Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Telekom-Fehler: iPad (2018) zum Schnäppchenpreis erhältlich

Björn Brodersen 06.04.2018 - 17:23|2
Telekom-Fehler: iPad (2018) zum Schnäppchenpreis erhältlich

Durch einen Fehler bietet die Telekom das neue Apple-Tablet iPad (2018) zu einem wahren Schnäppchenpreis an. Das Gerät unterstützt wie die iPad-Pro-Modelle Eingaben mit dem Apple Pencil, der allerdings nicht zum Lieferumfang des Tablets gehört.

Es wäre ja auch zu schön gewesen: Der Mobilfunkbetreiber Telekom bietet gerade das neue iPad (2018) von Apple deutlich günstiger an als der Gerätehersteller in seinen Shops. Das Wifi-Modell mit 32 GB ist im Telekom-Shop ohne Vertrag für 297,46 Euro zu bekommen - Käufer im Apple-Store zahlen für das Gerät 349 Euro. Die Varianten mit Mobilfunkunterstützung gibt es im Telekom-Shop für 407,96 Euro (mit 32 GB Speicherkapazität) oder 484,46 Euro (128 GB) - Apple ruft hierfür 479 Euro bzw. 569 Euro auf. Die 128-Gigabyte-Variante des iPad (2018) Wifi hat die Telekom offenbar nicht im Sortiment.

Anzeige

Das iPad (2018) ist das bislang preisgünstigste Apple-Tablet und unterstützt Eingaben mit dem bislang nur für die iPad-Pro-Modelle vorgesehenen Apple Pencil zum Zeichnen, Kritzeln oder Anlegen von Anmerkungen oder Notizen auf dem 9,7 Zoll großen Display. Der drucksensititve Stylus gehört nicht zum Lieferumfang des Geräts, sondern bei Bedarf separat dazugekauft werden. Weitere Features des Geräts sind beispielsweise die Kameras mit 8 Megapixel (hinten) bzw. 1,2 Megapixel (vorn), der Lightning-Port sowie der Fingerabdrucksensor Touch ID. Unter der Haube arbeitet der Chipsatz A10 Fusion mit einem bis zu 2,2 GHz leistenden Quad-Core-Prozessor und Zugriff auf 2 GB RAM.

iPad (2018): Telekom-Angebot mit Preisfehler | (c) Areamobile
iPad (2018): Telekom-Angebot mit Preisfehler

Bei Veröffentlichung dieser Meldung sind die günstigen Angebote noch online verfügbar. Die Telekom will nach Angaben gegenüber Areamobile aber den Preisfehler gleich korrigieren und am kommenden Montag prüfen, wie viele Bestellungen zu den fehlerhaften Preisangaben eingegangen sind und wie sie damit verfahren wird. In der Regel haben die Kunden, die in solchen Fällen rechtzeitig zugegriffen haben, Glück und bekommen das Gerät zum Schnäppchenpreis.

Hinweis: Der Artikel beinhaltet Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr Areamobile.

Mehr zum Thema: iPad, Mobilfunkbetreiber, Tablet, Apple-Tablets

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 07.04.18 07:23 Björn Brodersen (areamobile.de)

    Das nennt sich Recherche, Pikachus.

  2. 06.04.18 18:39 Pikachus (Handy Profi)

    und wieso hat Areamobile dies der Telekom mitgeteilt und nicht einfach Stillschweigen geübt?

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige