Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Android 8.0 Oreo Update: Diese Smartphones erhalten das Update

Tobias Czullay 07.01.2018 - 13:00 | 7
Android 8.0 Oreo Update: Diese Smartphones erhalten das Update

Android 8.0 Oreo hat schon mehrere Monate auf dem Buckel, doch viele Hersteller kommen mit der Auslieferung nicht hinterher. In einer ausführlichen und stetig erweiterten Liste tragen wir zusammen, für welche Smartphones und Tablets Samsung, Sony, Huawei und andere Hersteller ein Oreo-Update versprochen haben.

Nach einer mehrmonatigen Testphase wurde Android 8.0 Oreo im August 2017 veröffentlicht. Google vertraut für das aktuelle Smartphone- und Tablet-Betriebssystem weiter auf das mit Android 5.0 Lollipop eingeführte Material Design, die Benutzeroberfläche wurde entsprechend wenig abgewandelt. Zu den neuen sichtbaren Features von Android 8.0 Oreo zählen unter anderem die "Benachrichtigungspunkte", die auf eine Aktualisierung oder die Benachrichtigung einer App hinweisen. Außerdem hat Google die Benachrichtigungszeile und die System-Einstellungen umgestaltet, die Verwaltung von Mitteilungen verbessert und einen Bild-in-Bild-Modus implementiert, der das Anschauen von Videos in einem fliegenden Fenster erlaubt.

Mit Optimierungen an den Hintergrunddiensten will Google einerseits für eine bessere Performance, andererseits für eine längere Akku-Laufzeit sorgen. Zudem soll durch das neue Vendor-Interface die Entwicklung von Android-Updates beschleunigt werden - allerdings profitieren davon nur Smartphones und Tablets, die bereits ab Werk mit Android 8.0 Oreo laufen. Unseren ausführlichen Test zum Google-Betriebssystem und die Erläuterung der neuen Funktionen könnt ihr euch an dieser Stelle durchlesen.

Google

Die ersten Geräte, die das Oreo-Update erhalten haben, sind natürlich die von Google. Allerdings siebt das Unternehmen mit dem aktuellen Update-Turnus wie gehabt Smartphones und Tablets aus, die nicht mehr länger mit neuen Betriebssystemversionen versorgt werden. Getroffen hat es diesmal Nexus 6 und Nexus 9, sie werden fortan nur noch mit Sicherheitspatches bedacht. Neuere Modelle erhielten im August Android 8.0 Oreo und im Dezember 2017 Android 8.1 Oreo.

Samsung

Samsung benennt offiziell nur die 2017 erschienenen Top-Smartphones als Kandidaten für das Oreo-Update. Allerdings dürften darüber hinaus auch einige weitere Geräte aus dem Galaxy-Fuhrpark Android 8.0 Oreo erhalten - wenn auch erst später im Jahr. Zu den sicheren Anwärtern zählen Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge, Galaxy A8 (2018) und Galaxy A8 Plus (2018), die Anfang 2017 erschienene Galaxy-A-Serie und das Galaxy Tab S3. Ob die Galaxy-J-Serie aus 2017 aktualisiert wird ist nicht bekannt. Auch das Galaxy S6 steht angeblich bei Samsung auf dem Plan, sicher ist die Auslieferung an das 2015 erschienene Smartphone und dessen Ableger aber nicht. Das Galaxy S8 erhält das Oreo-Update seit Anfang Februar in Deutschland, seit März auch das Galaxy Note 8.

LG

LG versorgt nur wenige Smartphones mit neuen Betriebssystemversionen - das ändert sich auch beim Oreo-Update nicht. Bislang hat der Hersteller lediglich eine Aktualisierung für das V30 offiziell angekündigt, ein in Korea laufender Betatest kündet aber auch von einem Oreo-Update für das G6 an. Ob das gefloppte G5 und das hierzulande nicht erschienene V20 noch auf den neuen Stand gebracht werden, ist nicht bekannt. Den angepeilten Termin für das V30 - das 1. Quartal 2018 - hat LG bereits versäumt.

Huawei

Huawei hat sich zwar schon recht früh nach dem Release von Android 8.0 Oreo zu den Update-Kandidaten geäußert. Sonderlich umfangreich ist die Liste - anders als noch im Vorjahr - allerdings nicht, sie enthält nur die Top-Smartphones von 2017. Mit dem P10 Lite, P9 und P9 Plus und dem Nova 2 stehen noch einige, auch höherpreisige Geräte aus, für die der Hersteller bislang noch kein Update angekündigt hat. Ausschließen will Huawei aber nicht, dass noch weitere als die benannten Smartphones Android 8 erhalten.

Honor

Auch die Huawei-Tochter Honor spricht bislang nur wenigen Smartphones fest das Update auf Android 8 zu. Bislang wurde dem Mittelklasse-Smartphone Honor 7X ein Update zugesagt, die Topmodelle Honor 9 und Honor 8 Pro werden seit Anfang Februar beliefert. Ein Wackelkandidat ist noch das Honor 8, zu dem sich der Hersteller bislang nur vage äußert: Ein Feature-Update soll immerhin EMUI 8.0 bringen.

Android 8.0 Oreo | (c) Google
Android 8.0 Oreo | (c) Google

Sony

Noch bevor die Pixel-2-Smartphones von Google auf den Markt kamen, legte Sony mit dem Xperia XZ1 ein Smartphone vor, das ab Werk mit Android 8.0 Oreo läuft. Ähnlich vorbildlich zeigen sich die Japaner bei der Auslieferung des Oreo-Updates für ältere Xperia-Modelle, bis Ende 2017 waren selbst die ein Jahr zuvor erschienenen Highend-Modelle mit dem Betriebssystem versorgt. Doch damit ist noch nicht Schluss, auf Sonys Liste stehen noch einige Mittelklasse-Smartphones.

Nokia

HMD Global hat angekündigt, für alle 2017 erschienenen Nokia-Smartphones ein Oreo-Update ausliefern zu wollen – auch für die Einsteiger- und Mittelklassegeräte. Tatsächlich hat der Hersteller das Topmodell bereits versorgt, Betatests für zwei weitere Modelle laufen derzeit.

Motorola

Der Update-Eifer von Motorola hat in den vergangenen Jahren etwas abgenommen, zu den ersten Versorgern einer neuen Betriebssystemversion zählt die Lenovo-Tochter nicht mehr. Zwar soll eine breite Palette an Smartphones mit der neuen Firmware versorgt werden, Einsteiger-Geräte aus der Moto-C- und Moto-E-Serie zählen aber nicht dazu. Immerhin will der Hersteller auch den meisten 2016 erschienenen Moto-Smartphones ein Update spendieren - darunter auch das Moto G4 Plus.

HTC

HTC beging das Jahr 2017 mit einem gestrafften Smartphone-Portfolio. Die neu aufgestellte U-Serie besteht aus aktuell fünf Geräten, zwei davon - U11 Plus und U11 Life - laufen bereits ab Werk mit Android 8 Oreo. Das Topmodell U11 und auch das U Ultra mit Ticker-Display werden laut Hersteller noch auf den aktuellen Stand gebracht, ebenso das HTC 10 aus 2016. Für das noch mit Android 6 laufende Mittelklasse-Smartphone U Play und das HTC 10 Evo dürfte hingegen keine Hoffnung mehr bestehen.

OnePlus

Mit der Abkündigung des Nougat-Updates für das OnePlus 2 sorgte OnePlus Mitte 2017 für viel Frust bei den Nutzern. Allerdings zählte der chinesische Hersteller auch zu den ersten, der für ein Smartphone das Oreo-Update bereit stellte. Dabei kamen nicht etwa die aktuellsten, sondern die 2016 erschienenen Geräte zuerst an die Reihe. Für OnePlus 5 und 5T lieferte der Hersteller das Betriebssystem im Dezember 2017 und Januar 2018 aus, im April veröffentlichte er ein Update auf Android 8.1 Oreo für die Smartphones. OnePlus 3 und 3T sollen folgen.

BQ

Beim Thema Updates trat BQ in der Vergangenheit als zuverlässiger Hersteller auf, selbst die preiswertesten Smartphones wurden noch mit einer neuen Betriebssystemversion versehen. Auch für das Oreo-Update haben sich die Spanier einiges vorgenommen, zehn Geräte sollen durch alle Preisklassen auf Vordermann gebracht werden. Die im Herbst 2016 erschienene und mit Android 6.0 Marshmallow ausgelieferte Einsteigerserie Aquaris U macht dabei sogar bereits den zweiten Versionssprung mit - löblich!

Asus

Asus machte bei der Präsentation des Zenfone 4 Nägel mit Köpfen und kündigte das Oreo-Update kurzerhand für die gesamte Zenfone-4- und Zenfone-3-Familie an. Der taiwanische Hersteller will mehr als ein Dutzend Smartphones bis zum Ende der ersten Jahreshälfte 2018 aktualisiert haben. Den Anfang machte Ende Dezember 2017 das Zenfone 4.

Gigaset

Gigaset hat sich nach dem verkorsten Einstand mit Highend-Smartphones vor drei Jahren immerhin mit seinen preiswerten Einsteigergeräten einen Namen machen können. Nun will der Hersteller auch bei Betriebssystem-Updates Engagement zeigen und könnte vier der fünf im vergangenen Jahr erschienenen Geräte mit Android 8.0 Oreo versorgen. Für GS270 und GS270 Plus wird noch geprüft, "ob ein Update realisierbar und sinnvoll ist."

Blackberry

Blackberry und Updates: was früher einmal zusammen gehörte, passt mittlerweile nicht mehr wirklich gut zusammen. Auf der einen Seite sind die verschleppten Blackberry-OS-Updates, auf der anderen die viel zu früh aufs Abstellgleis gestellten ersten Android-Versuche. Für die 2016 erschienenen DTEK-Smartphones wird es kein Android 8 mehr geben, auch das Priv geht leer aus. Nur für die beiden 2017er-Modelle hat Hersteller TCL bislang Updates in Aussicht gestellt. Erscheinen sollen sie irgendwann Anfang 2018.

ZTE

ZTE haucht seinem 2016 erschienenen, preislich besonders attraktiven Highend-Smartphone Axon 7 neues Leben ein. Nicht nur soll das Gerät noch ein Update auf Android 8 Oreo erhalten, es erhält dadurch auch einen kompletten Neuanstrich: Statt auf den MiFavor-Launcher setzt der chinesische Hersteller auf das neue Stock+ UI, das Googles Vanilla-Oberfläche nachempfunden ist. Weitere Update-Kandidaten hat ZTE bislang nicht benannt.

Essential

Mit dem Essential Phone legte der Hersteller Essential ein beeindruckendes Debüt vor. Doch nicht nur die Hardware überzeugt, denn das Unternehmen rund um Andy Rubin legte im ersten halben Jahr der Verfügbarkeit via Update auch einige neue Software-Features nach. Essential will das auch PH-1 abgekürzte Smartphone für mindestens zwei Jahre mit Updates versorgen, im März lieferte der Hersteller das Update auf Android 8.1 Oreo aus - als einer der wenigen mit Project Treble.

Razer

Der für Gaming-Hardware bekannte Hersteller Razer will für das Ende 2017 noch mit Android 7.1 Nougat erschienene Razer Phone ebenfalls ein Oreo-Update herausbringen. Den angestrebten Release im 1. Quartal 2018 hat der Hersteller versäumt, das Update auf Android 8.1 läuft seit Mitte April. Damit unterstützt das Smartphone Project Treble.

Hinweis: Dieser Artikel wird laufend überarbeitet und mit neuen Ankündigungen und Terminen versehen. Stand der Informationen in diesem Überblick: 19. April 2018.

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 7 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 08.01.18 22:39 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    @ REhuus.

    Wunder Dich nicht, er will doch bloß spiel… äh, zündeln.…

  2. 08.01.18 18:36 REhuus (Handy Profi)

    DerZander,

    "Hilfreich wäre es sicherlich auch bereits die Abmessung des iPhone 11 zu kennen oder die Features von Android 10, aber die sind eben so wenig verfügbar."

    Dass dir nicht die Finger dabei abfaulen, so einen krummen Vergleich in die Tasten zu hauen, wundert mich doch ein wenig.



    "als ob AM absichtlich etwas verschweigt oder zu faul zum Recherchieren wäre"

    Weiß man's? Hat AM denn bei den Herstellern nachgefragt? Mir unverständlich, was an der Anmerkung von Fritz nun Quatsch sein soll.

  3. 08.01.18 18:13 DerZander (Handy Profi)

    >> Auch wäre die Nennung eines Zeitfensters für viele bestimmt eine hilfreiche (Zusatz-)-information.

    Äh, das wäre sicherlich hilfreich, aber die Informationen sind halt nicht verfügbar. Hilfreich wäre es sicherlich auch bereits die Abmessung des iPhone 11 zu kennen oder die Features von Android 10, aber die sind eben so wenig verfügbar. Du tust so als ob AM absichtlich etwas verschweigt oder zu faul zum Recherchieren wäre.

  4. 08.01.18 16:06 Tobias Czullay (areamobile.de)

    Das Zeitfenster haben wir dort aufgeführt, wo es uns auch vorgelegt wurde. Leider nennen viele Hersteller keine Termine mehr. Und ja, im Text nennen wir auch potenzielle Kandidaten, in der Liste darunter stehen aber nur die bestätigten.

  5. 08.01.18 11:48 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    Das ist löblich, …

    … daß Ihr nur diejenigen Modelle nennt, die sicher ein Update auf Oreo erhalten werden. Allerdings verstehe ich dann nicht die Formulierung "Allerdings dürften darüber hinaus…" im Samsung-Abschnitt. Das klingt für mich mehr nach Spekulation denn nach gesicherter Information.

    Auch wäre die Nennung eines Zeitfensters für viele bestimmt eine hilfreiche (Zusatz-)-information.

  6. 08.01.18 10:46 Tobias Czullay (areamobile.de)

    Hallo Flo16. T3N schreibt aber auch, dass die aufgeführten Geräte WOHL ein Update erhalten. Wir listen hier nur die Smartphones auf, die die Hersteller auch offiziell bestätigt haben - entweder auf unsere Anfrage hin oder eben durch einen Betatest. J5 und J7 KÖNNTEN also ein Update erhalten, sicher ist das aber nicht.

antworten
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige