Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Editorial zum iPad 3: Endlich wieder ein iPad mit Haben-Wollen-Faktor

An diesem Mittwoch stellte Apple sein neues iPad vor. Von vielen wird es als ideenlose Fortführung der Tabletreihe gerügt, zu wenige Innovationen hätte Apple seiner 3. Generation spendiert. Als Besitzer eines iPad der ersten Generation stellt sich mir deshalb die Frage, würde sich das Upgrade lohnen? Um die Antwort mal vorwegzunehmen: Ich denke ernsthaft über einen Kauf nach. Und zwar vor allem wegen des Displays, das mit 2.048x1.536 Pixel viermal schärfer geworden ist.

iPad-Nutzer nehmen sich zum Lesen statistisch mehr Zeit | Foto: Apple

Das iPad: Apple erfand den Computer für Couch-Surfer | Foto: Apple

Ich hatte mich 2010 sofort vom Hype um das iPad anstecken lassen. Bereits kurze Zeit nach dem Verkaufsstart war ich stolzer Besitzer der Grundversion, die nur mit 16 Gigabyte Speicher und Wlan ausgestattet ist.  Und eigentlich mag ich mein Modell der ersten Generation immer noch. Weder fehlt es mir an Speicher, noch finde ich es zu schwer oder zu dick oder zu langsam. Was mich jedoch jedes Mal stört ist - neben dem geringen Arbeitsspeicher - das vergleichsweise niedrig aufgelöste Display. Insbesondere dann, wenn mein Blick vom ultrascharfen Display des iPhone 4 auf das iPad schwenkt.

Das iPad 2: Zu lahm für ein Upgrade

Smart Cover: Neuer Schutz für das iPad 2 | (c) Hersteller

Smart Cover: Neuer Schutz für das iPad 2 | (c) Hersteller

Als dann ein Jahr später das iPad 2 auf den Markt kam, stand für mich gleich fest, diesen Nachfolger benötige ich nicht. Die geringeren Maße und das geschrumpfte Gewicht waren für micht nicht ausschlaggebend, ebenso wenig der kleine Geschwindigkeitsschub durch den Dual-Core-Prozessor oder die Spielerei mit dem Smart Cover.

Und über die Kameras des iPad 2 konnte ich nur lachen. Die auf der Rückseite ist genauso schlecht wie beim iPod Touch und eine weitere Frontkamera, mit der ich Videotelefonate führen kann, benötige ich nicht. Mit meinem Handy (mit Facetime-Funktion), meinem Festnetzanschluss und meinem Laptop mit eingebauter Kamera habe ich bereit mehr als genügend Möglichkeiten zu telefonieren. Auch nach der jetzt erfolgten Preissenkung kommt das iPad 2 für mich nicht in Frage, ein iPad 3. Generation mit 16 Gigabyte Speicher kostet nur 80 Euro mehr und bietet das wesentlich bessere Gesamtpaket.

Das neue iPad: Der Haben-Wollen-Faktor

Bei der Ankündigung des iPad der 3. Generation war ich noch vorsichtig. Doch nach der Präsentation war klar, dieses Tablet bietet genügend Neuerungen, um das Haben-Gefühl in mir wieder auszulösen. Allen voran finde ich das neue Display interessant. Endlich zeigt das iPad Internetseiten so an, wie ich es von meinem Computer kenne. Ich kann Texte lesen, ohne dass ich dauernd in Internetseiten herumzoomen muss. Dazu der neue, schnellere Chipsatz A5X mit mehr Arbeitsspeicher. Gegen etwas mehr Geschwindigkeit habe ich nichts einzuwenden, vor allem aber erhoffe ich ich mir deutlich mehr Komfort beim Internet-Surfen. Denn das ständige Neuladen von Tabs im Browser beim iPad 1 kann schon ziemlich nerven.

Zugegeben, ganz überzeugt bin ich noch immer nicht. Erst muss sich erweisen, ob das iPad 3 die Versprechen des Herstellers auch hält. Turboschnelles Internet mit LTE ist etwa mit dem neuen iPad in Deutschland nicht möglich. Ich werde mir das neue iPad aber mit Sicherheit anschauen, wenn es ab dem 16. März in den Läden steht. Und mir dann ganz genau überlegen, ob ich wirklich zwischen 479 Euro und 799 Euro übrig habe. Denn wenn ich ehrlich bin, auch wenn wir es alle haben wollen, brauchen tut das iPad 3 kein Mensch ...

Autor: Rene Melzer
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 12 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 11.03.12 00:23 homeend (Advanced Handy Profi)

    > Also ich kaufe mir nicht jedes Jahr ein neues Geraet ich brauch kein Smartphone zum Angeben.

    Aus dem Alter bin ich schon lange raus. Als ich dem Alter war, gab es noch keine Handys. ;-) Aber mir macht neue Technik einfach Spaß. Und deswegen gönne ich mir halt was Neues, wenn es wieder etwas auf dem Markt gibt, was mich reizt.

  2. 10.03.12 23:42 Ladylike871 (Advanced Member)

    Zitat:" homeend (Member)
    > Kauft ihr auch jedes Jahr nen neues
    Handy
    Lass mich kurz überlegen... Ja! ;-)
    Also ich nicht und das neue iPad muss ich auch nicht haben.

  3. 10.03.12 23:40 Ladylike871 (Advanced Member)

    Also das neue iPad wuerde ich mir nicht kaufen, weil ich kein Fan von Tablet Pc's bin ;-)
    Zitat:" > Kauft ihr auch jedes Jahr nen neues
    Handy
    Lass mich kurz überlegen... Ja! ;-'
    Also ich kaufe mir nicht jedes Jahr ein neues Geraet ich brauch kein Smartphone zum Angeben.

  4. 10.03.12 12:53 franky_79 (Member)

    HD-Filme haben aber dicke schwarze Balken, wegen des altbackenen 4:3 Seitenverhältnisses.

  5. 10.03.12 06:21 DDD (Expert Handy Profi)

    Bei mir ist es eigentlich genau andersherum als beim Autor. Das erste IPad hab ich ausgelassen weil mir der Arbeitsspeicher Recht knapp erschien. Das 3GS hatte ja auch 256 MB Arbeitsspeicher aber mit einer weniger Komplexen Software. Das IPad 2 war für mich auch noch nicht so interessant weil es erstens schon Gerüchte wegen dem neuen Display gab und es 2. auch nur wieder so viel Arbeitsspeicher wie das IPhone 4 hatte. Naja und mit dem IPad 3 hat Apple jetzt ähnlich wie damals beim 3GS ein Gerät gebracht bei dem ich mal über einen Einstieg nachdenken kann.

  6. 10.03.12 01:57 pgk87 (Youngster)

    @ NDroid,

    die Frage sollte lauten "kauft ihr euch jedes Jahr das neue iPhone!" ;)

    Zum "Artikel"! Das neue Gerät hat nicht wirklich nen haben wollen Faktor weil:

    1. nur der Screen die echte deutliche Verbesserung ist,
    2. man diese Art von Auflösung höchstens für HD Games und HD Spiele benötigt und die benötigen viel Speicher
    3. den das neue iPad nicht wirklich hat weil (warum überhaupt ?) max. nur 64 GB Verfügbar!

    Für wen lohnt sich meiner Meinung nach der Kauf:

    Besitzer der ersten iPad Generation (wenn ihnen das iPad zulangsam ist, die Auflösung nicht genügt und eine Kamera benötigt wird)
    Besitzer der zweiten iPad Generation, NO!

antworten
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Apple iPad 3 Wifi + 4G Angebote
Apple iPad 3 Wifi + 4G

Empfehlung

ab 89.95 EUR
monatlich 0.00 EUR
FONIC mobile

weitere Angebote zum Apple iPad 3 Wifi + 4G
 
Anzeige