Die Updates auf Android 6.0 Marshmallow im Überblick

Google Now on Tap, Voice Interactions und eine neue Rechteverwaltung für Apps gehören zu den neuen Features, die Android 6.0 Marshmallow mitbringt. Google hat die neue Betriebssystemversion bereits vor einigen Monaten ausgeliefert. Doch wie sieht es für Smartphones und Tablets anderer Hersteller in Sachen Marshmallow-Update aus? Unser Update-Überblick zeigt es.

Android Marshmallow | (c) Google

Android Marshmallow | (c) Google

In diesem Überblick fassen wir zusammen, welche Hersteller für welche Smartphone- und Tablet-Modelle Updates auf Android 6.0 Marshmallow angekündigt oder schon ausgeliefert haben. Google begann am Montag, dem 5. Oktober 2015, mit dem Roll-out des Marshmallow-Updates für ausgewählte Nexus-Geräte. Erste Android-Hersteller haben auch schon eigene Smartphones und Tablets für ein Marshmallow-Update benannt. Dieser Überblick wird nach und nach um neue Informationen ergänzt bzw. aktualisiert.

Welche neue Funktionen mit dem Update auf Android 6.0 auf die entsprechenden Geräte kommen, haben wir für euch bereits in einem anderen Artikel zusammengefasst.

Google: Marshmallow-Update schon seit Oktober erhältlich

Google hat bereits im Oktober 2015 mit der Auslieferung der neuen Android-Version für die Smartphone-Modelle Nexus 5 und Nexus 6, für die Tablet-Modelle Nexus 7 (2013) und Nexus 9 sowie für den Nexus Player begonnen, im Dezember folgte das kleinere Bugfix-Update Android 6.0.1. Wie üblich gehören Besitzer der Nexus-Geräte damit zu den Ersten, die das neue Betriebssystem nutzen dürfen. Keine Aktualisierung auf Android 6.0 von offizieller Seite aus wird es für Nexus 4, Nexus 10 und das Nexus-7-Tablet aus 2012 geben. Die im November veröffentlichten Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P sowie das seit Dezember erhältliche Google-Tablet Pixel C sind ab Werk mit der Marshmallow-Version von Android ausgestattet.

Asus aktualisiert Geräte der Zenfone-2-Familie

Asus hat bereits im November 2015 angekündigt, unter anderem alle Smartphone-Modelle der Zenfone-2-Familie mit einem Update auf Android 6.0 zu versorgen. Damit sind das Zenfone 2, das Zenfone 2 Deluxe, das Zenfone 2 Laser und das Zenfone Selfie gemeint. Angeblich soll auch das Padfone S ein Marshmallow-Update bekommen - ob die Aussage auch für den deutschen Markt gilt, bleibt weiterhin abzuwarten. Los gehen soll es mit der Verteilung im zweiten Quartal.

Blackberry Priv bekommt Marshmallow-Update im ersten Quartal 2016

Blackberry hat sein erstes Android-Smartphone noch mit Android 5.1.1 Lollipop herausgebracht, das Update auf Marshmallow wird seit Ende April ausgeliefert, zuerst für Branding-freie Geräte.

HTC startet Update auf Android 6.0 mit One M9 und One M8

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat schon vor der Versionsverteilung durch Google die Auswahl der Smartphones benannt, für die er ein Update auf die neue Android-Version 6.0 Marshmallow bereitstellen will. Wer genau wissen möchte, wie weit das Update für das eigene Smartphone ist, kann das auf einer eigens dafür eingerichtet Webseite von HTC überprüfen. Im Januar 2016 hat der Hersteller mit der Auslieferung für das One M8 in Deutschland begonnen, das One M9 soll zeitnah folgen - für das One M7 wird HTC kein Marshmallow-Update mehr bereitstellen. Das One A9 ist im Auslieferungszustand damit bespielt und hat bereits eine Aktualisierung auf die neuere Version 6.0.1 erhalten. Später im Jahr soll der Roll-out unter anderem für folgende Smartphones erfolgen: 

Huawei und Honor: Android 6.0 bislang nur als Betaversion

In Sachen Versions-Updates hat sich Huawei in der Vergangenheit nicht mit Ruhm bekleckert, ein Over-the-Air-Update auf eine neue Android-Version haben bisher nur sehr wenige Smartphones erhalten. Kevin Ho, Huawei-Produktchef im Bereich Smartphones und Handys, hat im Interview auf unsere Nachfrage aber angekündigt, dass sich das Unternehmen in Sachen Android-Updates stark verbessern und den Kundenservice weiter ausbauen möchte. Die bisher von Huawei veröffentlichte Liste für das Update auf Android 6.0 Marshmallow gilt zwar nur für das Heimatland des chinesischen Herstellers, dürfte aber zumindest ein Anhaltspunkt für Updates der europäischen Geräte sein.

Im November 2015 wollte Huawei mit dem Roll-out der Updates in China beginnen, versäumte diesen Termin allerdings. Derzeit laufen für einige Smartphones Betatests, eine fertige Marshmallow-Version ist aktuell nur auf dem neuen Phablet Mate 8 vorzufinden. Die Liste der Geräte, die in China ein Update auf Android 6.0 erhalten, ist in Bezug auf europäische Geräte mit Vorsicht zu genießen:

LG: G4 bereits versorgt, G3-Update steht vor der Tür

LG hat sich zu Updates auf Android 6.0 für eigene Smartphones und Tablets nicht offiziell geäußert. Das aktuelle Flaggschiff G4 hat nun allerdings in Deutschland bereits die Marshmallow-Version entgegen nehmen dürfen. Für das G3 wurde immerhin schon ein Datenpaket für die manuelle Installation veröffentlicht und die Telekom hat es für die drahtlose Verteilung bereits abgenickt, ein OTA-Roll-out dürfte demnächst folgen. Auch das Anfang 2016 in Deutschland erschienene V10, das noch mit Android 5.1.1 Lollipop ausgeliefert wird, soll nach unseren Informationen auf die nächste Version des Betriebssystems angehoben werden. Ein großes Fragezeichen steht indes über dem G Flex 2 und damit einem weiteren 2015 veröffentlichten Highend-Smartphone. Der stark gesunkene Preis deutet eine schwache Nachfrage an, den weiteren Support wird sich LG also wohl zweimal überlegen. Das G2 wird, wie wir bereits geschrieben haben, wohl kein Update mehr erhalten.

Motorola: Marshmallow-Update für alle ab 2014 erschienenen Motos

Motorola hat bereits Anfang Oktober 2015 verkündet, welche Smartphones mit einem Update auf Android 6.0 Marshmallow versorgt werden, der Roll-out in Deutschland ist für einige Geräte bereits erfolgt. Zu den noch ausstehenden Geräten zählen unter anderem die Moto-G-Smartphones sowie das Moto E (2. Generation). Wann das Update für sie bereitstehen wird, ist noch nicht bekannt. Alle Smartphones im Überblick:

Oxygen OS für OnePlus 2 wird auf Android-6.0-Basis aktualisiert

Im November 2015 kündigte OnePlus offiziell an, das Oxygen OS für die Smartphones OnePlus 2 und OnePlus X auf Android 6.0 Marshmallow zu aktualisieren. Das ältere OnePlus One wird mit einer Cyanogen-OS-Firmware auf den neuesten Stand gebracht, Oxygen OS wird es höchstens als "Community Build" geben. Derzeit läuft in China ein Betatest für die aktualisierte Version von Oxygen OS auf OnePlus 2 und OnePlus X, einen Roll-out-Termin für die finale Version nennt der Hersteller noch nicht.

BQ: Der spansische Hersteller hält sich bedeckt

In Sachen Android-Update hat sich der spanische Hersteller BQ bisher noch nicht offiziell geäußert. Auf Nachfrage mehrerer Nutzer auf Facebook hat BQ Deutschland bisher nur bestätigt, dass die Aquaris-Smartphones X5, M4.5, M5 und M5.5 mit Android 6.0 Marshmallow versorgt werden. Ein genaues Datum wurde dabei allerdings nicht genannt. Die Angaben sind daher mit Vorsicht zu genießen. Auch das erste Smartphone der Android-One-Initiative BQ Aquaris A4.5, welches auch in Deutschland verfügbar ist, bekommt voraussichtlich die neue Version.

Samsung: Android 6.0 wohl für alle Galaxy-S6, Note-Smartphones und die A-Reihe

Samsung äußert sich laut eigener Aussage nicht mehr öffentlich zu Android-Updates, schon gar nicht vorab. Umso überraschender ist es, dass das Magazin Slashgear bereits im August 2015 eine Liste der Update-Kandidaten von Samsung direkt vom Hersteller bestätigt bekommen haben will. Die dort getroffenen Angaben bestätigten sich weitestgehend in zwei weiteren durchgesickerten Roadmaps Ende vergangenen Jahres, ein wenig Skepsis ist dennoch angebracht. Im Dezember startete Samsung einen offenen Betatest für Android 6.0 Marshmallow auf Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge, allerdings galten diese beiden Geräte ohnehin als sichere Kandidaten. Folgende Smartphones und Tablets sollen angeblich das Update bekommen:

Sony: Android 6.0 für Xperia-Z2-, Z3- und Xperia Z5-Serie

Sony wird nach eigenen Angaben Android 6.0 Marshmallow für die aktuellen Flaggschiff-Smartphones Xperia Z5, Xperia Z5 Compact und Xperia Z5 Premium sowie für die Geräte der Xperia-Z2- und der Xperia-Z3-Serien bereitstellen. Außerdem sollen das Xperia M4 Aqua und die Tablet-Modelle Xperia Z2 Tablet, Xperia Z3 Tablet Compact und Xperia Z4 Tablet das Update erhalten. Alle Geräte im Überblick:

Stand der Informationen in diesem Überblick: 3. Mai 2016.

Gefällt dir der Artikel?
Gefällt mir
Gefällt mir nicht
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 15 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 03.05.16 18:13 WolfWP (Member)

    Das Marchmallow ist ja für das Huawei P8 bereits freigegeben. Finde es ätzend das es so lange dauert. Habe es immer noch nicht ... Hat jemand es schon offiziell bekommen?

  2. 21.01.16 17:12 foetor (Advanced Handy Profi)

    Ich versteh es einfach noch immer warum brauchen die so lange für ein Update? Und jetzt soll mir keiner sagen "wegen der Oberfläche". Was machen denn die Mitarbeiter? Oder besser gesagt der Praktikant? Warum dauert es 5 Monate und länger um ein Update zu erstellen? Das ist einfach nur Inkopetenz der Hersteller und ein Hinweis darauf "Kauft lieber ein neues Gerät" (obwohl selbst das auch mit einer alten Software rauskommt, siehe Sony Z5)

  3. 21.01.16 12:03 modena (Member)

    @pixelfilicker

    Das S4 ist auf Samsungs Update Liste noch drauf. Das soll wohl in der 3. Welle an Geräten kommen. Also wohl in, nach Q2 16, ist aber noch nicht bestätigt.

    https://s14-eu5.ixquick.com/cgi-bin/serveimage?url=http%3A%2F%2Fsamsungparty.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2015%2F11%2FLatest-Samsung-Android-6-Marshmallow-update-schedule-November-887x1024.jpg&sp=b34eb81e00a6d9c14c4a65e1b1705ae2

    Aber dass das LG G2 nix mehr bekommt find ich schade und das G Flex 2 muss auf alle Fälle noch was bekommen, alles Andere wäre nur frech.

  4. 21.01.16 10:20 blueskyx (Member)

    Man sollte vielleicht bei Sony ergänzen, dass auch da der Beta-Test läuft. Zumindest sehe ich das "Concept for Android" als solche an.

    http://blogs.sonymobile.com/2015/10/07/sonys-concept-for-android-marshmallow-edition/

    Läuft bei mir seit 2-3 Monaten auf dem Z3.

  5. 02.01.16 13:26 benthepen (Advanced Handy Master)

    "In Sachen Versions-Updates hat sich Huawei in der Vergangenheit nicht mit Rum bekleckert."

    Mit Rum haben sie sich sicherlich nicht bekleckert, wäre lustig, aber vielleicht mit RuHm!

  6. 02.01.16 13:02 mckoffly (Youngster)

    Das erste Flex hat nicht mal Lollipop bekommen und da erwartet ihr, das das Flex 2 Marshmallow bekommt? ^^ Leute, dass ist LG, wegen deren Update Politik kommt mir kein LG Gerät mehr ins Haus ;)

    Hatte das Flex, habe lange gehofft, wurde derbe enttäuscht (genauso wie mit dem 4X damals) und das war es dann mit der Marke LG für mich. Habe jetzt das Mate 7 und schon 3 mal mehr Updates erhalten wie mit dem Flex (3:1 um genau zu sein) ;) den einen kümmert es halt, den anderen nicht. Ich hoffe die haben meine 700€ damals wenigstens für was sinnvolles genutzt ... fürr professionelle "FacePalm'er" vielleicht.

antworten
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige