Diesen Newsletter im Browser anschauen

 
 
areamobile.de
 

 
MWC-Highlights LG G6, Huawei P10, Sony Xperia XZ Premium, Blackberry KeyOne, Nokia E5
 
AM Thema vom 27.02.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

der Mobile World Congress in Barcelona öffnet heute seine Pforten für die Fachbesucher aus aller Welt. Die ersten Smartphone- und Tablet-Highlights des neuen Jahres zeigten die Hersteller aber schon an den beiden vergangenen Wochenendtagen, darunter der Galaxy-8-Herausforderer LG G6, das Leica-Smartphone Huawei P10 (Plus), das von TCL gefertigte Tastatur-Smartphone Blackberry KeyOne und die Samsung-Tablets Galaxy Tab S3 und Galaxy Book. Areamobile berichtet aus der katalonischen Hauptstadt von den wichtigsten Neuvorstellungen der großen Mobilfunkmesse und stellt euch die neuen Topgeräte in Hands-ons vor.

Das LG G6 punktet vor allem mit einem FullVision genannten Display im 2:1-Verhältnis mit einer Diagonallänge von 5,7 Zoll, der QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel sowie der Always-on-Anzeige von Uhrzeit und Benachrichtigungen. Dadurch ist das neue LG-Smartphone nicht viel ausladender als das Vorgängermodell LG G5 mit 5,3-Zoll-Bildschirm. Einen Modulanschluss wie das G5 bietet das G6 nicht, auch lässt sich der Akku des Geräts nicht spontan vom Anwender austauschen. Dafür ist das Unibody-Gehäuse des Smartphones gegen das Eindringen von Wasser geschützt. Im Inneren des LG G6 arbeitet der Qualcomm-SoC Snapdragon 821 mit Anbindung an 4 GB RAM, der 32 GB große interne Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden. "Alles anders, alles besser?" - das fragt sich Tobias im Hands-on des LG G6. Was meint ihr?

Auf Leica-Kameras und farbige Rückseiten setzt der chinesische Hersteller Huawei beim P10 (Plus). Das Herzstück des Huawei P10 ist die "Leica Dual-Kamera 2.0" mit 12-Megapixel-Farbsensor, einem weiteren Monochromsensor mit einer Auflösung von 20 Megapixel und einem optischen Bildstabilisator. Anhand von 190 Messpunkten kann die P10-Kamera beispielsweise ein 3D-Modell eines Kopfes erkennen und in Echtzeit verarbeiten, um mit künstlichen Lichteffekten schönere Porträtbilder zu erstellen. Die Frontkamera mit 8-Megapixel-Sensor und Blende f/1.9 stammt ebenfalls von Leica und verfügt über ein Feature namens Adaptive Selfie. Das Full-HD-Display des Huawei P10 fällt mit 5,1 Zoll etwas kleiner aus als beim P9, der Fingerabdrucksensor sitzt unter Glas auf der Vorderseite des Geräts. Das P10 Plus ist nicht nur größer als das P10, sondern bietet auch 6 GB RAM, die bessere Kamera und einen stärkeren Akku. Erste Eindrücke von den neuen Huawei-Smartphones schildert Steffen in seinem bebilderten Hands-on-Bericht.

Das Sony Xperia XZ Premium ist einer der Stars auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona, und das nicht nur wegen des 5,5 Zoll großen Bildschirms, der neben der 4K-Auflösung auch HDR-Technik mitbringt. Als eines der ersten Smartphones überhaupt hat das Sony Xperia XZ Premium den Qualcomm Snapdragon 835 an Bord, den aktuellen Top-Chip für Smartphones. Ein spannendes Feature versteckt sich auch in der Kamera des Xperia XZ Premium: Die Hauptkamera an der Rückseite des Smartphones hat nicht nur einen 19-Megapixel-Sensor und drei verschiedene Autofokus-Technologien (prädiktiver Hybrid-AF, Laser, RGBC-IR-Sensor), sondern verfügt auch über die Möglichkeit zur Super-Zeitlupe mit maximal 960 Bildern pro Sekunde. 4K-Video und ein Fünf-Achsen-Bildstabilisator sind ebenfalls an Bord. Mehr über das neue Sony-Smartphone lest ihr in unserer Launch-Meldung.

Mit allen technischen Eckdaten haben Blackberry und TCL auf dem MWC das zweite mit Android laufende Tastatur-Smartphone mit Schwarzbeeren-Logo vorgestellt. Das bislang unter dem Codenamen Mercury kursierende Gerät kommt im April als Blackberry KeyOne in den Handel und wird dann 599 Euro ohne Vertrag kosten. Das Smartphone bringt neben der echten Volltastatur einen 4,5 Zoll großen IPS-Touchscreen im 3:2-Format mit 1.620 x 1.080 Pixel, den Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 625, 3 GB RAM und 32 GB Festspeicher sowie eine Erweiterungsmöglichkeit per microSD-Karte mit. Mit dem Sony IMX378 steckt derselbe 12-Megapixel-Bildsensor im Blackberry-Smartphone, der auch in Googles Pixel-Smartphones überzeugende Arbeit verrichtet. Die Frontkamera löst Selfies mit 8 Megapixel auf und verfügt über einen LED-Blitz. Gemessen an der Hardware ist der Preis des Blackberry KeyOne zu hoch angesetzt, urteilt Tobias nach dem Hands-on des Geräts. Im Video zeigen wir das Tastatur-Smartphone in Aktion.

"Endlich Android auf Nokia-Handys" bieten die neuen Smartphone-Modelle des Herstellers HMD Global, der auf dem MWC 2017 mit dem Nokia 5 und das Nokia 3 zwei erste Geräte zeigt. Das Konzept für die neuen, von Foxconn gefertigten Nokia-Smartphones sieht ein Flaggschiff-Design durch alle Preisklassen, eine überall gleich hohe Verarbeitungsqualität und ein pures und regelmäßig gepflegtes Betriebssystem vor. Android bringt HMD ohne jeglichen Schnickschnack oder eine eigene Oberfläche auf die Geräte, Sicherheits-Updates soll es monatlich geben. Außerdem ist auf Nokia 5 und Nokia 3 der Google Assistant installiert, der eigentlich den Pixel-Smartphones von Google vorbehalten sein sollte. Das digitale Helferlein wird auf allen neuen Nokia-Smartphones mit Android vorhanden sein. Informationen zur Hardware der Nokia-Smartphones mit Android findet ihr in unserer Launch-Meldung.

Kein Galaxy S8, sondern neue Tablet-Modelle hat Samsung am vergangenen Wochenende vorgestellt. Das Galaxy Tab S3 kommt in einem nur 6 Millimeter dicken Gehäuse mit Metallrahmen und Glasabdeckungen an Vorder- und Rückseite sowie hochwertiger Technik wie einem 6.000 mAh starken Akku, dem Snapdragon 820, 4 GB RAM, 32 GB internen Speicher, zwei Kameras mit 13 Megapixel bzw. 5 Megapixel, vier Lautsprechern und einem 9,7 Zoll großen Super-AMOLED-Display mit 2.048 x 1.536 Pixel im 4:3-Format und HDR-Unterstützung für bessere Bildqualität daher. Im Lieferumfang ist ein Stylus mit 4.096 Druckstufen enthalten, optionales Zubehör ist eine mechanische Anstecktastatur. Stylus und Anstecktastatur sind festes Zubehör für das Galaxy Book mit Intel-Antriebstechnik, das Samsung in zwei Größenformaten (10,6 Zoll und 12 Zoll) in Konkurrenz zu Microsofts Surface Pro 4 herausbringen wird. Die Samsung Galaxy Books sollen ab Mitte des Jahres verfügbar sein und um die 800 Euro bzw. ab 1.200 Euro kosten.

Samsung zeigt das Galaxy S8 in Barcelona zwar höchstens hinter verschlossenen Türen, doch auf dem MWC gab der südkoreanische Hersteller zumindest den offiziellen Launch-Termin bekannt:  Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus werden am 29. März 2017 in New York der Öffentlichkeit präsentiert. Dazu zeigte Samsung auf der MWC-Pressekonferenz einen ersten Teaser zum neuen Spitzensmartphone. Wer allerdings hoffte, darin einen ersten Blick auf das Smartphone zu erhaschen, wurde enttäuscht.

Die Auflösung des Bilderrätsels aus AM Thema 50: Wir zeigten euch das HTC U Ultra mit schmalem Zusatzdisplay. Und welche MWC-Neuheit seht ihr hier?

Mehr über HTCs neues Topsmartphone U Ultra erfahrt ihr in unserem ausführlichen Testbericht, den wir am vergangenen Wochende veröffentlicht haben.

Das Areamobile-Team wird noch bis Mittwoch live aus Barcelona berichten. Alle Meldungen, Hands-on-Berichte, Fotos und Videos vom MWC 2017 findet ihr auf unserer Messe-Sonderseite. Wer ganz nah am Geschehen sein möchte, verfolgt unseren MWC-Liveticker.

Areamobile findet ihr auch bei TwitterFacebook, Google+ und Instagram. Wenn ihr unseren wöchentlichen Newsletter weiterempfehlen möchtet: zur Anmeldung geht's hier. Wir wünschen euch einen schönen Start in die Woche!



areamobile.de abmelden

Facebook Youtube Twitter Google+


Impressum:

Diese E-Mail wird versendet von der Computec Media GmbH, Dr.-Mack-Str. 83, D-90762 Fürth,
Handeslregister: Sitz- und Registergericht Fürth,
Reg.-Nr.: HRB 14364
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE812575276,
Geschäftsführer: Hans Ippisch (Vorsitzender), Rainer Rosenbusch

Redaktionsanschrift: Computec Media GmbH, areamobile.de, Köpenicker Straße 54, D-10179 Berlin

Kontakt: info@areamobile.de

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Gemäß der EU-Verordnung Nr. 524/2013 sind wir verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Europäische Kommission unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) betreibt.
szmtag