Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Joyn: Alle Details zum SMS-Nachfolger

Ab diesem Jahr wird die Kommunikation über das Handy um einen neuen Dienst erweitert: Joyn. Doch was bietet Joyn eigentlich den Nutzern? Wann ist der SMS-Nachfolger verfügbar und wie viel wird er kosten? In diesem Special fasst Areamobile die wichtigsten Informationen zu dem RCS-e-Dienst zusammen.

Vor knapp 20 Jahren, am 3. Dezember 1992, begann der Siegeszug der SMS. In diesem Jahr soll sie durch den Nachfolge-Standard RSC-e ersetzt werden, der hierzulande unter dem griffigeren Markennamen Joyn startet. Das kündigten die Netzbetreiber Telekom, Vodafone und O2 im Januar 2012 an. Ursprünglich war der Start für Joyn auf Sommer dieses Jahres angesetzt. Doch bis sich der neue Messenger breitflächig durchsetzt, wird es wohl noch ein paar Jahre dauern.

Wann kommt Joyn?

Vodafone ist derzeit der einzige Mobilfunkanbieter, der den Termin knapp einhalten kann. Das Unternehmen wird Joyn nach eigenen Angaben ab Mitte August anbieten. Man wollte bis zur IFA 2012 warten, die vom 31. August bis zum 5. September in Berlin alle Neuigkeiten zu Elektronik, Haushalt und Telekommunikation präsentiert, so der Netzbetreiber. Die Telekom wartet mit der Einführung von Joyn bis Oktober 2012, Gerüchten zufolge auf die Fertigstellung von Windows Phone 8. Dann sollen im Herbst gleich erste Mobiltelefone mit dem Microsoft-OS herauskommen, in die der Messenger integriert ist. Die Kunden von O2 müssen sich sogar noch bis zur ersten Hälfte 2013 gedulden, da auch dieses Unternehmen auf entsprechend ausgestattete Endgeräte wartet. E-Plus hat nach eigenen Angaben derzeit keine konkreten Pläne zur Einführung von Joyn in seinem Netz.

Was ist Joyn?

Vodafone RCS-e | (c) Anbieter / Youtube

Vodafone RCS-e | (c) Anbieter / Youtube

Joyn führt die Dienste SMS, MMS sowie Telefonie und Videotelefonie zusammen. Der Dienst ermöglicht das Telefonieren, den Austausch von Kurznachrichten, neudeutsch Chats, mit Einzelnen und Gruppen sowie die Übertragung von Fotos, Videos und anderen Dateien. Außerdem wird es möglich sein, die Kamera während eines Telefonates dazuzuschalten und entweder ein Videotelefonat zu führen oder Freunden und Bekannten zu zeigen, worüber man gerade spricht. Die Netzbetreiber wollen mit dem Dienst der zunehmenden Konkurrenz durch Messenger wie Facebook Chat oder Whatsapp, die sich nachträglich auf Handys und Smartphones installieren lassen. Die Intention ist, Joyn so schnell wie möglich in allen Mobilfunknetzen verfügbar zu machen, denn einer der größten Vorteile der Netzbetreiber-Lösung ist, dass sich der Kunde in Zukunft keine Gedanken machen muss, ob sein Gegenüber diesen oder jenen Dienst benutzt.

Wer kann Joyn nutzen?

Die Mobilfunkanbieter arbeiten eng mit den Handyherstellern und Plattformentwicklern zusammen, um Joyn möglichst flächendeckend auf Handys und Smartphones verfügbar zu machen. Bis die ersten Geräte auf dem Markt sind, auf denen Joyn schon ab Werk installiert ist, wird der Dienst entweder als separate App zur Installation auf dem Telefon zur Verfügung gestellt oder er kommt als Software-Update. Vodafone stellt erste Firmware-Updates und die Joyn-App für Smartphones mit Android-Betriebssystem ab August zur Verfügung, die Telekom hat Apps für Geräte mit Android und dem Apple-System iOS sowie Windows Phones mit Joyn angekündigt, und O2 plant nach eigenen Angaben Software-Updates für bestimmte Smartphone-Modelle, konnte aber noch keine Details dazu nennen. Später soll Joyn Bestandteil der Betriebssysteme sein.

Was kostet Joyn?

Preisübersicht der Telekom für Joyn | (c) Telekom

Preisübersicht der Telekom für Joyn | (c) Telekom

Bei der Telekom sind die Funktionen Chat und Datentransfer in allen Tarifen mit Datenflatrate und Daten-Option oder SMS-Flatrate und SMS-Option kostenlos. Das Unternehmen berechnet bei Joyn nicht einmal die bei der Übertragung von Nachrichten und Dateien anfallenden Daten. Videotelefonate sind im Rahmen einer Sprachflatrate in die entsprechenden Netze ebenfalls kostenlos möglich. Ohne Optionen und Flatrates werden für Joyn-Chats SMS-Tarife berechnet, für die Dateiübertragung die Preise für MMS. Die Kosten für Videotelefonate sind bereits in den Gesprächsgebühren inkludiert. Auch bei Vodafone werden die Kosten für Joyn in allen Smartphone-Tarifen mit Daten- und SMS-Flatrate enthalten sein. Bei O2 steht das Konzept für die Berechnung von Joyn noch nicht fest.

Autor: Rene Melzer
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 12 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 31.07.12 00:21 pixelflicker (GURU)

    Hä? Ich stimme dir zu und du regst dich drüber auf?
    Soll ich jedesmal Fullquotes machen, damit du zufrieden bist? Ich habe deinen Text nur Zitiert, um den Bezug herzustellen, wenn das nicht OK für dich ist, Zitiert zu werden, dann solltest du vielleicht nichts mehr schreiben.

    Also echt, du regst dich wirklich über alles auf, oder?

  2. 30.07.12 22:47 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Willst du schon wieder den nächsten Thread kapern und über die Diskussion diskutieren? Hast du zum Thema selbst nichts zu sagen?
    Dann denk doch einfach mal an Dieter Nuhr.

  3. 30.07.12 21:26 Heisenberg (Gast)

    @Fritz
    > wenig überraschend

    Warum ist das wenig überraschend?

  4. 30.07.12 20:25 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Meine Aussage, daß die Rechte an der Wortmarke 'Joyn' noch bei einer andren Firma liegen, hast du bei deinem Zitat - wenig überraschend - unterschlagen.

  5. 30.07.12 18:58 pixelflicker (GURU)

    [Fritz]
    > Ich dachte bisher, daß sich die NB auf den Namen Joyn geeinigt haben
    Ich muss sagen, ich habe mich dazu nicht detailliert informiert, aber im Video das im Artikel steckt, heißt es zumindest ganz anders, dort ist es der "TELEKOM-DIENST RCS-e"

  6. 30.07.12 14:47 DerZander (Gast)

    ich nutz wahtsapp kein bedarf an joyn

antworten
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige