Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 

iPad 3: Die Infos zu Preis, Features und Release-Termin

Noch ist es nicht offiziell, aber im Prinzip wissen wir alle: Am kommenden Mittwoch, dem 7. März 2012, stellt Apple das iPad 3 vor. Grund genug für Areamobile, alle Vorab-Infos zum neuen Kult-Tablet zusammenzutragen.

Das Display

iPad-Display-Vergleich | (c) Macrumors

iPad-Display-Vergleich von Macrumors: Die Auflösung wird vervierfacht. | (c) Macrumors

Klar ist, dass Apple beim iPad 3 die Auflösung hochschraubt – aber auf wie viele Pixel? Am wahrscheinlichsten ist eine Vervierfachung von 1.024x768 auf 2.048x1.536 Pixel. Diese Zahl wird von mehreren unterschiedlichen Websites gestützt, unter anderem Macrumors und Arstechnica. Letztere hat erst vor wenigen Tagen nach Auswertung ihrer Server-Logs festgestellt, dass mehrere iPads mit dieser hohen Auflösung auf die Adresse arstechnica.com zugegriffen haben.

Für Apple hat diese Auflösung einen Riesenvorteil: Weil das Seitenverhältnis gleich bleibt, lassen Apps sich ohne großen Aufwand anpassen, indem sie einfach hochskaliert werden. Bei mehr als 500.000 Apps ein nicht ganz unwichtiger Aspekt.

Die übrige Ausstattung

Foto von der Hauptplatine, veröffentlicht in einem chinesischen Forum: nur ein A5X-Prozessor? | (c) bbs.weiphone.com

Foto von der Hauptplatine, veröffentlicht in einem chinesischen Forum: nur ein A5X-Prozessor? | (c) bbs.weiphone.com

Während die neue Display-Auflösung mehr oder weniger feststeht, fängt bei der weiteren Ausstattung das große Rätselraten an. In puncto Prozessor stehen zwei Varianten im Raum. Entweder Apple stellt mit dem iPad 3 seinen neuen Vierkerner A6 vor oder ein verbessertes Modell der aktuellen A5-Generation. Für letzteres spricht ein Foto, das im Forum der chinesischen Website Weiphone aufgetaucht ist, das einen A5X-Chipsatz zeigt, der angeblich zum kommenden Apple-Tablet gehören soll.

Aber dessen Echtheit kann niemand bestätigen. Vielleicht handelt es sich nur um einen frühen Prototypen? Fakt ist, dass sich auch Apple dem Trend zu Quad-Core-Smartphones, der auf dem Mobile World Congress sichtbar wurde, auf Dauer nicht ignorieren kann. Spätestens mit dem iPhone 5 wird das Unternehmen darauf setzen müssen.

Bei der Kamera gibt es ebenfalls unterschiedliche Gerüchte. Am wahrscheinlichsten ist die 8-Megapixel-Kamera, die vor ein paar Tagen von der chinesischen Website Apple Daily ins Spiel gebracht wurde. Sie belegt ihre Behauptung mit einem Foto, das angeblich die Rückseite des iPad 3 im Vergleich zum iPad und dem iPad 2 zeigt – und beim iPad 3 ist die Linse sichtbar größer. Für die Auflösung von 8 Megapixel spricht auch die Tatsache, dass die Kamera des iPhone 4S ebenfalls mit 8 Megapixel auflöst. Apple könnte dasselbe Bauteil nochmals verwenden.

Zur Funkanbindung und zu den Speicherkapazität gibt es bisher keine glaubwürdigen Hinweise. Wir tippen darauf, dass Apple seine Aufteilung in Wlan- und 3G-Varianten in drei Speichergrößen beibehält. Nur dass die 3G-Varianten diesmal mit einem Multimode-Chipsatz kommen, der HSPA und LTE unterstützt.

Design

Apples Einladung zur iPad-Präsentation am 7. März: die Home-Taste fehlt. | (c) Apple

Apples Einladung zur iPad-Präsentation am 7. März: die Home-Taste fehlt. | (c) Apple

Die vielen angeblichen Fotos vom iPad 3, die vor allem von chinesischen Websites veröffentlicht wurden, haben allesamt eines gemeinsam: Sie zeigen ein Design, dass sich kaum vom Vorgänger unterscheidet. Apple wird also mit großer Wahrscheinlichkeit am Aluminium-Unibody des iPad 2 festhalten. Vieles deutet aber darauf hin, dass das 3er-Modell diesmal etwas dicker wird – was nicht einmal schlimm wäre, schliesslich ist das iPad 2 mit nur 8,8 Millimeter ultraflach. Erklärt wird die Zunahme mit dem hochauflösenden Display, das einen stärkeren - und damit auch größeren - Akku erforderlich macht.

Ein großes Fragezeichen schwebt noch über dem Home-Button, der bisher das Markenzeichen aller iOS-Geräte ist. Apple könnte diesmal darauf verzichten und damit erstmals ein Modell vorstellen, das keine Tasten mehr auf der Vorderseite hat. Die Spekulation darüber wurde vom Unternehmen selbst losgetreten, weil es auf den Einladungen zur Produktvorstellung am kommenden Mittwoch ein iPad abgedruckt hat, dem die Home-Taste fehlt. Die Website Gizmodo konnte glaubhaft belegen, dass das Gerät dabei nicht im Querformat gehalten wird. Natürlich kann es auch sein, dass Apple die Home-Taste einfach aus optischen Gründen aus dem Einladungsfoto heraus retuschiert hat – dafür sprechen zumindest die neuesten Infos vom Reparaturdienstleister Repair Labs.

Name und Marktstart

Wer sagt eigentlich, dass das neue iPad überhaupt "iPad 3" heißen wird? Erst kürzlich sind mehrere Screenshots veröffentlicht worden, auf denen die Zubehör-Hersteller Griffin und Belkin das Gerät als iPad HD bezeichnen. Die neue Namensgebung ist in Verbindung mit dem hochauflösenden Display zumindest nicht abwegig.

In jedem Fall wird der Marktstart des neuen Tablets schon kurz nach der Vorstellung erfolgen, weil Apple traditionell nur eine kurze Zeitspanne zwischen Produktpräsentation und Verkaufsstart lässt. Das beste Beispiel dafür ist das iPad 2, das am 2. März 2011 erstmals gezeigt wurde und bereits am 25. März in den Shops für Preise zwischen 479 und 799 Euro eintraf. Die Webiste iFun will sogar schon den konkreten Termin erfahren haben: Am 23. März soll das neue Apple-Tablet in Deutschland verkauft werden. Und die vielleicht beste Nachricht für Kaufwillige: Das iPad 3 soll zum Marktstart nicht teurer sein als im vergangenen Jahr das iPad 2 - das will jedenfalls 9to5mac aus verlässlicher Quelle erfahren haben.

Quelle: Areamobile
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 17 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 07.03.12 10:42 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)
    @ Chefokus

    Kann ich nachvollziehen. Beim letzten Mal hatte Apple einen guten Claim (let's talk iPhone), diesmal gabs nur diesen langen Spruch am unteren Rand des von Apple veröffentlichten Bildes. Den komplett hinzuschreiben wäre ein bissl zu viel des Guten gewesen, deshalb mussten wir uns fix was kurzes ausdenken. Also ich finds cool ;)

    So, aber nun zurück zum eigentlichen Thema auch meinerseits.

  2. 07.03.12 10:42 Laborant (Expert Handy Profi)

    @Chefokus: Das wäre allerdings mal ein Grund, weswegen Apfel das OS-X immer mehr Touchoptimiert macht ^^ Und ein OS-X auf dem iPad würde die ganze ARM-Android-Schwemme (und dann auch WinOnARM) endgültig zum Spielzeug degradieren.

  3. 07.03.12 10:38 Chefokus (Newcomer)

    @ Laborant
    Da wirst du wohl entäuscht werden weil dann könnnte man wirklich ernstahft mit dem Ipad arbeiten und es wäre nicht nur ein Spielzeug.. hm.. also undenkbar.

    @ Frank Kabodt

    Wollte mit meiner Aussage nicht provozieren jedoch wenn ich lese "see. touch. iPad" kommt mir das wie die Apple-Werbung vor ;)

  4. 07.03.12 10:35 bocadillo (Gesperrt)

    Chefokus


    Was soll denn großes , neues kommen ??? Wüßte da jetzt nix.

    Hatte ja ein gut 10.1...meine Frau ein iPad 1.

    Derzeit gibt es wenige wirkliche argument die für androidtablets gelten( im vergleich zum iPad)

  5. 07.03.12 10:31 Frank Kabodt (ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de)
    @ Chefokus

    "Dann freue ich mich schon über den Countdown wenn Samsung das Galaxy S3 released ;) "

    Wenn Samsung für das S3 ein ähnliches Event mit Livestream zu einer ähnlich angemessenen Zeit veranstaltet wie Apple, wüsste ich nicht, was dagegen spricht. Im Gegenteil, ich würde es sehr begrüßen.

  6. 07.03.12 10:31 Laborant (Expert Handy Profi)

    Chefokus: Sogar die letzte NokiaWorld hat nen Countdown erhalten - wenn ich mich recht erinnere auch das Galaxy Nexus. Sollte Samsung einen Event machen, bei dem man sich sicher sein kann, dass das S3 kommt, macht AM sicher auch nen Countdown. ;)

    Zumal ich doch sehr gespannt bin... irgendwie hoff ich immer noch auf OSX auf dem iPad. Wobei ich wahrscheinlich enttäuscht werde ^^

antworten
Aktuelle Geräte im Test