Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Motorola RAZR2 V8: Die Rückkehr der Rasierklinge

Motorolas RAZR2 V8 ist da. Um es gleich zu sagen: unsere Redaktion hat das nicht in Aufruhr versetzt. Dennoch bleibt die Neugier, ob das neue Gerät aus der RAZR-Serie mit seinem ungewöhnlichen Formfaktor nicht nur messerscharf dünn ist, sondern auch in Sachen Funktionalität zur Razors Edge von Motorolas Entwicklungen zählt und die bisherigen RAZR-Klingen in den Schatten stellen kann. Wie scharf das RAZR2 wirklich ist, zeigt der folgende Test.

Lieferumfang & Verpackung

Motorola scheint zunehmend auf den Tadaaa!-Effekt beim ersten Auspacken zu setzen: Auch wenn alles nur aus Pappe ist: man kann schon anfangen zu träumen, wenn aus dem halbhohen rechteckigen Karton ein goldenes Etwas mit einem kleinen Gummiband heraus kommt. Wer daran zieht, dem offenbart sich beim Aufschieben des raffinierten Faltkartons der majestätische Anblick eines RAZR2 Z8, passgenau im Kartonschacht eingebettet, aus dem es sich durch leichte Hebelwirkung mit dem Zeigefinger herauslöst und wie von selbst in die Hände des staunenden Käufers gleitet. Ladegerät, Datenkabel und Stereoheadset landen ebenfalls auf dem Gabentisch. Als kleine Beigabe wird noch eine samtweiche Handysocke mitgeliefert.

Foto: AMB | Motorola RAZR2 V8 Lieferumfang

Das 104 Seiten starke Handbuch sollte alle Fragen erschöpfend beantworten, eine zusätzliche Kurzanleitung im Kleinformat handelt die Bedienung des V8 auf nur 48 Seiten ab. Das kleine Windowslogo auf dem Handbuch verkündet schon vorab: "Plays Windows Media". Das ist überraschend, galt Motorola doch bisher als einer der Hersteller, die gerne mit Apple zusammenarbeiten. Doch alle iTunes-Experimente gehören nun endgültig der Vergangenheit an. In einem gefalteten blauen Flyer unterstreicht Motorola die Kooperation mit der zum Online-Musikhändler avancierten Ex-Tauschbörse Napster - die ausschließlich WMAs anbietet. Dort kann eine Song-Flatrate 30 Tage lang getestet werden, danach fallen allerdings Gebühren an. Auf der mitgelieferten CD-Rom finden sich deswegen neben Motorolas Phone Tools und einem Programm zur Aktualisierung der Telefonsoftware auch der aktuelle Windows Media Player 11. Das Plugin PhoneSwitch, das die Verbindung zwischen PC und Handy managt, landet ebenfalls mit ein paar Klicks im Programmeordner. top

Design & Verarbeitung

Wer schon mal Motorolas Klapphandy KRZR K3 in den Händen gehalten hat und von dessen schlankem Formfaktor begeistert war, dem würden wir gerne mal die Augen verbinden und ihm klammheimlich ein RAZR2 V8 unterjubeln. Würde man nun fragen, was mit dem Handy passiert ist, würden wahrscheinlich Begriffe wie "Walze", oder "Teigroller", "die Stahlpresse aus Terminator", oder Ähnliches in den Vermutungen des Probanden auftauchen - das Z8 sieht tatsächlich so aus wie ein glattgebügelter Vertreter aus der KRZR-Verwandtschaft.

Foto: AMB | Motorola RAZR2 V8 Seitenansicht, geöffnet

Sensationell sind dabei nahezu alle Karosseriemaße: 11,9 Millimeter Tiefe lassen den Folder im Profil fast verschwinden. Sagenhaft ist aber auch die Breite von 53 Millimetern - die Liste der möglichen Zweckentfremdungen, ob Tablett oder Windschutz, bekommt damit dramatischen Zuwachs; sogar Sony Ericssons W910i, ein breitgewalztes Walkmanhandy, kann da nicht mehr mithalten. Mit der Höhe von über 10 Zentimetern drängt sich der altbekannte Vergleich mit einer Schokoladentafel auf, das tafelige Tastaturdesign und die Zartbitter-Farbgebung tun ein Übriges dazu - da möchte man einfach mal `nen Riegel abbrechen.

Foto: AMB | Motorola RAZR2 V8 Vierseitenansicht

Die Amerikaner setzen bereits seit längerem auf glänzende Boliden mit verchromten Flächen. Auch am V8, dessen Namensgebung passend an den Motor einer Corvette erinnert, ist viel Chrom zu sehen. Vor allem das Scharnier könnte in dieser Form locker auch an den Haifischzähnen eines klassischen amerikanischen Straßenkreuzers auftauchen. Glanz, glänzender, Motorola. Die optischen Effekte versetzen den Betrachter manchmal in einen Zustand psychedelischer Verzückung, prismatische Reflektionen und andere Spielereien lassen sich auch auf dem V8 beobachten: das Logo erscheint je nach Lichteinfall mal grün, gelb blau und rot; vom Nav-Key, den verchromten seitlichen Extratasten und dem Logo auf der Vorderseite aus erreichen konzentrische Linien das Auge. Das gesamte Gehäuse glänzt und spiegelt um die Wette und vermittelt zusammen mit der flachen Bauweise ein ungemein eleganten und stylischen Eindruck. Keine Frage, Motorolas Klapphandy ist ein Blickfang, der in der Fashion- und Lifestyle-Liga ganz weit vorne mitspielt.

Foto: AMB | Motorola RAZR2 V8 Gerätefoto

Wie von Motorola gewohnt, werden die Tasten durch gummigefüllte Zwischenräume, die aus dem Metall herausgefräst wurden, voneinander abgetrennt. Auf der Rückseite vermittelt eine matte Plastikveredelung griffige, aber gleichsam edle Haptik. Das Außendisplay wurde mit stabilem Hartplastik überzogen, wohingegen das Hauptdisplay im Innern alles andere als geschützt hinter einer für diesen Zweck zu dünn ausgefallenen Folie sein Dasein fristet. Mit dem Daumennagel lassen sich daher unschöne Farbstörungen erzeugen. Das sieht schön aus, kann dem Display allerdings nach einiger Zeit gefährlich werden.

Die seitlichen Extratasten sitzen bombenfest in der Geräteseite. Der MiniUSB-Anschluss, um sowohl das Ladegerät, das Headset oder das Verbindungskabel zum Computer anzuschließen, sieht dagegen nicht ganz so vertrauenswürdig aus, wie man es bei bisherigen Modellen des Herstellers gewohnt war: Neben der Metallbuchse wurde einfach alles mit Plastik vollgestopft. Immerhin schützt ein solider Verschluss das Innenleben des Ports vor Staub, Spritzwasser und anderen Umwelteinflüssen. Nach Abziehen der Schutzklappe braucht man allerdings etwas Fingerspitzengefühl, bis der Deckel wieder an seinem Platz ist.

Foto: AMB | Motorola RAZR2 V8 geöffnet

Zeit für einen Blick ins Innenleben des Boliden. Der Akkudeckel ist erschreckend leicht von der Unterseite gelöst, so leicht, dass ein unachtsames Pressen schon ausreicht, um die Verkleidung abzunehmen. Vor allem, wenn das Wetter mal nicht mitspielt, ist das eine unschöne Vorstellung, denn ohne Akkudeckel liegt unter der SIM auch die empfindliche Hauptplatine frei. top

Display & Tastatur

Die imposante Breite des RAZR2 V8 lässt sich leider nicht auf die Anzeige übertragen - im Gegenteil, mit seinen 2,2 Zoll verschwindet das Hauptdisplay regelrecht in den Weiten der ausladenden Oberseite. Dass immerhin zwei Stück in einem Gerät serviert werden, wird aber die wenigsten darüber hinweg trösten. Das Außendisplay ist mit 2 Zoll etwas kleiner, aber für Anzeige der Uhrzeit, verpasster Anrufe oder Nachrichten ist die Dimensionierung fast schon verschwenderisch. Immerhin können damit z.B. Cover Arts in voller Pracht angezeigt werden. Beide Displays steuern 320x240 Bildpunkte an, sind kontrastreich und strotzen vor Helligkeit und farbgetreuer Wiedergabe. Das Außendisplay ist zusätzlich transreflexiv beschichtet, so kann die Uhrzeit auch bei hellerem Umgebungslicht noch gut abgelesen werden.

Beim Aufklappen überfiel den Autor dieser Zeilen eine plötzliche unerklärliche Müdigkeit, nur die Kollegen konnten mit einigen Spritzern Wasser den drohenden Tiefschlaf verhindern. Wie kann so etwas geschehen? War die gefährliche Berliner Bodenstrahlung Schuld? Oder doch der plötzliche Anblick der RAZR2-Tastatur? Egal, entscheidend ist, dass Motorolas Designern mal wieder nichts einfiel: planare Ausführung, metallener Glanz und die Linienführung um die großen Tasten herum sind altbekannt und schlichtweg fantasielos. Wollten die Entwickler ein Seniorenhandy entwerfen? Denn mit seinen groß bemessenen Tasten dürfte das V8 bei manch älterem Zeitgenossen gut ankommen.

Foto: AMB | Motorola RAZR2 V8 Tastatur

Die Druckpunkte der Zifferntasten sind nicht sonderlich knackig ausgefallen, dafür gleichmäßig verteilt. Wie bereits erwähnt, sind die Tasten ein wahres Fest für Grobmotoriker. Geschätzte 2 Zentimeter kann sich der Daumen pro Tastenfeld austoben. Auch die Soft- und NavKeys dürfte kaum jemand verfehlen. Etwas brenzlig kann es werden, wenn die Auflegen-Taste zu lange gedrückt wird: ein nachdenklicher Moment reicht aus, und schon schaltet sich der Folder komplett aus. Neben dem Navkey finden sich rechts und links eine hübsche Löschen-Taste und die Schnellstarttaste des Musikplayers: ob dessen Symbol einen Einkaufswagen, einen Beistelltisch oder eine Note darstellt, ist eine gute Frage, aber nicht so wichtig - die Musikwiedergabe so einfach zu starten und dürfte den Spaß am Handy schließlich noch um Einiges vervielfachen.

Foto: AMB | Motorola RAZR2 V8 Seitliche Extratasten

Mit einem interessanten Vibrationseffekt wird das Feedback für die Seitentasten ausgegeben, hält man das Handy nah ans Ohr, hört es sich an, als würde jemand auf ein leeres Plastikrohr klopfen. Im Gegensatz zum ROKR Z6 wurde die Kamerataste auf der linken statt rechten Seite untergebracht, sie dient hier auch nur zum Start und nicht zum Auslösen der Kamera. Daneben befindet sich die gut erreichbare Laustärkewippe. Löblich ist, dass Nav-Key und Steuerungstasten im Dunkeln nicht untergehen. Alle Elemente werden bestens ausgeleuchtet, nur das Design scheint schlichtweg zu normal für einen aufregenden Musik-Folder. top

Foto: AMB | Motorola RAZR2 V8 Tastaturbeleuchtung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 26.12.11 20:06 Anonymous (Gast)
    Hilfreich

    Hallo,
    habe gerade den Artikel gelesen und muss sagen das objektive Sätze manchmal gut sind, auch wenn ich ein Fan von Sarkasmus bin. Gut fand ich die Beschreibung nur leider wurden Funktionalität als Handy und Mp3 Player zu wenig abgehandelt. Auf der anderen Seite war der Artikel sehr lang und hat mir bei meiner Entscheidung so ein telefon zu kaufen auch nicht weiter geholfen.
    Super!
    grüße Frederik

  2. 13.02.08 11:38 Anonymous (Gast)

    Das aussen-Display ist aufgrund eines besonderen features so groß ausgefallen! Man kann mit dem aussen-Display sms lesen und auch mit in den Vorlagen gespeicherten sms antworten! Ohne das Handy aufzuklappen!

antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Diskussionen zu Motorola MOTORAZR2 V8
DatumThema
22.04. Biete: neues & unbenutztes "Motorola MOTORAZR2 V8".
Anzeige