Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Creative Omni: Klare Kaufempfehlung für den Multiroom-Lautsprecher

AreaMobile Redaktion 19.12.2017 - 00:02 | 3
Creative Omni: Klare Kaufempfehlung für den Multiroom-Lautsprecher

Drei Areamobile-Leser haben den smarten Lautsprecher Creative Omni getestet. Hier der Testbericht von Michael Stangl, der eine klare Kaufempfehlung für die Speaker ausspricht. Er schätzt vor allem die Sound-Qualität und die Stärke des WLAN-Signals des Creative Omni.

Das wichtigste an einem Lautsprecher, egal ob Smart oder nicht, ist der Sound: Ein Lautsprecher sollte vor allem schönen Sound haben, und hier habe ich absolut nichts zu bemängeln. Mir ist klar, dass man von so einem kleinen und leichten Produkt nicht den Bass eines Standlautsprechers erwarten kann. Der Sound dieses kleinen Begleiters ist meiner Meinung nach über jede Kritik erhaben.

Soundtest

Der Klang ist einwandfrei, sauber und ausgewogen. Es macht richtig Spaß, damit Musik zu hören. Je nach Anwendungsfall (Badezimmer stehend, Küche liegend) war ich immer überzeugt von der Qualität. Die meiste Zeit habe ich die Lautsprecher aber liegend betrieben - sieht meiner Meinung nach besser aus, weil der Lautsprecher dann nicht so auffällt.

Google Now / Siri

Ich weiß nicht so recht, aber geklappt hat der Test nicht hundertprozentig. Das iPhone meiner Freundin weigert sich, Siri über Bluetooth zu benutzen, und mein Handy hat zwar keine Fehlermeldung ausgegeben, aber ich hatte das Gefühl, dass das Mikrofon meines Handys benutzt wurde und nicht das des Lautsprechers (im Bluetooth-Modus). Auf den Zuruf "Ok Google: Wie wird morgen das Wetter?" kam aber aus dem Lautsprecher die Ansage mit dem Wetter. Beim Drücken auf das Mikrofon-Symbol war das meiner Meinung nach anders. Hier konnte das Handy auch in einem anderen Raum liegen und es hat funktioniert.

Sowohl Google Now, als auch Siri mussten wir auf unseren Handys extra aktivieren. Das zeigt, wie wenig Wert wir auf diese Funktion legen. Schlussendlich benötige ich dieses Feature auch keineswegs.

Verbindung zweier Speaker

Nachdem ich beide Lautsprecher separat eingerichtet hatte, wollte ich über die App die zwei Lautsprecher verbinden. Mein erster Versuch war gemäß der in-App Hilfe, die vorschlägt, den Lautsprecher gedrückt zu halten und auf den anderen zu schieben. Das Ganze hat leider nicht funktioniert. Über das Menü, das sich öffnet, wenn man einen Lautsprecher antippt, war es aber dann möglich, eine Gruppe zu erstellen. In Spotify hat sich dann auch sofort das Auswahlmenü geändert ,und ich konnte auf beiden Lautsprechern dasselbe abspielen - klasse!

Auch nach längerem Musikhören sind die Streams nicht "auseinander" gelaufen - zumindest für mich nicht hörbar. Da folgt aber dann gleich meine erste Frage: Warum gehen Gruppen nur über WLAN (oder war ich zu blöd?), und wie viele Geräte kann man maximal koppeln?

Die InterConnect App:

Contra:

  • Meines Erachtens der größte Fehler: Warum ist weder auf der Verpackung, noch in den beiliegenden Beschreibungen der Name der App erwähnt? Ein QR-Code wäre genial, mit dem man direkt die App im Store findet.
  • Die App möchte Zugriff auf den Speicher, sagt aber nicht warum. Ich finde, es steigert das Vertrauen, wenn ein Entwickler angibt, warum er welches Recht benötigt. Bose gibt beispielsweise an, dass es Standort-Freigaben braucht, um Bluetooth-LE-Geräte zu finden, weil Goolge das so will.
  • Wie oben beschrieben hat das Gruppieren (Android) nicht so funktioniert wie in der in-App Hilfe beschrieben. Ist nicht tragisch, weil es anders geht, aber es ist ein Schönheitsfehler.
Creative Omni Test | (c) Michael Stangl
Creative Omni im Lesertest | (c) Michael Stangl

Pro:

  • TuneIn-Integration
  • Lautsprecher kann schnell und einfach konfiguriert werden - wwichtigstes Feature der App.
  • Möglichkeit, Lautsprecher trotz Gruppe individuell in der Lautstärke zu regeln
  • Sound-Quellen können gefiltert werden, persönliches und übersichtliches Menü möglich

Nice to Have:

  • Ladezustand des Lautsprechers anzeigen
  • Sowohl Gruppen als auch Einzelmodus: Spotify zeigt dann den Lautsprecher einzeln, als auch in der Gruppe an. So kann man in zwei verschiedenen Räumen unterschiedliche Musik über WLAN hören, aber bei Bedarf auch direkt dasselbe streamen, ohne extra die Gruppe zu löschen und dann wieder erstellen zu müssen.

Der Lautsprecher​

Contra:

  • Starten und WLAN-Verbinden dauert verhältnismäßig lange
  • Start-Ton ist nicht "freundlich"

Pro:

  • Sehr schöner Sound
  • Starkes WLAN-Signal
  • spritzwassergeschützt
  • Viele Möglichkeiten direkt am Lautsprecher (vor, zurück, Play, Pause usw.), aber Buttons nicht überladen, schön versteckt, Funktionen selbsterklärend
  • Meiner Meinung nach ein schönes Design
  • stehend und liegend einsetzbar
  • Akku hält sehr lange durch

Nice to have:

  • Gruppen auch über Bluetooth
  • Deaktivierung des Mikrofons

Verpackung / Umwelt

Creative Omni Test | (c) Michael Stangl
Creative Omni Test | (c) Michael Stangl

Im Hinblick der Ökobilanz finde ich es sehr gut, dass kein Ladegerät mitgeliefert wird und die Verpackung auch sehr reduziert ist. Es sieht edel und schön aus, es werden aber nicht unnötige Adapter, Teile etc. mitgeliefert, die man vermutlich sowieso schon daheim hat und damit nur unnötigen Müll bedeuten würden. Hier: Daumen hoch!

Fazit

Kaufen! Insgesamt bin ich von den Creative Omni absolut überzeugt. Sowohl an Soundqualität, als auch an Funktionen vermisse ich nichts. Am wichtigsten für mich ist die Spotify-Connect-Funktionalität, und die funktioniert 1A. Es gibt ein paar Dinge, die ich unter "Nice to have" zusammengefasst habe, die ich noch schön fände, aber nicht dringend brauche. Meiner Meinung nach ist der Lautsprecher auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung. Bei einer Skala von 1-10 würde ich 9 Punkte vergeben.

Creative Omni Test | (c) Michael Stangl
Creative Omni Test | (c) Michael Stangl

Dieser Testbericht wurde nicht von der Areamobile-Redaktion, sondern im Rahmen einer Lesertestaktion von Michel Stangl geschrieben. Areamobile und Creative hatten unter allen Bewerbern drei Testpersonen ausgewählt, die nach Abliefern eines Testberichts - unabhängig von der Bewertung - ein Doppelpack an Creative-Omni-Lautsprechern behalten durften.

Themen: Gadget
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 21.12.17 01:07 msa1989 (Youngster)

    Hallo Peter,

    Vielleicht hast du überlesen das ich eine privat Person bin und bei der Auslosung Glück hatte und den Lautsprecher testen durfte und dafür einen Testbericht geschrieben habe. Das der nicht die Qualität eines normalen AM Bericht hat sollte klar sein, ich mach das jetzt nicht sooo oft.

    Ich weiß ich hätte bessere Fotos machen können, technische Details besser prüfen etc. ABER: wie schon geschrieben ich bin eine privat Person und habe den Bericht nach meinem empfinden geschrieben. Ich habe nicht einen Moment daran gedacht die Akkulaufzeit zu messen geschweige denn zu prüfen ob die Angaben des Herstellers stimmen. Ich hab das Ding ein mal die Woche angesteckt egal ob leer oder nicht, so wie ich mein Handy jeden Abend anstecke egal ob leer oder nicht.
    Wenn ich mit der Akkulaufzeit nicht zurecht gekommen wäre hätte ich das geschrieben. Aber ich war halt einfach zufrieden. Von einem nicht professionellen Test kannst du nicht mehr als die subjektive Meinung erwarten.

    Aber nichts desto trotz hast du Glück und ein anderer User hat sich den Spaß gegönnt und ist auf 8:18 gekommen was mehr ist als vom Hersteller angegeben. Ich bin auf jeden Fall so zufrieden das ich mir weitere 2 kaufen werde.

    Und noch meine persönliche Meinung zur Etikette: Anstelle zu bemängeln das der Bericht unzureichend ist hättest du auch einfach in den Kommentaren freundlich fragen können.
    Meistens klappt das ganz gut ;-)

    In diesem Sinne: frohes Fest

  2. 20.12.17 11:14 peter0815 (Handy Profi)

    Oh sorry - da steht doch tatsächlich: „Akku hält sehr lange“ - solche Angaben sind vom Hersteller schon eine Frechheit - aber von einem „Test“ - also ehrlich - dann lasst es…

  3. 20.12.17 11:08 peter0815 (Handy Profi)
    Hmmmm,

    Nichts zum Akku, das Teil hat n 2600er - ein JBL Charge3 zBsp. hat 6000 - zum gleichen Preis, aber toll das die Ökobilanz stimmt weil keine Adapter ect. beiliegen....kopfschüttelnd

antworten
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige