Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Autor: Björn Brodersen 06.08.2017 - 17:16 | 5

Samsung Galaxy Tab S3 Testbericht

Testüberblick Samsung Galaxy Tab S3

  1. Anmutung, Display, Hardware und Konnektivität
  2. Software, Kamera, Sound, Akku und Fazit
  3. 5 Lesermeinungen
Tops und Flops
  • Tops
  • Helles, kontrast- und leuchtstarkes Display
  • Starker Prozessor
  • Lange Akkulaufzeit beim Videostreaming
  • Vier laute Lautsprecher für Stereo-Sound
  • Hochwertig anmutendes Design
  • S-Pen-Unterstützung
  • Flops
  • Vergleichsweise wenig und langsamer Speicher
  • Keine Top-Kamera

Samsung Galaxy Tab S3 Test: Das neue beste Android-Tablet

Das Samsung Galaxy Tab S3 ist ganz auf den Medienkonsum zugeschnitten: großes, farbkräftiges Display, vier Lautsprecher für Stereo-Sound, ein starker Prozessor fürs Gaming und eine lange Akkulaufzeit beim Videostreaming. Ein wichtiges Feature hat der Hersteller am Entertainment-Tablet aber vergessen.

Apple hat das iPad Pro, Microsoft das Surface Pro und Samsung das Galaxy Tab S3: Alle drei Tablet-Modelle unterstützen Stifteingaben auf dem Touchscreen. Das Windows-Tablet von Microsoft hat gerade in Form des Surface Pro (2017) ein kleineres Hardware-Upgrade erhalten, das Pro-Tablet von Apple wird es mit der kommenden Betriebssystemversion iOS 11 sein volles Potenzial ausspielen. Jetzt haben wir im Test untersucht, was das Android-Tablet von Samsung auf dem Kasten hat.

Samsung Galaxy Tab S3 | (c) Areamobile
Samsung Galaxy Tab S3
Tabletvergleich
Samsung Galaxy Tab S3
Apple iPad Pro 10.5
Betriebssystem
Android 7.0 Nougat
iOS 10.3.3
Preis
679 Euro oder 769 Euro,
je nach Konnektivität

729 - 1.209 Euro,
je nach Speichergröße und Konnektivität
Abmessungen
237,3 x 169 x 6 mm
250,6 x 174,1 x 6,1 mm
Gewicht
429 oder 434 g
469 oder 477 g

Gehäuse-Design und -Verarbeitung

Das Galaxy Tab S3 ist das erste Samsung-Tablet mit einer mit Glas bedeckten Rückseite. Um das nur 6 Millimeter dicke Gerät zieht sich ein Metallrahmen mit doppelter Schliffkante, der samt Antennenstreifen wie das übrige Gehäuse in Schwarz gehalten ist - das lässt das Gerät wie aus einem Guss erscheinen. Wie bis ins vergangene Jahr die Galaxy-S-Smartphones liegt unterhalb des Displays ein breiter Home-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor, daneben zwei Sensortasten fürs Zurückgehen im Menü und fürs Öffnen des Taskmanagers.

Samsung Galaxy Tab S3 | (c) Areamobile
Zwei Lautsprecher, Headset-Buchse und USB-C-Port
Samsung Galaxy Tab S3 | (c) Areamobile
Seitentasten
Samsung Galaxy Tab S3 | (c) Areamobile
Kartenschlitten

Das Tablet wird sehr filigran und hochwertig, alle Bauteile sind sauber zusammengesetzt. Allerdings zeigen sich auf und an den ebenen Glasfronten schnell Fettspuren der Finger helle Staubpartikel. Außerdem muss das Gerät behutsam transportiert und abgelegt werden, sonst können die Glasfronten beschädigt werden. Am besten legt man sich eine Schutzhülle zu, die beide Seiten des Galaxy Tab S3 abdeckt. Die rückseitige Kameralinse wird durch einen minimal abstehenden Kunststoffrahmen vor Kratzern geschützt.

Samsung Galaxy Tab S3 | (c) Areamobile
Glasbedeckte Rückseite mit Kamera

Die rechte Gehäuseseite des Tablets ist für die Power-Taste und die Lautstärkewippe sowie den Einschub für SIM- und microSD-Karte reserviert, die linke Seite für die Pogo-Pins zum Anhaften einer Tastatur. An Ober- und Unterkante sitzen jeweils zwei Lautsprecher, die sich für Stereosound automatisch auf die Bildschirmausrichtung einstellen - es spielt für die Tonausgabe also keine Rolle, ob das Tablet im Hoch- oder Querformat gehalten wird. Zwischen den beiden Boxen an der unteren Seite liegen noch der USB-C-3.1-Port sowie eine Buchse für kabelgebundene Kopfhörer mit 3,5-Millimeter-Klinke.

Einen Einschub für den mitgelieferten Stylus bietet das Galaxy Tab S3 nicht.

Display-Größe und -Qualität

Das 9,7 Zoll große Super-AMOLED-Display des Samsung Galaxy Tab S3 stellt Inhalte im 4:3-Format mit 2.048 x 1.536 Pixel bzw. 264 Bildpunkten pro Zoll dar und - das freut Abonnenten der Streaming-Dienste Netflix und Amazon Prime Video - unterstützt HDR für bessere Darstellungsqualität. Wie andere AMOLED-Screens liefert der Bildschirm des Samsung-Tablets tiefes Schwarz aus, und der Kontrast der Anzeige ist für unser Colorimeter nicht mehr messbar, weil er gegen unendlich tendiert. Die gemessenen Abweichungen bei der Wiedergabe von Farben (10,5 Delta E) und Grauwerten (12,5 Delta E) sind im Grenzbereich zu einer auffallenden Intensität.

Samsung Galaxy Tab S3 | (c) Areamobile
Display mit geöffnetem Browser

In den Systemeinstellungen können Anwender über Anzeigeprofile das Farbspektrum, die Sättigung und die Schärfe anpassen, wobei allerdings Drittanbieter-Apps diese Modi nicht unterstützen. Standardmäßig ist die "Anpassungsfähige Anzeige" eingeschaltet, die automatisch für den aufgrufenen Inhalt die passenden Einstellung wählt. Manuell und stufenlos lassen sich dagegen die Farben der Anzeige verändern, was sich auf die Darstellung der weißen Töne auswirkt.

Samsung Galaxy Tab S3 im Displaytest | (c) Areamobile
sRGB-Farbraumabdeckung
Samsung Galaxy Tab S3 | (c) Areamobile
Schärfe von 264 PPI
Samsung Galaxy Tab S3 im Displaytest | (c) Areamobile
Auffällige Abweichungen bei Rot und Grün
Samsung Galaxy Tab S3 im Displaytest | (c) Areamobile
Grenzwertige Abweichungen bei Wiedergabe von Grautönen

Dank des hohen Kontrastes und der ordentlichen Leuchtkraft von 390 Candela pro Quadratmeter bei deaktivierter Funktion "Automatische Helligkeit" ist das Display des Galaxy Tab S3 unter direktem Sonnenlicht noch ablesbar, auch wenn die Glasoberfläche stärker spiegelt als beim iPad Pro 10.5. Die Blickwinkelstabilität des Screens ist hoch, aus schrägen Blickwinkeln verdunkelt sich die Anzeige nur minimal.

Samsung Galaxy Tab S3 im Displaytest - Blickwinkelstabilität | (c) Areamobile
Samsung Galaxy Tab S3 im Displaytest: Hohe Blickwinkelstabilität

Im Display-Vergleich liegt das iPad Pro 10.5 mit laminiertem Bildschirm, Antireflex-Beschichtung und einer Bildwiederholungsrate von bis zu 120 Hz vorn. Die Inhalte liegen wie direkt an der Oberfläche, Animationen erscheinen viel flüssiger. Außerdem erkennt und ignoriert der Touchscreen des Apple-Tablets Berührungen an den Randbereichen durch die Handballen der Anwender zuverlässiger.

Vergleich
Samsung Galaxy Tab S3
Apple iPad Pro 10.5
Display
Super-AMOLED mit 9,7 Zoll u. 2.048 x 1.536 Pixel (264 PPI)


Laminiertes IPS-LCD mit 10,5 Zoll und 2.224 x 1.668 Pixel (265 PPI), Antireflex-Beschichtung und Bildwiederholrate bis 120 Hz
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 820 (Quad-Core) mit bis zu 2,15 GHz)
Apple A10X (Hexa-Core) mit bis zu 2,36 GHz
Benchmarks
Antutu: 146.523 Punkte
Geekbench: 3.880 Punkte (Multi-Core)
3D Mark Ice Storm Unlimited: 21.931 Punkte
Antutu: 232.219 Punkte
Geekbench: 9.317 Punkte (Multi-Core)
3D Mark Ice Storm Unlimited: 54.647 Punkte
Speicher
4 GB RAM,
32 GB und microSD bis 256 GB
4 GB RAM,
64 GB, 256 GB oder 512 GB
Konnektivität
USB C 3.1, Bluetooth 4.2, WLAN ac, ggf. noch UMTS/HSPA+ u. LTE Cat-6
Lightning, Bluetooth 4.2, WLAN ac, ggf. noch UMTS/HSPA+ u. LTE Cat-9
Sensoren
Bewegungs-, Beschleunigungs-, Hall-, Umgebungslicht-, Fingerabdruck-, Geomagnetischer Sensor Bewegungs-, Beschleunigungs-, Umgebungs-, Fingerabdrucksensor und Barometer

System: Prozessor, Speicher und Konnektivität

Angetrieben wird das Samsung Galaxy Tab S3 vom Qualcomm-SoC Snapdragon 820 (MSM8996) mit Adreno-530-Grafikeinheit und Zugriff auf einen 4 GB großen Arbeitsspeicher. Anders als bei den aktuellen Top-Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus baut der südkoreanische Hersteller in das derzeitige Spitzentablet also nicht die neueste Chipsatz-Generation ein und setzt auch nicht auf einen Exynos-SoC aus eigener Entwicklung. Dabei reicht die Leistung des Highend-Chipsatzes des vergangenen Jahres durchaus für anfordernde und länger dauernde Aufgaben wie etwa beim Gaming aus, und das System läuft schnell und flüssig. Die Spitzenwerte in Benchmarks wie die Galaxy-S8-Phones oder das Apple-Tablet iPad Pro erzielt das Galaxy Tab S3 dagegen nicht.

Weitere Benchmarks:

  • Geekbench 4: 1.699 Punkte im Single-Core-Modus
  • PC Mark Work 2.0: 5.364 Punkte
  • GFXBench 4.0.13: 6,9 FPS im Car Chase, 10 FPS im 1.080p Car Chase Offscreen
  • AndroBench: 90 MB/s Schreiben, 283 MB/s Lesen
  • Octane 2.0: 6.517 Punkte

Speicher

Nicht oberklassengemäß fällt die Speicherbestückung aus: Für den internen Programmspeicher des Tablets setzt Samsung auf nicht auf schnelleren UFS-Speicher, sondern auf eMMC-Chips. Zudem ist die Speicherkapazität des Galaxy Tab S3 mit 32 GB vergleichsweise gering bemessen, zumal den Nutzern davon etwa etwa 23 GB zur freien Verfügung stehen. Allerdings kann in das Gerät ein wechselbare Speicherkarte im microSD-Format zur Erweiterung um bis zu 256 GB eingelegt werden.

Konnektivität

Für den Internetzugang und das Medienstreaming im Heimnetzwerk unterstützt das Samsung Galaxy Tab S3 WLAN ac mit Wifi Direct in den Frequenzbereichen um 2,4 Ghz und 5 GHz. Die mobilfunkfähige Version unterstützt neben GPRS/Edge und UMTS/HSPA+ auch LTE Cat-6. Verbindungsprobleme erlebten wir im Test nicht. An den USB-C-3.1-Port lassen sich neben dem Ladekabel auch externe Datenträger oder andere Peripheriegeräte anschließen. Für standortbezogene Dienste unterstützt das Samsung-Tablet GPS, Glonass, Galileo und Beidou.

Detailseiten zum Testbericht
  1. Anmutung, Display, Hardware und Konnektivität
  2. Software, Kamera, Sound, Akku und Fazit
 
Lesermeinungen zum Samsung Galaxy Tab S3 Jetzt selbst bewerten!
Ich habe dieses Handy / konnte dieses Handy testen, und bin der Meinung:
(Beschreiben Sie das Handy mit einem Satz)
Neueste Lesermeinungen
Noch keine Lesermeinung vorhanden.
Alle 0 Meinungen zusammengefasst
Bewertung Samsung Galaxy Tab S3
Weiterempfohlen von
0% 
- %
keine Note

Gesamtdurchschnitt
berechnet aus 0 Bewertungen von Areamobile Lesern.

Lesermeinungen zum Samsung Galaxy Tab S3
 
Schreiben Sie Ihren Erfahrungsbericht zum Samsung Galaxy Tab S3

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare & Erfahrungsberichte
  1. 11.08.17 14:18 SiddiusBlack (Handy Profi)

    Schickes Teil, aber so lange google keinen eigenen Store für Tablets wie Apple bietet werde ich mir nie ein Android Tablet ins Haus holen (zumindest keins als Haupgerät, hab ja als zweites das Mediapad M3 von Huawei).

    iPad Pro (12.9 2017) 4eva...zumindest so lange bis das 2019er Modell raus kommt ;)

  2. 07.08.17 17:33 mcRebe (Advanced Member)
    s2 vs. s3

    ja das stimmt; es gibt nict wirklich viel auswahl im topbereich der tablets.

    hatte bis vor einem halben jahr das sony tablet_z und das war's geld wirklich wert. dann musste ich mich aufgrund eines defektes neu entscheiden... zwischen den samsung s2_tablet und den s3_tablet. das s3 kostet(e) im laden mehr als das doppelte. dazu kam, dass das s2 gerade einen guten rabatt bei saturn bekam, sodass mir die wahl nicht schwer fiel.

    okay; sony's tablet z4 stand noch zur diskussion aber das ist nun gute 2 jahre schon auf den markt und war preislich fast mit den s3 identisch: unverhältnismäßig teuer.

    WENN man den preis ignorieren kann, DANN ist das s3 aber wirklich das momentan beste android-tablet.

  3. 07.08.17 12:57 Lanxon (Newcomer)

    traurig was Samsung da für diesen Preis abgeliefert hat, da schielt man ein wenig auf das IPad pro 10.5..

  4. 07.08.17 12:38 idm (Youngster)

    Von den Streamingangeboten bleibt leder nicht viel zu sehen übrig. Da hilft auch kein HDR, wenn oben und unten riesige schwarze Balken sind.
    Wobei 9.7" auch nicht sonderlich groß ist, bei einem 4:3 Format.

  5. 07.08.17 11:35 chief (Professional Handy Master)

    Das mit dem besten Android Tablet ist ja auch, mangels Konkurrenz, nicht wirklich schwer zu erreichen.

    Schade das Sony seine Xperia Tablets an den Nagel gehängt hat.

    Das Tablet Z und Z2 waren top Tablets.

antworten
Samsung Galaxy Tab S3 Angebote
Samsung Galaxy Tab S3

Empfehlung

ab 9.95 EUR
monatlich 0.00 EUR

weitere Angebote zum Samsung Galaxy Tab S3
 
Anzeige