Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 

iPad Mini: Von der "Totgeburt" zum Hoffnungsträger

So schnell können sich Standpunkte ändern: Noch vor zwei Jahren bezeichnete der ehemalige Apple-Chef Steve Jobs die 7-Zoll-Tablets als "Totgeburt". Jetzt hat Apple mit dem iPad Mini selbst ein Tablet-Modell dieses Formats herausgebracht. Allerdings konkurriert das iPad Mini nicht direkt mit 7-Zöllern aus dem Android-Lager wie Nexus 7 oder Amazon Kindle Fire HD. Eine Analyse.

7-Zoll-Tablets | (c) Areamobile

7-Zoll-Tablets | (c) Areamobile

Nun gibt es also auch eines von Apple - ein Tablet mit kleinerem Display zum leichteren Mitnehmen unterwegs für den Preis ab 329 Euro. Nach den ganzen Leaks in den vergangenen Wochen konnte der Hersteller aus Cupertino gestern Abend mit dem iPad Mini niemanden mehr überraschen, doch der Schritt zu einem kleineren Tablet-Modell ist doch bemerkenswert. Schließlich hatte der mittlerweile verstorbene Apple-Mitgründer Steve Jobs noch 2010 einem solchen Gerät den Tod schon zum Verkaufsstart bescheinigt. Was hat also das den Tablet-Markt dominierende Unternehmen veranlasst, ein iPad Mini herauszubringen?

Apple hat bislang mit dem iPad den Tablet-Markt dominiert. Sowohl im weltweiten Vergleich als auch in Deutschland liegt der Anteil des iPad bei über 60 Prozent, insgesamt hat Apple mittlerweile mehr als 100 Millionen iPad verkauft. Dabei beginnt der Tablet-Markt gerade erst so richtig zu wachsen. Tablets anderer Hersteller mit dem Google-Betriebssystem Android spielen bislang nur eine untergeordnete Rolle, Samsung schneidet mit knapp 10 Prozent Marktanteil für seine Vielzahl an Android-Tablets noch am besten ab.

Apples Abwehrkampf im Tablet-Bereich hat begonnen

Doch mit der iPad-Dominanz auf dem Tablet-Markt könnte es schon bald vorbei sein, denn die Apple-Konkurrenz hat den 7-Zoll-Bereich für sich entdeckt. Das Amazon Kindle Fire, das ab morgen in neuen Versionen im deutschen Amazon-Shop vorrätig sein wird, war das erste Android-Tablet, das als Einzelgerät dem iPad einen nennenswerten Marktanteil abringen konnte - dabei wurde es bisher nur in den USA verkauft. Auch das Ende Juli 2012 gelaunchte Google Nexus 7 hat den Nerv vieler Nutzer getroffen, darauf deutet eine Aussage des britischen Elektronikhändlers Carphone Warehouse hin: Demzufolge ist das Nexus 7 in den Shops des Händlers das bislang bestverkaufte Tablet im Android-Bereich.

Für Apple hat also auch im Tablet-Bereich der Abwehrkampf gegen die Geräte der Konkurrenz längst begonnen - im Smartphone-Bereich ist das iPhone ja bereits längst von der Masse an Android-Geräten überholt worden. Was das Amazon Kindle Fire HD und das Google Nexus 7 für viele Nutzer so attraktiv macht, ist der niedrige Kaufpreis von knapp 200 oder 250 Euro - je nach Speicherausstattung. Das einfache Amazon Kindle Fire kostet sogar nur 159 Euro und Gerüchten zufolge wird auch Google in Kürze ein noch günstigeres Android-Tablet anbieten. Amazon und Google geben ihre Geräte zu einem solch niedrigen Betrag heraus, weil sie ihr Geld hauptsächlich mit Werbeeinblendungen (Google) oder mit dem Verkauf von Content (Amazon) verdienen.

Anders als Apple, dessen neues iPad Mini je nach Geräteversion zwischen 329 und 659 Euro kostet: Der iPad-Hersteller hält zwar im iTunes AppStore das wohl derzeit beste App-Angebot für Tablets bereit, doch er verdient sein Geld eben zum großen Teil mit dem Verkauf von Hardware. Ist bei Amazon und Google die Hardware nur Mittel zum Zweck, so gilt dies bei Apples Geschäftsmodell für den AppStore. Gut möglich, dass sich dies bei allen drei Unternehmen in Zukunft ändert.

329 Euro sind allerdings für ein Apple-Tablet oder -Smartphone ein absoluter Tiefpreis und könnten somit auch preisbewusstere Nutzer zum Griff zum iPad Mini animieren. Apple erschließt sich so neue Zielgruppen, um seinen Marktanteil im Tablet-Bereich zu sichern. So wie es das Unternehmen bislang auch schon durch die Preissenkungen von älteren iPad-Modellen macht. Gleichzeitig kann Apple so aber auch seine Premium-Preise für die größeren und leistungsfähigeren iPad-Versionen mit 9,7-Zoll-Display beibehalten. Am gestrigen Abend hat Apple ja auch hier mit dem iPad 4. Generation mit Retina-Display ein neues Gerät vorgestellt.

Welches ist das beste 7-Zoll-Tablet?

Die Verbraucher dürfen sich freuen: Wer zu Weihnachten für sich selbst oder für Familienmitglieder oder gute Freunde ein Tablet kaufen möchte, hat reichlich Auswahl. Neben dem iPad Mini, das ab kommenden Freitag vorbestellbar ist, kann man beispielsweise zwischen dem ab heute erhältlichen Smart Tab 2 von Vodafone, dem morgen startenden Amazon Kindle Fire und dem Google Nexus 7 wählen. Am kommenden Montag wird Google auf einem Android-Event voraussichtlich noch neue Versionen des Nexus 7 mit UMTS-Unterstützung und höherer Speicherkapazität vorstellen. Auch die Tablets mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows 8 kommen rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in die Läden, die allerdings alle zur 10-Zoll-Klasse gehören - dieses System und die entsprechenden Geräte werden wir euch morgen in einem gesonderten Überblicksartikel näher vorstellen.

Und welches ist das derzeit beste Tablet? Das hängt natürlich vom persönlichen Geldbeutel und Nutzungsverhalten ab. Das Google Nexus 7 wird sicherlich auch auf Dauer die günstigste Lösung mit dem offensten System sein, während das Amazon Kindle Fire durch den kostenpflichtigen Content aus dem App-Store des Anbieters in der Regel weitere Kosten nach sich zieht. Das iPad Mini von Apple ist in der Anschaffung teurer als beide Android-Geräte, bietet dafür aber das etwas größere Display, mehr Speicher, ein höherwertiges Gehäuse und mit Apple-Geräten vertrauten Nutzern die gewohnte System-Oberfläche und -Umgebung. Wer allerdings Tablet-Technik auf dem neuesten Stand von Apple haben möchte, muss zum deutlich teureren iPad 4 greifen.

7-Zoll-Tablets Apple iPad Mini Google Nexus 7 Amazon Kindle Fire HD Vodafone Smart Tab 2 7
Betriebssystem iOS 6 Android 4.1 Android Android 4.0
Prozessor A5 Dual-Core 1 GHz Tegra 3 Quad-Core 1,4 GHz mit 1 GB RAM OMAP 4460 Dual-Core 1,2 GHz mit 1 GB RAM Single-Core 1 GHz
Display 7,9 Zoll IPS-LCD mit 1.024x768 Pixel 7 Zoll IPS-LCD mit 1.280x800 Pixel 7 Zoll IPS-LCD mit 1.280x800 7 Zoll LCD mit 1.024x600 Pixel
Speicher 16 / 32 7 64 GB + iCloud 8 / 16 GB + Drive 16 / 32 GB + Cloud 4 GB + microSD
Mobile Daten Wlan / UMTS, LTE Wlan (in Kürze auch UMTS) Wlan Wlan, UMTS
Kamera 5MP (Haupt) / 1,2 MP (Front) 1,2 MP (Front) 720p (Front) 3,2 MP (Haupt) und VGA (Front)
Größe 200x135x7,2 mm 199x120x10,1 mm 193x137x10,3 mm 192x122x12 mm
Gewicht 308 / 312 g 340 g 395 g 400 g
Apps 700.000, davon 275.000 iPad-Apps 600.000 < 100.000 600.000
Preis ab 329 Euro ab 199 Euro ab 199 Euro 189,90 Euro

Wie auch immer die Wahl ausfällt: Erstmals gibt es im Tablet-Bereich eine preisgünstige Vielfalt und eine hochwertige Auswahl. Der Tablet-Markt legt jetzt erst richtig los!

Weitere Informationen

Quelle: Areamobile
7-Zoll-Tablets

Welches ist euer Favorit?

  • Apple iPad Mini
    29.46%
  • Google Nexus 7
    52.6%
  • Amazon Kindle Fire HD
    3.99%
  • Samsung Galaxy Tab 2
    8.97%
  • Huawei Mediapad
    2.44%
  • Toshiba AT270
    1.99%
  • Vodafone Smart Tab 2
    0.33%
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 46 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 25.10.12 15:28 Fritz_The_Cat (Expert Handy Profi)

    @ ThreeD #46: Sehr gut gesagt. Danke.

  2. 25.10.12 15:00 eichyl (Advanced Handy Profi)

    Kannst Du mir bitte einen Post nennen, welcher die Kinderstube vermissen lässt. Ich bin gespannt.

  3. 25.10.12 14:50 ThreeD (Advanced Handy Profi)

    wie etwas rüberkommt ist immer noch ansichtssache oder abhänig von empfänger zu empfänger und natürlich vom sender. apple ist omnipräsent und tagtäglich diskussion thema. in diesem forum, im büro, in der welt. wenn es um gadgets geht wird apple hoch und runterdiskutiert, kein anderere hersteller und dessen produkte bekommt so eine aufmerksamkeit. durch diese omnipräsenz gibt es natürlich auch eine reaktanz die entsteht und eine gruppe von leuten, denen das auf den sack geht. verständlicherweise.

    ob man apple unsympathisch findet oder nicht obliegt jedem einzelnem betrachter. und wie alle dinge im leben gibt es mit und bei apple vor- genauso wie auch nachteile. kein produkt, keine marke und nichts im leben ist perfekt. und zum glück leben wir in einem land wo wir die wahl haben, welches produkt wir kaufen oder verwenden. welches wir gut und schlecht finden und dieses auch öffentlich äussern dürfen.

    was ich damit sagen will ist, warum sich leute nicht einfach gegenseitig akzeptieren und respektieren dafür, dass sie anderer meinung sind. jahrelang versucht man sich in foren zu bekehren (bmw besser als mercedes, die ärzte geiler als die toten hosen, usw.) aber was hilft es am ende?

    natürlich sind foren dafür da dinge zu analysieren, auseinander zu nehmen zu disktutieren, meinungen zu äussern. aber dabei sollte man einfach seine kinderstube nicht vergessen, oder auch nicht, dass es einfach nur luxus ist über den man hier spricht, und dabei nicht ausfallend oder beleidigend werden muss, denn meiner meinung nach, ist es die sache nicht wert.

  4. 25.10.12 14:41 ThreeD (Advanced Handy Profi)

    bitte den kindergarten einstellen. danke!

  5. 25.10.12 13:47 eichyl (Advanced Handy Profi)

    Von wo soll ich denn runter kommen? Ich habe nirgends auch nur ein "!" verwendet, was auf einen "lauteren" Tonfall o.ä. schließen ließe. ;)

    Ich bin da ganz ruhig und nüchtern...

    @Cello7:

    Und das ist der Grund, warum eine Änderung der Meinung bei Apple nunmal anders wahrgenommen wird, als bei anderen Herstellern. Manche finden das gut, ich halt nicht. Das ändert nichts daran, dass auch ich diverse Geräte aus Cupertino besitze, aber ich renne diesem Unternehmen halt nicht blind hinterher.

  6. 25.10.12 13:45 cello7 (Advanced Member)

    Selbstverständlich liegt es dir frei deine Meinung zu äußern, ich würde auch nie behaupten das sie nicht von anderen geteilt wird. Das Apple Arrogant ist, würde ich ebenfalls nicht bestreiten. Auch die Argumentation von Phill Schiller zu manchen Themen wie iPod touch Sensor oder iPad Mini Preis, finde ich mehr als Grenzwertig.

antworten
Aktuelle Geräte im Test