Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 

Ausblick: Hat das Huawei Ascend P6 das Zeug zum Megaseller?

Am Dienstag hat Huawei in London sein neues Flaggschiff für 2013 vorgestellt, das Ascend P6. Aber hat das Gerät überhaupt den Namen Flaggschiff verdient? Die Technik lässt da nicht in allen Belangen eine positive Antwort zu. Wir erklären, warum das P6 dennoch ein Erfolg wird.

Huawei Ascend P6 Live aus London | (c) Areamobile

Huawei Ascend P6 Live aus London | (c) Areamobile

Das neue Huawei Ascend P6 ist ein wirklich schickes Gerät. Optisch eine Mischung aus Apple- und (vergangenem) Sony-Design, gepaart mit einem ultraflachen Gehäuse und einer Prise eigener Kreativität zeigte der chinesische Hersteller in dieser Wochen in London ein Gerät, dass in unseren Augen das Potential hat, das iPhone von Huawei zu werden. Der Vergleich erscheint gleichermaßen gerechtfertigt, wie unsinnig. Denn beim Aussehen sind durchaus Anleihen der iPhones der letzten Generationen zu erkennen, die Technik gut, aber - ebenfalls wie beim iPhone - nicht überwältigend und bei UI und Kamera steht die einfache Bedienung im Vordergrund. Gleichzeitig ist das P6 mit 449 Euro UVP aber auch meilenweit von den exorbitanten Preisen von Apple entfernt.

Technisch stoßen allerdings Spezifikationen wie ein Display mit vergleichsweise niedriger 720p-Auflösung, der kleine 8 Gigabyte messende interne Speicher und der bislang nicht gerade überzeugende hauseigene Quad-Core-Chip mehr oder minder übel auf - das soll das Flaggschiff des Herstellers für die nächsten Monate sein? Damit will man sich - nach eigener Aussage - mit Apple iPhone 5 und Samsung Galaxy S4 messen? Die Chancen dafür stehen im direkten Vergleich schlecht, das Ascend P6 ist ein Design-Meisterstück, kein Technik-Geniestreich. Zumindest nicht auf dem Datenblatt. Dort hat man klar das Nachsehen, denn die anvisierten Gegner bieten einiges mehr. Das P6 bietet da eher gehobene Mittelklasse, die Kritik lautet also wie schon so oft bei Huawei, wieder einmal den Mund sehr voll genommen zu haben. Das dürfte aber den normalen Nutzer kaum stören, denn von Rucklern war bei den Vorführgeräten trotzdem nichts zu bemerken und als unscharf dürfte das Display des P6 auch niemand bezeichnen, ohne rot zu werden. Ottonormalkäufer dürfte sich also eher vom makellosen Design angezogen, als von vermeintlich mittelmäßiger Technik abgestoßen fühlen.

Einem Verkaufserfolg steht dem Gerät also nüchtern betrachtet eigentlich nichts mehr im Wege - nichts außer dem Namen Huawei. Denn wie der Hersteller schon Anfang des Jahres richtig erkannt hat kommt es im direkten Vergleich mit gleichwertigen Produkten auf das Vertrauen an, dass der Kunde dem Hersteller - neudeutsch als Brand bezeichnet - entgegenbringt. Und da wird sich erst noch zeigen müssen, ob der Kunde nicht im Zweifel doch lieber zu Samsung und anderen bekannten Herstellern greift. Mit dem optisch herausragenden Produkt und dem niedrigen Preis hat Huawei bereits die Weichen richtig gestellt. Den Rest entscheidet das Bauchgefühl des Kunden.

Themen: Android-Smartphones
Quelle: AM

Wahnsinn, mit welcher Geschwindigkeit Huawei aufholt. Gerade kommt man noch verspätet mit einem knubbeligen D-Quad um die Ecke, jetzt ist man zumindest design-technisch auf Topniveau angelangt. Im nächsten Jahr ist dann auch noch die Technik konkurrenzfähig und spätestens dann sollte sich selbst Samsung warm anziehen. Leute, kauft Huawei-Aktien und sichert euch euren Teil am chinesischen Wirtschaftswunder!

Persönlicher Kommentar von Stefan Schomberg

Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 26 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 24.06.13 10:47 pixelflicker (GURU)

    @Boca:
    > So gehst aber auch HTC ;-))
    htc ist nicht Samsung, das stimmt schon, aber bei den Smartphonekäufern schon deutlich bekannter als Huawei, das habe ich schon öfter gemerkt.


    @Huawei:
    > Smartphones ohne LTE sind für mich schon mal pauschal nicht "Oberklasse".
    Vor allem finde ich es komisch, dass Gerade der Netzausrüster Huawei kein LTE verbaut.

  2. 22.06.13 17:45 sabu (Advanced Handy Profi)

    Man muss aber gerade das design in Relation zum Preis stellen, und da holt huawei doch eine ansprechende Eigenständigkeit raus....Designphones wie das one oder one mini sind eine preisklasse darüber angesiedelt das sollte man nicht vergessen, in der Klasse in der das huawei angesiedelt ist, finde ich es noch eines der ansehnlicheren phones

  3. 22.06.13 17:30 Heisenberg (Expert Handy Profi)

    @Sabu

    Ich hatte schon verstanden, was du meinst und du hast sicherlich recht. Aber man bekommt hier leider viel zu häufig das Gefühl, Diskussionen über technische Details wären nicht erwünscht. (Todschlagphrase: "Das interessiert doch Ottonormalkunde gar nicht!")

    Wenn man über den Verkaufserfolg redet (wie du hier), dann ist der Hinweis natürlich völlig richtig, aber genauso sollte man an anderer Stelle auch mal Fachsimpeln dürfen ohne solche Killerphrasen an die Ohren zu bekommen. (Von immer denselben versteht sich...)

    @Topic
    Gerade gelesen: Im Laufe des Jahres soll eine LTE-Version kommen. Die wird dann aber wahrscheinlich etwas dicker und der Pressegag mit dem dünnsten Smartphone hätte nicht gezündet. ;)

    Irgendwie ist das Gerät auch eine Umkehrung des Galaxy S. Das Huawei ist technisch nicht HighEnd, aber sieht recht "edel" aus, während das Technikflagschiff S4 alles, aber nicht gerade elegant ist. (Völlig subjektive Meinung meinerseits ;)

  4. 22.06.13 17:16 sabu (Advanced Handy Profi)

    @Heisenberg: wir meinen eher das der ottonormalkunde nicht unbedingt auf Dinge achtet, auf die wir hier im Forum achten, das Gerät kann sich mit einem s3 messen zumal der Straßenpreis nicht der uvp entsprechen wird, und da finde ich schon das es den einen oder anderen mehr ansprechen wird

  5. 22.06.13 17:09 Heisenberg (Expert Handy Profi)

    Smartphones ohne LTE sind für mich schon mal pauschal nicht "Oberklasse". Man fragt sich auch, warum sich Hersteller wie Huawei überhaupt derzeit die Mühe machen eine eigene Androidoberfläche zu entwickeln. Entweder man packt richtig ordentliche und im besten Falle nützliche Features als echte Unterscheidungsmerkmale und Kaufkriterien rein (wie HTC oder Samsung) oder man läßt es gleich und bietet dafür etwas schneller Updates. Aber so eine leicht angepasste Version, die nur Arbeit macht, erschließt sich mir nicht.

    EDIT: Ok, ich habe mir mal ein Video angesehen. Emotion UI kann offenbar verschiedene Skins schalten. Aber irgendwie fragt man sich doch, ob das den Aufwand Wert ist und nacktes Android mit schnelleren Updates nicht auch ein Verkaufsargument wäre.

    @Boca
    > schön das es mal ein anderer sagt das hier gern mal recht nerdig an die Themen rangegangen wird.

    Wir sind hier ja auch in einem Tech- und Gagdetforum. Ich gehe ja auch nicht ins Forum der Gala und beschwere mich dort, dass die Leute nur über Klatsch und Tratsch reden. *kopfschüttel*

    Ja, ich will mich hier durchaus *auch* mal darüber unterhalten, ob der neue Prozessor von Y schneller ist als der neue von X ohne das immer dieselben Leute "Schulfhofquartett!" rufen...

  6. 22.06.13 17:09 sabu (Advanced Handy Profi)

    Nicht jeder besteht auf design technische Meisterleistungen, das design ist funktional und auch nicht zu klobig.....

antworten
Aktuelle Geräte im Test
Huawei Ascend P6 Angebote
Huawei Ascend P6

Empfehlung

ab 29.90 EUR
monatlich 9.99 EUR
Vodafone Smart S

O2 Blue Basic ab 49.00 EUR
mtl. 9.99 EUR
weitere Angebote zum Huawei Ascend P6