Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 

Huawei Ascend D1 Quad XL und der K3V2-Prozessor im Benchmark-Duell

Benchmark-Ergebnisse allein haben keine verlässliche Aussagekraft über die Performance eines Smartphones im alltäglichen Gebrauch. Doch sie liefern erste Anhaltspunkte über die Leistungsfähigkeit eines Smartphones. Wir haben das neue Quad-Core-Smartphone Huawei Ascend D1 Quad XL auf den Benchmark-Parcour geschickt.

Huawei Ascend D1 Quad XL Unboxing | (c) Areamobile

Huawei Ascend D1 Quad XL | (c) Areamobile

Das Huawei Ascend D1 Quad XL ist das erste Smartphone des chinesischen Herstellers, das mit einem vierkernigen Prozessor ausgerüstet ist. Noch dazu handelt es sich um ein selbst entwickeltes Fabrikat mit der Bezeichnung K3V2, das beispielsweise auch im neuen Quad-Core-Tablet Mediapad 10 FHD seinen Dienst verrichtet. Das Ascend D1 Quad XL und der eingebaute Chipsatz stehen unter besonderer Beobachtung, denn der Hersteller hatte das Gerät bereits im Frühjahr auf dem Mobile World Congress angekündigt, doch der Marktstart erfolgte erst in diesem Monat, weil Huawei länger als gedacht zur Abstimmung von Hardware und Software benötigte.

Über den Prozessor im Ascend D1 Quad XL hat Huawei bislang nicht viel verraten. Der im 40-Nanometer-Verfahren gefertigte K3V2 besteht unter anderem aus vier Cortex-A9-Kernen von ARM, einer GPU mit 16 Kernen sowie einem 64-Bit-Speichersystem. In Barcelona auf dem MWC hatte Huawei noch angekündigt, das Ascend D1 Quad XL werde das schnellste Smartphone der Welt und der K3V2-Quad-Core-Prozessor sparsamer als der Tegra 3 von Nvidia sein. Mittlerweile tummeln sich etliche Quad-Core-Smartphones im Markt, die nicht nur auf den Tegra 3 von Nvidia, sondern auch auf Chipsätze von Qualcomm und Samsung setzen. Beispielsweise das Samsung Galaxy S3 mit dem Exynos 4412 oder das Asus Padfone 2 mit dem Snapdragon S4 Pro (APQ8064).

nenaMark2-Ergebnis des Huawei Ascend D1 Quad XL | (c) Areamobile

nenaMark2-Ergebnis des Huawei Ascend D1 Quad XL | (c) Areamobile

Die lange Zeit zwischen der Ankündigung des Smartphones bis zur endgültigen Marktreife dürften dem Hersteller nicht genutzt haben. Vielleicht wäre das Ascend D1 Quad XL vor mehreren Monaten noch das schnellste Smartphone im Markt gewesen - mittlerweile hat die Konkurrenz nicht nur bei der Gerätezahl, sondern auch der Leistungsfähigkeit. Gerade die neuen Smartphone-Modelle Asus Padfone 2 und HTC One X+ (mit Tegra 3+ von Nvidia) haben zuletzt durch exzellente Ergebnisse bestochen. Das zeigt sich auch im Vergleich der Benchmark-Ergebnisse: Das Huawei Ascend D1 Quad XL kann in der Regel nicht mit den neueren Geräten der Konkurrenz mithalten - mit Ausnahme der Benchmarks, in denen die Grafikeinheit eine größere Rolle spielt. Die genauen Ergebnisse könnt ihr der folgenden Tabelle entnehmen.

Benchmark-Ergebnisse Huawei Ascend D1 Quad XL mit Android 4.0 HTC One X+ mit Android 4.1 Asus Padfone 2 mit Android 4.0 Samsung Galaxy S3 mit Android 4.1
Vellamo HTML5 1.542 Punkte 1.924 Punkte 1.987 Punkte 1.641 Punkte
Vellamo Metal 470 Punkte 520 Punkte 617 Punkte 544 Punkte
Antutu (alt) 12.439 Punkte 13.298 Punkte 13.956 Punkte 12.193 Punkte
Antutu 3 14.977 Punkte 16.222 Punkte k.A. 16.178 Punkte
Quadrant 5.097 Punkte 7.353 Punkte 5.419 Punkte 5.035 Punkte
NenaMark2 65,2 f/s 57 f/s k.A. 58,5 f/s
Taiji 24,69 f/s 24,72 f/s k.A. 37,32 f/s
Antutu Tester 391 Punkte 485 Punkte k.A. 523 Punkte

Das Huawei Ascend D1 Quad XL kommt mit einem 4,5 Zoll großen IPS-Touchscreen mit HD-Auflösung, Android 4.0, einer 8-Megapixel-Kamera und einem 2.600 mAh starken Akku. Der Quad-Core-Prozessor taktet bis zu 1,4 Gigahertz je Kern und wird von 1 Gigabyte RAM unterstützt. Die verglichenen Geräte weisen in einigen relevanten Bereichen abweichende Specs auf, beispielsweise bei der Display- oder der Arbeitsspeicher-Größe, und laufen zum Teil unter der neueren Android-Version 4.1 Jelly Bean, die per Update auch auf das Ascend D1 Quad XL kommen wird und dort sicherlich noch einmal für eine Performance-Verbesserung sorgen wird. In einem Hintergrundartikel erläutern wir euch, wofür man Quad-Core-Prozessoren auf Smartphones benötigt.

Das Nexus 4 wird hier nicht angeführt, da auf unserem Testgerät noch immer nicht die finale Firmware installiert werden kann. Wie sich das Huawei Ascend D1 Quad XL in der Alltagsnutzung schlägt, könnt ihr in Kürze in unserem Testbericht lesen.

Themen: Snapdragon
Quelle: Areamobile
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 27.11.12 17:56 M.a.K (Expert Handy Profi)

    Andere waren vor 6 Monaten schon so weit. Aber für eine Eigenenteicklung von den Chinesen wirklich nicht schlecht, zumindest anhand der Benchmarks.

    Noch 1-2 Jahre und die spielen ganz vorne mit.

  2. 27.11.12 16:37 Samsung Galaxy (Handy Profi)

    Hört sich trotzdem sehr gut an aber wenn man bedenkt was für smarphones demnächt alle noch kommen auch von huawei ist das schon bald geschichte

antworten
Aktuelle Geräte im Test