Diesen Newsletter im Browser anschauen

 
 
areamobile.de
 

 
ZTE Axon 7, Huawei Mate 9, Xiaomi Mi Mix, Android-Tablets im Test
 
AM Thema vom 31.10.2016

Liebe Leserinnen und Leser,

für viele Kostümhändler läuft gerade die umsatzträchtigste Zeit im Jahr, denn heute ist Halloween. Und einige Elektronikhersteller wollen das mittlerweile auch bei uns etablierte Gruselfest für ihr Geschäft nutzen - allen voran Samsung mit einem Halloween-Special: Wer noch bis 5. November einen Fernseher kauft, kann je nach gewähltem Modell entweder ein Galaxy S7 Edge, ein Galaxy Tab A oder ein Galaxy Tab E als Gratis-Beigabe abstauben. Die lukrativste Zeit im Jahr für Smartphone- und Tablet-Hersteller kommt jedoch noch erst mit dem Weihnachtsgeschäft.

Mit dem Asus Zenpad 3S 10, dem Huawei MediaPad M3 und dem Medion Lifetab P10400 haben wir in der vergangenen Woche drei neue Android-Tablets mit edlem Metallgehäuse getestet, die auf einigen Gabentischen landen werden. Das Asus-Tablet bietet ein hochauflösendes 9,7-Zoll-Display im 4:3-Format sowie einen starken Prozessor und ist damit eine preiswertere Alternative zu iPad Pro und Samsung Galaxy Tab S2. Das Huawei-Gerät sieht aus wie ein großes Huawei Nova und zeigt im Test unter anderem klangstarke Lautsprecher. Und das Lifetab P10400 von Medion ist derzeit bei Aldi erhältlich und zeichnet sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Nach den Tests der Geräte geben Steffen und Stefan ihre persönlichen Empfehlungen ab: Kaufen oder nicht?

Gerade in Deutschland gestartet, aber nur in kleiner Auflage, ist der smarte Amazon-Lautsprecher Echo. Das Gerät mit integriertem Assistenzdienst Alexa liefert auf Sprachbefehl nützliche Informationen für den Alltag wie die lokale Wetterlage, die Verkehrssituation oder Sportergebnisse, liest E-Mails und Mitteilungen vor, hilft beim Online-Kauf oder steuert andere vernetzte Geräte im Haushalt wie Musikanlage, Fernseher, Heizung oder Leuchten. Die Sprachbefehle werden über eingebaute Mikrofone aufgenommen, Empfang und Verbindung zum Rechenzentrum im Backend für die Verarbeitung der Befehle oder Anfragen wird durch das Codewort wie "Alexa" aktiviert, die Antworten gibt Amazon Echo per Computerstimme aus. Voll funktionstüchtig soll der 180 Euro teure Lautsprecher erst Mitte 2017 sein. Wie das Gerät aussieht und eingerichtet wird sowie was zum Lieferumfang gehört, zeigen wir euch im Unboxing.

Zweimal verschoben hatte ZTE den Verkaufsstart des Android-Smartphones Axon 7 und wir fragen uns: Warum? Mit QHD-Display, Snapdragon 820, Stereo-Lautsprecher und 20-Megapixel-Kamera ist das Axon 7 das erste wahre Flaggschiff-Smartphone des chinesischen Herstellers in Deutschland und wird nach einem Update auf Android 7 Nougat wie die Pixel-Smartphones von Google für die VR-Plattform Daydream geeignet sein. Gleichzeitig ist es bei einem Preis von 450 Euro wesentlich günstiger als die Topsmartphones von Samsung, Sony und Apple. Im Test haben wir keine Antwort auf die Frage nach dem verspäteten Release gefunden, das Axon 7 zeigt viele Stärken und kaum Schwächen.

Am kommenden Donnerstag, 3. November, steht der vermutlich letzte große Smartphone-Launch in diesem Jahr an: Huawei wird dann in München das Mate 9 vorstellen, auf das wir angesichts der bislang kursierenden Gerüchte zum Gerät mächtig gespannt sind. Das Mate 9 wird es voraussichtlich in einer Grundversion sowie in einer teuren Pro-Variante geben. Differenzierendes Merkmal des Mate 9 Pro soll ein 5,9 Zoll großes Edge-Display mit QHD-Auflösung sein. Neben dem hochauflösenden XXL-Bildschirm soll das neue Huawei-Phablet mit einer Dual-Kamera mit vierfachem optischen Zoom punkten. Unter der Haube kommen wohl der neue Kirin 960 und ein bis zu 6 GB großer Arbeitsspeicher zum Einsatz, der interne Speicher soll bis zu 256 GB an Daten fassen. Wir werden am Donnerstag live vom Launch-Event in München berichten und euch erste Eindrücke vom Huawei Mate 9 (Pro) liefern.

Weitere Smartphone- und Tablet-Neuheiten:

Warum das Zenfone 3 ausgebremst wird? Wegen eines Patenrechtsstreits hat Asus den Verkauf von Smartphones und Tablets mit Android Lollipop oder Android Marshmallow in Deutschland vorerst gestoppt.

Wie wohl die Smartphones im kommenden Jahr aussehen werden, könnte das vor wenigen Tagen vorgestellte Xiaomi Mi Mix zeigen: Das 6,4 Zoll große Display des Smartphones nimmt 91 Prozent der Vorderfläche ein - einen ebenso hohen oder gar höheren Wert erreicht kein anderes bislang für eine Vermarktung vorgesehene Smartphone. Einen herkömmlichen Telefon-Lautsprecher gibt es an dem Gerät nicht. Stattdessen kommt eine piezoelektrische Akustik-Technologie zum Einsatz. Statt eines Infrarotsensors sitzt unter dem Display-Panel ein Ultraschall-Näherungssensor, die 5-Megapixel-Frontkamera des Mi Mix ist nur halb so groß wie die Kameramodule in anderen Smartphones und sitzt in der rechten Ecke unterhalb des Displays. Obwohl das Smartphone vom chinesischen Hersteller als Konzept-Phone vorgestellt wurde, wird es Anfang November in China zu kaufen sein. In einem Hands-on-Video könnt ihr euch schon mal einen guten Eindruck vom Gerät verschaffen.

Eine der ersten wichtigen Neuvorstellungen 2017 wird das Samsung Galaxy S8 sein. Mit einem innovativen Gerät will Samsung im kommenden Jahr die Pleite mit dem brandgefährlichen Galaxy Note 7 schnell vergessen machen. Ein geschliffenes Design, eine verbesserte Kamera und Künstliche Intelligenz stellt ein hochrangiger Samsung-Manager in Aussicht. Ein Bildschirm mit Edge-Krümmungen könnte fast oder ganz die komplette Frontseite des Smartphones beanspruchen und 4K-Auflösung bieten.

Im Bilderrätsel von AM THEMA 34 zeigten wir euch übrigens das Google Pixel - zu erkennen an der Rückseite mit dem Glaseinsatz im oberen Bereich. Und welches Smartphone seht ihr hier?

Im Keller mit dem Smartphone telefonieren, auch wenn das Gerät keinen Mobilfunknetzempfang hat - das soll mit WLAN Call möglich sein. Nach Vodafone und Telekom bietet jetzt auch O2 native WLAN-Telefonie an. Wir zeigen im Vergleich, für welche Smartphones die drei Mobilfunkbetreiber WLAN Call anbieten und was der neue Dienst jeweils kostet.

Am Ende noch ein weiteres aktuelles Smartphone-Angebot: Wer bis 20. November das LG G5 bei Amazon kauft, erhält ein hochwertiges Headset ohne Aufpreis dazu. LG bietet als Zugabe zum Smartphone ein B&O BeoPlay H3 Headset aus Metall und mit einer Kabelfernbedienung an. Das LG G5 kostet bei Amazon ab 392 Euro, das Headset schlägt regulär mit 132 Euro zu Buche.

Wir wünschen euch einen schönen Start in die Woche! Auf Twitter findet ihr den Areamobile-Account unter @areamobile und mich unter @BjoernBrodersen. Wenn ihr unseren wöchentlichen Newsletter weiterempfehlen möchtet: zur Anmeldung gehts hier.



areamobile.de abmelden

Facebook Youtube Twitter Google+


Impressum:

Diese E-Mail wird versendet von der Computec Media GmbH, Dr.-Mack-Str. 83, D-90762 Fürth,
Handeslregister: Sitz- und Registergericht Fürth,
Reg.-Nr.: HRB 14364
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE812575276,
Geschäftsführer: Hans Ippisch (Vorsitzender), Rainer Rosenbusch

Redaktionsanschrift: Computec Media GmbH, areamobile.de, Köpenicker Straße 54, D-10179 Berlin

Kontakt: info@areamobile.de

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Gemäß der EU-Verordnung Nr. 524/2013 sind wir verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass die Europäische Kommission unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) betreibt.
szmtag