Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 

Editorial: Das iPhone kommt voran und verliert an Glanz

Mit jeder neuen Version verbessert Apple das iPhone immer weiter. Doch der große Sprung fehlt, mehr und mehr wird nur noch an Details gefeilt. Technisch hat sich das iPhone in den vergangenen Jahren kaum noch verändert. Die Innovationen im Smartphone-Bereich kommen mittlerweile von anderen.

Apple hat das iPhone nur einmal erfunden, vor rund fünf Jahren stellte der Hersteller aus Cupertino das erste taugliche Smartphone im Markt der Öffentlichkeit vor. Seitdem entwickelt das Unternehmen das iPhone stetig weiter, mal in größeren und mal in kleineren Schritten - je nachdem, was angesichts des Stands der Technik, der Software sowie auch der Verbreitung der Dienste und der Akzeptanz bei den Nutzern sinnvoll erscheint. Das kann man mögen oder nicht, sich darüber freuen oder daran verzweifeln, als konsequent gutheißen oder als einfallslos verdammen. Nur Apple vom Kurs abbringen wird dies alles nicht - das vollbringen höchstens nachlassende Absatzzahlen. Doch das neue iPhone wird sicherlich auch wieder zu den bestverkauften Smartphones gehören, denn für iPhone-Nutzer bringt das neue Modell spürbare Verbesserungen und der Hersteller hat eine große loyale Anhängergemeinde hinter sich.

iPhone 5 im Größenvergleich | (c) Apple

iPhone 5 im Größenvergleich | (c) Apple

In Summe ein großer Schritt nach vorne

Gegenüber dem iPhone 4S oder dem iPhone 4 bietet das iPhone 5 ein größeres Retina-Display mit verändertem Seitenformat, einen leistungsfähigeren Prozessor, eine bessere Kamera, besseren Wlan- und Mobilfunkempfang sowie den nahtlosen Wechsel zwischen beiden Funktechniken via Wifi plus Cellular, Facetime-Videotelefonate über das Mobilfunknetz, schnellere Datenübertragungen via LTE und bessere Sprachqualität per HD Voice. Dazu ist es flacher und leichter geworden. In Summe sind die Neuerungen des iPhone 5 ein wesentlich größerer Schritt nach vorne als im vergangenen Jahr das "Konsolidierungsmodell" iPhone 4S, das allerdings mit dem Sprachassistenten Siri eine echte Innovation und zum damaligen Zeitpunkt ein Alleinstellungsmerkmal bot.

"Evolution statt Revolution"

In den vergangenen Tagen war häufig der an Apple gerichtete Vorwurf "Evolution statt Revolution" zu hören. Der Hersteller wird diesen Spruch jedoch nicht als Kritik auffassen, er könnte in erweiterter Form sogar von Apple selbst stammen: "Evolution statt Revolution um jeden Preis". In einem auf der Apple-Website veröffentlichten Werbevideo für das neue iPhone beschreibt ein Apple-Mitarbeiter den Entwicklungsansatz beim iPhone 5: "Das iPhone ist wahrscheinlich der meistgenutzte Gegenstand in unserem Leben. Man hast es ständig bei sich. Angesichts dieser einzigartigen Beziehung zwischen dem Nutzer und dem iPhone nehmen wir Veränderungen an dem iPhone sehr ernst. Wir wollen nicht nur ein neues Phone kreieren. Wir wollen ein viel besseres Phone schaffen."

Auftrag ausgeführt!

In diesem Sinne darf sich Apple selbst auf die Schulter klopfen - Auftrag ausgeführt! Das iPhone 5 mit der Betriebssystemversion iOS 6 bietet dem Nutzer einen höheren Bedienkomfort, einen erweiterten Funktionsumfang und einen vergrößerten Einsatzradius. Das Problem jedoch ist, Apple wendet sich - die Formulierung der Ansprache lässt daran keinen Zweifel - in dem Video und mit dem iPhone 5 lediglich an Smartphone-Nutzer, die bereits ein Apple-Handy ihr Eigen nennen. Neue Zielgruppen erschließt das iPhone 5 nicht. Wer ein Smartphone mit aktuellster Highend-Hardware sucht, findet solche Geräte bei der Konkurrenz, meist noch zu günstigeren Preisen. Das neue iPhone ist dagegen noch ein Stückchen teurer als bislang das iPhone 4S, gerade Smartphone-Einsteiger und -Umsteiger werden sich die verfügbaren Alternativen deshalb wohl noch genauer anschauen.

Dass die Konkurrenz in den vergangenen Jahren komplett auf den iPhone-Zug aufgesprungen ist und es mit dem Nachahmen teilweise zu weit getrieben hat, kümmert den Nutzer dagegen nicht - wie auch eine Umfrage unter den technikaffinen Areamobile-Lesern zeigte, dass das jüngste Urteil eines US-Geschworenengerichts in ihrem Kreis die Marke Samsung nicht nachhaltig beschädigt hat. Zeit für Nostalgie oder einen Bonus für den Wegbereiter gibt es auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt nicht.

Die Innovationen kommen derzeit von anderen

In unserem Smartphone-Vergleich zwischen dem iPhone 5, dem Samsung Galaxy S3 und dem Nokia Lumia 920 haben wir es schon ein bisschen vorweggenommen: Fünf Jahre nach dem Start des ersten iPhone lässt die Magie des Apple-Handys nach. Das ist auch Apple selbst nicht entgangen, wie die Inszenierung des iPhone-5-Events am vergangenen Mittwoch gezeigt hat: Fast beiläufig ging der Hersteller nach kurzer Vorstellung der jüngsten Erfolgszahlen zum Thema "iPhone 5" über. Doch in den Köpfen der Nutzer ist die Erwartungshaltung noch eine andere - sie trauern den Zeiten hinterher, in der das iPhone nicht vor den Gerichten der Welt verteidigt werden musste, sondern die Maßstäbe setzte, und sehnen den nächsten großen Wurf von Apple im Smartphone-Bereich herbei - oder fürchten diesen. Doch die jüngsten Innovationen wie kreative Stylus-Anwendungen, drahtloses Akku-Laden oder Handy-Kameras mit optischen Bildstabilisatoren kommen derzeit von anderen.

Themen: iPhone, LTE, Smartphone
Quelle: Areamobile
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 161 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 21.12.12 23:41 pixelflicker (GURU)

    Irgendwie läuft hier wirklich was falsch...

  2. 21.12.12 19:08 Gorki (Handy Master)

    Und dieser "Testbericht" ist eine Facebookverlosung eines iPhone5 von Nobelio.de ;).

  3. 21.12.12 17:52 chief (Handy Master)

    Das IST ne Werbebroschüre :)

  4. 21.12.12 17:45 nohtz (Professional Handy Master)

    das ist doch kein testbericht.
    liest sich wie eine werbebroschüre :-)

  5. 21.12.12 17:37 Slash77
    iPhone5 Testbericht

    Einen guten testbericht zum iphone 5 habe ich hier gefunden: http://www.nobelio.de/highend-und-technik/iphone-5-dunnstes-und-leichtestes-iphone-aller-zeiten-2058.html

  6. 19.09.12 22:02 Surab (Expert Handy Profi)

    @ bocadillo:
    An sich stimme ich dir da zu und lassen wir Apples Marketinggewaesch mal aussen vor, bleibt immernoch Haltung der Medien gegenueber dem iPhone, die ihm lange den Referenzstatus zugewiesen hatten oder noch immer tun.

    Wir koennen das auch sein lassen, denn Fritz_The_Cat hat ja ausdruecklich von Apple gesprochen, bezog sich aber auf den Kommentar von nohtz, der meiner Meinung nach allgemeiner gedacht war.....

antworten
Aktuelle Geräte im Test