Diesen Newsletter im Browser anschauen

 
 
areamobile.de
 

 
Cyber Monday, Black Friday, OnePlus 3T, Zenfone 3, Xiaomi Mi Mix
 
AM Thema vom 21.11.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist wieder Schnäppchen-Zeit: Für viele sind die Sonderangebote von Online-Händlern anlässlich des "Black Friday" sowie die Tages- und Blitzangebote in der "Cyber Monday Woche" eine gute Gelegenheit, für sich selbst ein neues Smartphone, Tablet oder Wearable oder als Weihnachtsgeschenk für andere zu ergattern. Und die ersten Smartphone-Schnäppchen können bereits bei Amazon, Media Saturn, Aldi oder Lenovo geschlagen werden, etwa das Moto X Force mit 100 Euro Preisnachlass. Ab heute werden wir euch täglich über die interessantesten Angebote des "Black Friday" und des "Cyber Monday" informieren. Tipps für die Schnäppchen-Jagd gibt es auch, denn nicht jeder vermeintliche Deal oder jedes Blitzangebot ist auch wirklich preislich attraktiv.

In dieser Woche steht außerdem unser Test des OnePlus 3T an. Das erst in der vergangenen Woche vorgestellte und ab 28. November erhältliche Gerät hebt sich durch den neueren und schnelleren Prozessor (Snapdragon 821 mit 2,35 GHz), die höher auflösende Frontkamera (16 Megapixel) und den stärkeren Akku (3.400 mAh) vom nicht mehr angebotenen OnePlus ab. Außerdem bietet OnePlus das neue Smartphone-Modell mit wahlweise 64 GB oder 128 GB internem Speicherplatz an, und die 16-Megapixel-Hauptkamera arbeitet aber mit einem neuen Algorithmus zur Videostabilisierung. Das schlägt sich auch auf den Preis nieder: Das OnePlus 3T ist etwas teurer als das OnePlus 3.

Eine Alternative zum OnePlus 3T haben wir gerade im Test gründlich untersucht: das 399 Euro teure Asus Zenfone 3 mit 5,5 Zoll großem Full-HD-Display, Snapdragon 625, 4 GB RAM, 16-Megapixel- bzw. 8-Megapixel-Kameras, LTE und 3.000-mAh-Akku. Das Smartphone sieht schick aus, ist toll verarbeitet, bietet im Alltag absolut ausreichende Leistung, ein tolles Display und eine gute Kamera. Akku und Gesprächsqualität sind auch in Ordnung. Das Gesamtpaket ist attraktiv, da können sich Hersteller wie HTC eine dicke Scheibe von abschneiden. Mehr über die Stärken und kleineren Schwächen dieses Geräts lest ihr in unserem ausführlichen Testbericht.

Ein echter Hingucker ist das neue Xiaomi Mi Mix: Es hat ein 6,4 Zoll großes Display im ungewöhnlichen 17:9-Format mit der Auflösung von 2.040 x 1.080 Pixel (362 ppi), das 91 Prozent der Vorderfläche des Smartphones einnimmt. Einen herkömmlichen Telefon-Lautsprecher gibt es an dem Gerät nicht. Dafür kommt eine piezoelektrische Akustik-Technologie zum Einsatz, die den Keramikrahmen des Smartphones zur Schallerzeugung nutzt. Statt eines Infrarotsensors sitzt unter dem Display-Panel ein Ultraschall-Näherungssensor, und die 5-Megapixel-Frontkamera des Mi Mix ist nur halb so groß wie die Kameramodule in anderen Smartphones und sitzt in der rechten Ecke unterhalb des Displays - dem einzigen nicht vom Bildschirm eingenommenen Bereich der Vorderfläche. In China ist das Xiaomi Mi Mix mittlerweile in kleinen Stückzahlen erhältlich, wir konnten es bereits im kurzen Hands-on in Augenschein nehmen.

In der Hand hielt Steffen das Xiaomi Mi Mix während einer Pressereise in China mit dem Smartphone-Hersteller Huawei. In Shenzhen und Schanghai sah sich Steffen Fertigungsstätten, Testzentrum und Zentrale der aktuellen Nummer Drei auf dem weltweiten Smartphone-Markt an und sprach mit Managern über die Pläne des Unternehmens. Dabei zeigte sich, die Chinesen strahlen großes Selbstbewusstsein aus und visieren den Sprung auf Platz Zwei vor Apple an. Auch Google gab Huawei einen Korb, weil auf den neuen Pixel-Smartphones des Android-Betreibers das Logo des Fertigungspartners nicht erscheinen darf. In den folgenden Meldungen berichtet Steffen von seinen Eindrücken und Gesprächen:

Man erkannte es an der Kamera: Im Bilderrätsel von AM Thema 37 zeigten wir euch das Asus Zenfone 3 Laser. Und welches (ebenfalls brandneue) Smartphone seht ihr hier?

Was steht noch diese Woche an? Areamobile zieht wieder um. Künftig werden wir uns unter dem Dach der Computec Media GmbH Räume mit der Golem.de-Redaktion teilen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und den Austausch mit den Kollegen. Jetzt wünschen wir euch erst einmal einen schönen Start in die Woche! Areamobile findet ihr auch bei TwitterFacebook und Google+. Wenn ihr unseren wöchentlichen Newsletter weiterempfehlen möchtet: zur Anmeldung gehts hier.



areamobile.de abmelden

Facebook Youtube Twitter Google+


Impressum:

Diese E-Mail wird versendet von der Computec Media GmbH, Dr.-Mack-Str. 83, D-90762 Fürth,
Handeslregister: Sitz- und Registergericht Fürth,
Reg.-Nr.: HRB 14364
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE812575276,
Geschäftsführer: Hans Ippisch (Vorsitzender), Rainer Rosenbusch

Redaktionsanschrift: Computec Media GmbH, areamobile.de, Köpenicker Straße 54, D-10179 Berlin

Kontakt: info@areamobile.de

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Gemäß der EU-Verordnung Nr. 524/2013 sind wir verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Europäische Kommission unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) betreibt.
szmtag