Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Editorial: HTC verzettelt im Flaggschiff-Dschungel

Hurra, HTC hat mit dem One X+ ein Spitzen-Smartphone angekündigt. Schon wieder. Und es sieht genauso aus wie der Vorgänger. Schon wieder. Und es kann eigentlich auch nur minimal mehr als der Vorgänger. Schon wieder. Dabei hatte es vor gar nicht allzu langer Zeit geheißen, man wolle sich auf weniger, dafür hochklassigere Geräte konzentrieren. Aber das war ja auch in der Krise mit sinkenden Absatzzahlen, jetzt ist ja wieder alles viel besser. Ein Kommentar.

HTC One X+ live ⎪ (c) Areamobile

HTC One X+. Oder doch nur das One X? ⎪ (c) Areamobile

Was soll das, HTC? Als Käufer eines Highend-Smartphones mit den drei Buchstaben des taiwanischen Herstellers würde ich mir verApplet - entschuldigung - veräppelt vorkommen: Da hält man gerade für den läppischen Gegenwert einer Monatsmiete das Nonplusultra des Unternehmens, das HTC One X, in den Händen und kein halbes Jahr später bringt das Unternehmen das gleiche Gerät noch einmal als HTC One X+ auf den Markt - ohne die (anfänglichen) Fehler des Vorgängers (zB mit Performance und Wlan), mit denen man sich wochenlang herumärgern durfte, dafür aber mit noch einmal etwas aufgepeppterer Hardware und neuer Android-Version.
Das neue Modell hat einen etwas schnelleren Prozessor samt schnellerer Grafikbeschleunigung, mehr internen Speicher und einen stärkeren Akku - alles Dinge, die im Prinzip am ersten One X bemängelt wurden. Na toll, danke, dass ich als Käufer offensichtlich den Betatester spielen durfte - finde ich ehrlich gesagt gar nicht lustig, schon gar nicht bei den Preisen! Stattdessen hätte der Hersteller die „neue" Version schon damals rausbringen sollen - ganz einfach. Und außerdem: Ist das nicht genau die Strategie, die vor einem Jahr zu drastisch sinkenden Absatzzahlen führte? Damals hatte man auch einen schier unüberschaubaren Wust an Geräten im Portfolio, die sich viel zu wenig voneinander unterschieden. Bestes Beispiel: HTC Sensation und HTC Sensation XE. Das Sensation war gerade ein paar Monate auf dem Markt, da kam das XE mit gleichem Design, Display und sonstigem Innenleben, neu war nur der höher getaktete Prozessor, ein etwas stärkerer Akku und Beats-Audio - wow! Dafür wurde das „alte" Sensation quasi über Nacht zum Alteisen und dessen Käufer schauten in die Röhre. Oder bastelten sich aus ihrem Gerät mit Hilfe einer Custom-Firmware einfach die XE-Variante - zumindest fast.


Als der Verkaufserfolg bei den Smartphones ausblieb, gelobte HTC Besserung: Man wollte wieder zu alten Tugenden zurückkehren, sich auf weniger, dafür aber auf hochwertige Smartphones konzentrieren. Und dann bringt man schon wieder das gleiche Gerät zwei mal auf den Markt? Klar, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern, schließlich geht es seit dem One X wieder bergauf! Aber entweder gehen den Designern bei HTC schlichtweg die Ideen aus - diese Vermutung könnte man durch die Absicht von Nokia, HTC wegen Designplagiats bei den neuen Windows Phones zu verklagen, bestätigt sehen - oder man verfällt in Taiwan einfach wieder in alte Muster: Viel hilft viel. Beides dürfte auf Dauer den Absatzzahlen sicherlich nicht dienlich sein.

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 94 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 29.10.12 08:26 Gorki (Advanced Handy Master)

    Interessante Aussage finde ich: "Immerhin gehört HTC aber noch zu den wenigen Handyherstellern, die schwarze Zahlen schreiben. Der Grund ist wahrscheinlich, dass es sich auf wenige, aber hochwertige Modelle beschränkt."

    Quelle: http://www.zdnet.de/88129067/htc-mit-sinkendem-umsatz-und-gewinnmarge/

  2. 16.10.12 10:50 pixelflicker (GURU)

    Aber wehe htc bringt sowas!

  3. 15.10.12 13:34 Gorki (Advanced Handy Master)

    "Wie gesagt, ich habe halt das Gefühl es würde hier mit zweierlei Maß gemessen."

    --> Das Gefühl habe ich auch und diese drei Tage alte Meldung wirkt da eher Unterstützend: http://www.androider.de/samsung-galaxy-s3-alpha-in-japan-mit-hoher-getaktetem-prozessor-und-2-gb-ram/94921183/

  4. 15.10.12 11:49 pixelflicker (GURU)

    @Impuls:
    Wie gesagt, ich habe halt das Gefühl es würde hier mit zweierlei Maß gemessen.


    @Marketinghoschi:
    Wie kommst du zu der Annahme, dass das bei Android mehr der Fall wäre? Die Entwicklung in letzter Zeit zeigt da keinen großen Vorteil für Apple mehr.


    @benthepen:
    Das sehe ich genauso wie du. Der marginale Unterschied kann nicht der entscheidende Punkt sein und wenn htc mal ein Facelift für ein Gerät macht, dann wird das den Ottonormalkunden auch kaum stören. Der freut sich eher über ein fehlerbereinigtes Gerät. Ich finde, da wird viel zu viel aufgebauscht.

  5. 14.10.12 16:59 benthepen (Advanced Handy Master)

    Wo ist denn das Problem mit Software Updates bei HTC?
    Hö?

    HTC muss viel mehr in die Köpfe, viel mehr Werbung, viel besseres Marketing. Die Handys von Samsung sind jedenfalls nicht besser, und wenn, dann ist das so marginal, das es den Ottonormalkunden da draußen nicht interessiert, bzw. er es sowieso nicht weiß.

  6. 14.10.12 16:08 ChrisCornell (Youngster)

    Die Kritik an HTC liegt offensichtlich nur darin begründet, dass der Autor eben ein solches Fabrikat besitzt und nutzt. Ich persönlich Blicke eher bei Samsung nicht mehr durch und hätte mir von dem Autor auch entsprechende Verweise gewünscht.

    Sich grundsätzlich bei einem Androidhandy über kurze Produktzyklen und damit einhergehenden Preisverfall zu beschweren ist in meinen Augen aber Heuchelei.....zumindest, wenn man sich als informierter Autor beruflich auf solchen Internetseiten wie diesen hier tummelt.

    In dem Artikel selber wird so gut wie gar nicht auf das eigentliche Problem der Softwareupdates eingegangen, was sicherlich die Mehrheit der Besitzer viel eher interessieren dürfte als marginaler Steigerungen der Akkuleistung oder höher getaktete Prozessoren.

    Schade, da hat man die Chance auf einen wirklich sinnvollen Beitrag leider verschenkt.

antworten
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige