Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Mitmachen: Bewertet das neue Smartphone-Testsystem von Areamobile

Inhaltsverzeichnis

Die neue Areamobile-Testwertung für Smartphones kommt! Sie soll Schwachpunkte des bisherigen Bewertungssystems ausbessern, die durch neue Entwicklungen im Smartphone-Markt entstanden sind. Perfekt auf jedes einzelne Smartphone wird auch das neue Wertungssystem für Smartphones nicht passen. Aber wir versuchen, mit dem neuen Testssystem möglichst genau auf alle Smartphones im Markt eingehen und möglichst gerechte und nachvollziehbare Urteile in den Smartphone-Tests fällen zu können – und ihr könnt dabei helfen!

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Wie sieht die neue Testwertung aus? Bestimmt mit! | (c) Areamobile

Wir haben bereits ein neues Smartphone-Bewertungssystem entworfen, das wir euch hiermit am Beispiel des HTC One vorstellen, um von euch noch letztes Feedback und Anregungen zu bekommen. Sinnvolle Änderungsvorschläge werden wir noch mit in unsere Überlegungen zum neuen Smartphone-Testsystem einbeziehen und gegebenenfalls das bisherige Wertungskonzept entsprechend überarbeiten, bevor wir das neue Bewertungssystem das erste Mal im Smartphone-Test anwenden.

Das neue Bewertungssystem erklärt - Schritt für Schritt

Das geniale HTC One eignet sich besonders gut zur Erläuterung des neuen Smartphone-Bewertungssystems, denn es zeigt wegen etlicher Neuerungen wie etwa Boomsound oder Ultrapixel-Kamera gnadenlos auf, wo unser bisheriges Testsystem an seine Grenzen stößt. Wenn ihr Anmerkungen oder Fragen zum neuen Testsystem für Smartphones habt, gebt bitte in den Kommentaren unter diesem Artikel immer die Kategorie und das betreffende Bewertungskriterium mit an, damit wir ggf. euer Feedback richtig umsetzen können. Natürlich haben wir ein paar Informationen in den Darstellungen ausgeblendet, denn wie Coca Cola wollen auch wir unsere Geheimrezeptur - etwa die genaue Gewichtung der einzelnen Wertungskriterien - vor der Konkurrenz schützen. Ihr könnt natürlich in den Kommentaren gerne angeben oder darüber spekulieren, wie wichtig eurer Meinung nach einzelne Kriterien im Vergleich zu anderen sind.

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Handlichkeit und Design
Fangen wir mit der Kategorie Handlichkeit und Design an. In der alten Wertung gab es 4 Felder, von denen 2 aus dem Datenblatt ausgelesen wurden, die andere Hälfte musste der Tester manuell in Relation zu anderen Geräten eingeben. Der Punkt Material/Haptik wurde umbenannt und verlangt nun eine Einschätzung der Wertigkeit. Hinzugekommen ist der Punkt Handlichkeit - zwar wird die Größe bereits automatisch berechnet und mit Punkten versehen, allerdings muss ein dickeres Handy nicht zwangsläufig unhandlicher sein - das sieht man schön am Vergleich zwischen dem dünneren Samsung Galaxy S4 und dem auf dem Papier deutlich dickeren HTC One.

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Verarbeitung
Hier sind nach wie vor 3 Eingabefelder vorzufinden. Allerdings wurde der ominöse Punkt Konstruktion Akkudeckel, der prinzipiell eine Punktzahl von 100 Prozent für einen Unibody vorsah, was aber eigentlich eher eine Designfrage ist, durch den Punkt Haptik ersetzt. Das erscheint zwar wie eine Mischung der Punkte Wertigkeit und Handlichkeit, bezieht sich aber eher darauf, wie sich das Material des Gerätes anfühlt. Außerdem wurde der Punkt Gehäuseintegrität in Robustheit umbenannt - gemeint ist, wie widerstandsfähig und haltbar das Gerät wirkt, eine Aussage über die tatsächliche Haltbarkeit ist das hingegen nicht, da es sich bei einem Test immer um eine Momentaufnahme handelt und Langzeittests vom Aufwand her kaum zu rechtfertigen sind.

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Sprachqualität
Die Kategorie Sprachqualität wurde unverändert übernommen, da wir der Ansicht sind, dass wir die wichtigsten Kriterien für das Telefonieren bereits abgedeckt hatten.

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Screenshot der neuen Wertung | (c) Areamobile

Hier geht es zur nächsten Seite!

Themen: Smartphones, Areamobile, Smartphone-Markt
Quelle: AM
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 22 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 05.09.13 11:06 pixelflicker (GURU)

    Also ich muss sagen, ich sehe solche Tests auch skeptisch und wäre auch eher dafür, keine Wertungen für die Punkte zu vergeben. Klar ist es so, wie Stefan sagt, dass Nutzer vergleichen wollen, aber die Frage ist doch, kann man das wirklich? Ist es überhaupt möglich zu sagen "Gerät A ist besser als Gerät B"? Kann man ein Galaxy Note wirklich mit einem iPhone direkt vergleichen?

    Daher finde ich textliche Bewertungen besser.

    Wenn es aber schon Prozentwerte sein müssen, dann sollte man überlegen, ob man nicht Punkte, die man eigentlich nie wirklich bewerten kann, weil sie viel zu subjektiv sind, raus lassen sollte. Zumindest die ganz extremen. Das Beispiel Note vs. iPhone zeigt das ja. Was bringt mir eine Wertung der Handlichkeit, wenn ich mir ein Note kaufe, dann kann mir das nicht wichtig sein. Wie kann man also die Größe bewerten? Was ist besser? Größer oder Kleiner? Dicker oder Dünner? Breiter oder Schmäler? Ich sehe da nicht, wo man da eine Bewertung machen kann.

    Auch der Punkt mit dem Akku ist so eine Sache. Ihr testet ja immer neue Geräte, bei denen der Akku ebenfalls ganz neu ist. Die Frage ist, ob diese Benchmarkwerte dann überhaupt der realität entsprechen, denn wie wir wissen brauchen Akkus ein paar Zyklen um ihre Leistung zu entfalten.


    > die meisten Geräte verstehen sich inzwischen auf die wichtigsten standardisierten
    > Mail-Protokolle und eine virtuelle Volltastatur bietet ebenfalls jedes Touchscreen-Gerät
    Das sehe ich nicht ganz so. Die Tastaturen von iOS und WP z.B. sind deutlich schlechter als die von Blackberry und Android. Das merkt man schon sehr stark. Auch die Frage nach Mail ist so eine Sache. WP schafft es bis heute nicht das IMAP-Protokoll korrekt umzusetzen. Auf meinem Mailserver kann ich bis heute keine Mails verschicken, das ginge nur, wenn ich wichtige Sicherheitsmechanismen abschalten würde, was ich nicht akzeptiere.


    Ausstattung ist auch schwer. Das ändert sich ja ständig.

    - Bei LTE z.B. gibt es jetzt wohl nur ein ja oder nein, dabei gibts auch dort unterschiedliche Qualitäten. Sogar sehr unterschiedliche, wenn ich mir z.B. den aktuellen Stand bei Apple ansehe. Auch kommen neue Protokolle dazu. Hier haben wir z.B. UPNP, aber was ist mit Miracast? In Zukunft werden immer mehr neue Protokolle dazu kommen.

    - Wie kann man die Display-Technologie mit einem Prozentwert bewerten? Wie entscheidet man da was besser ist?

    - CPU-Taktrate: Wie bewertet man das? Ist ein höherer Takt immer gleich besser?

    - Akkukapazitat: Macht ein größerer Akku das Gerät gleich besser? Ist also das iPhone nur 10% von dem Wert, was ein iPad ist, weil dieses einen deutlich größeren Akku hat? Warum wird das überhaupt bewertet, wenn es doch einen eigenen Punkt für Akku gibt?

    - Kamera Megapixel: Ist hier auch mehr immer gleich Besser? Macht also das Pureview gleich 10mal so gute Bilder wie das One? Macht das alte DesireHD doppelt so gute Bilder? Warum stehen diese Punkte überhaupt unter Ausstattung, wenn es doch eh eine eigene Bewertung für die Kamera gibt?


    Im Punkt internet würde ich die Bildschirmauflösung weg lassen. Diese finde ich überhaupt nicht aussagekräftig, da es eigentlich um die Pixeldichte (ppi) geht und dieser Punkt ja auch aufgeführt ist. Auch die Diagonale finde ich nicht bewertbar, hier ist eher der persönlichen Präferenz ausschlaggebend. Ich finde jetzt ein größeres Display nicht per se besser.

    Browser Scrolling und Seitenaufbau finde ich gut. Was mir hier fehlt ist die Funktion eines automatischen Zeilenumbruchs. Der Fehlt mir nämlich bei WP schon sehr. Diese Funktion finde ich ungemein praktisch und sehr wichtig. Sollte mit aufgenommen werden.

    Das Beispiel mit der Zeitwertung zeigt sehr schön das Problem mit der Auflösung. Ob das Display nun Full HD hat oder "nur" HD sagt ja gar nichts aus, wenn man nicht die Displaydiagonale mit bedenkt. Deswegen ist eine WErtung in meinen Augen nur aufgrund des dpi-Werts sinnvoll.


    Sorry für den langen Text, aber ihr habt gefragt. ;-)

  2. 01.09.13 20:41 handyhacho (Expert Handy Profi)

    Kurze Anmerkung zu den Krafstoffangaben:
    So weit ich mich erinnere werden diese im Drittelmix ermittelt, ein standartisiertes und reproduzierbares Verfahren, so dass durchaus Vergleich- und Reproduzierbarkeit gegeben ist. Leider ist dieses Verfahren relativ wirklichkeitsfern, so dass es für die Praxis relativ wenig relevant ist. Daher testen die Zeitschriften nach eigenen Verfahren Stadt/Land/Autobahnverbrauch...
    Ob es so was bei Handys auch gibt wage ich zu bezweifeln. Jedenfalls ist es relativ sinnfrei, ein Handy angeschaltet in die Ecke zu legen und zu schauen wie lange der Akku hält... AM könnte ja mal ein Handy-Drittelmix etablieren;) 5MinTel,5Min surfen, 20Min Standby... Viel Spaß beim Handyklicken, da könnt ihr beim nächsten Test dann mal nen Praktikanten für 2 Tage beschäftigen;) Und, mindestens zweimal und verblindet :P

  3. 01.09.13 13:20 Stefan Schomberg (Leitender Testredakteur)

    @TheHunter
    Da bin ich nur auf deine Äußerung eingegangen, dass du nix von der Einbeziehung der Herstellerangaben in die Wertung hälst. Ich habe nur erklärt, warum das ZUSÄTZLICH trotzdem sinnvoll ist. Wir haben aber nie behauptet, dass das unser EINZIGES Kriterium zum ermitteln der Akkulaufzeit ist.

    Oder reden wir aneinander vorbei?

    mfg

  4. 31.08.13 20:54 TheHunter (Gast)

    Na bezüglich der Akkulaufzeit war doch davon die Rede oder nicht?

    Ich verstehe das hier zumindest so, da es sich auch darauf bezieht, dass ich schrieb, dass die Herstellerangaben nix taugen:

    "Warum? Ist doch – wo wir gerade schon dabei waren – das gleiche wie bei Autos: Hersteller geben einen Spritverbrauch an, der meist nichts mit der Realität zu tun hat. Aber er wird unter gleichen Bedingungen gemessen und muss reproduzierbar sein. Und so kann man gut untereinander vergleichen: Wagen A verbraucht 7 Liter und Wagen B 7,5 Liter. Abhängig von zahlreichen weiteren Faktoren kann man so auf den tatsächlichen Verbrauch schließen. Es ist eben nur ein Anhalt, aber ein vergleichbarer. So sehen wir das bei Angaben zu Laufzeiten auch. "

  5. 31.08.13 17:37 handyhacho (Expert Handy Profi)

    @stefan
    Ah, danke, den Punkt TV-Ouz hatte ich übersehen...
    Den USB-Host-Punkt sehe ich etwas anders, da ja Tablet und Smartphone immmer weiter zusammenwachsen und gerade bei Tablets USB-Host schon toll ist und sicher auch gerne und viel genutzt wird (wird ja auch z.B. beim Surface immer wieder betont).
    Naja, dann vielleicht beim nächsten Update eurer Teststatistik;)
    Schönes Wochenende!

    PS: Zu Deiner Frage: Keine Ahnung.

  6. 31.08.13 13:33 Stefan Schomberg (Leitender Testredakteur)

    Nur eine Frage, denn ich habe Wochenende: Wo steht, dass wir uns nur auf die Herstellerangaben verlassen...?

antworten
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige