N95 8GB: Multimedia-Smartphone der Superlative

Spezialanwendungen / Java

Bei Kishontis JBenchmark liefern beide Modelle eine nahezu identische, rasend schnelle Performance. Während das N95 580 Zähler (JBenchmark2) und 25 Bilder pro Sekunde (JBenchmark 3D) erreicht , kommt das N95 8GB auf 527 Zähler und respektable 28 Bilder pro Sekunde.

Bei den vorinstallierten Spielen geht’s aber im Vergleich zum Vorgänger etwas handzahmer zu. Das dürfte sich ändern, sobald die schon Ende letzten Jahres angekündigte N-Gage Plattform endlich an den Start geht. Momentan muss sich der geneigte Zocker mit den beiden Spieledemos FIFA 07 und Asphalt3 Street Rules zufrieden geben.

Foto: AMB | Rasantes Raser-Resume: Cool!

Darüber hinaus wirkt die Applikationsauswahl komplett: abgesehen von Weltzeituhr (diesmal integriert in die Uhrzeitapplikation), einem Programm zum Entpacken von ZIP-Dateien und einem simplen Notizblock, kommen auf dem N95 8GB erneut Quickoffice und Adobes Reader LE in Version 1.5 zum Einsatz. Während erstgenannte Software Word-, Excel- und Powerpointdateien mehr oder weniger naturgetreu anzeigt, gibt letztgenannte dank nachgeschaltetem Antialiasing-Prozessor auch aufwändigere PDF-Files beanstandungsfrei wieder.

Wem das nicht reicht, der kann dank des Smartphone-Betriebssystems S60 weitere Software installieren, die in erster Linie über SISX-Files (Symbian Installers) aufs Handy gelangt. Die Zusatzanwendungen können bequem übers "Laden!"-Menü heruntergeladen, mit dem Programmanager im Speicher verwaltet und meistens auch leicht wieder entfernt werden. Momentan existieren zahllose mehr oder weniger nützliche Programme im S60-Universum.

Navigation

Foto: AMB | Nokia Maps

Die Navigation entspricht einem "alten" N95 mit upgedateter Firmware. Wegen des fehlenden SIRF-III-Chips kann aber sogar schon eine wärmeisolierte Windschutzscheibe eines PKW für schlechten Empfang sorgen; kein Fortschritt hier also. Größter Nachteil im Vergleich zu einem "echten" Navi ist und bleibt neben dem kleineren Display und der etwas unpraktischeren Menüführung aber die Tatsache, dass die tatsächliche Routennavigation Geld kostet. Bevor man also wirklich ans Ziel geleitet wird, ist der Erwerb von zeitlich befristeten Lizenzen angesagt. Einblicke in die Navigation mit dem N95 finden Sie hier.

Wer seine Kartendaten ausversehen gelöscht hat oder erweitern möchte, für den bietet Nokia einen - diesmal kostenlosen - Service an. Mit Hilfe des Map Loaders, den man sich hier herunter lädt, ist der Download weltweiter Kartendaten von mehr als 150 Ländern möglich. Über ein Auswahl-Menü kann der Nutzer bequem Karten von Korea oder Australien anwählen, die darauffolgende Installation auf der Speicherkarte erfolgt genauso automatisch wie die Einbindung in die Nokia Maps auf dem N95 (8GB). Praktisch, wenn etwa die nächste Reise nach Tokio oder New York ansteht. top.

Menüführung / Bediencharakteristika

Foto: AMB | Active Standby

Foto: AMB | Neugestaltetes Multimediamenü

Bei der Menüführung hat sich nichts Nennenswertes getan. Einige Menüpunkte weisen leicht abgeänderte Untermenüs auf, hin und wieder sind neue Punkte hinzugekommen. So etwa beim prominent im Hauptmenü platzierten "N-Gage"-Icon, unter dem sich die oben genannten Demos sowie der Zugang zum gleichnamigen Portal versteckt, das aber immer noch verwaist ist. Wir sind schon gespannt, wann's endlich losgeht.

Interessanter erscheint da die Wandlung des Multimedia-Menüs. Es stellt mit seinem neuen, frei definierbaren und dreidimensionalen Tab-Browsingsystem eine Bereicherung in puncto Bedienfreundlichkeit dar. Den größten Schritt macht Nokia in Bezug auf die Bediencharakteristika beim N95 8GB aber nicht mit diesen kleinen kosmetischen Modifikationen, sondern durch die Tatsache, dass beim Neuling der RAM verdoppelt wurde. Standen vormals von 64 MB Speicher gerade einmal 18 MB zur Verfügung während der Rest von diversen speicherhungrigen Programme und Prozessen gehortet wurde, dann kann sich der Nutzer nun über 128 MB freuen, von denen 93 MB zur freien Verfügung stehen. Zusätzlich macht sich "on demand paging" bemerkbar, dass ähnlich dem virtuellen Speicher moderner PCs funktioniert. Das sieht man dann auch deutlich in fast allen Bereichen der Nutzung. Die Verzögerung nach Applikationsanwahlen ist spürbar gesunken und die Meldung "wenig Speicher" dürfte ebenfalls der Vergangenheit angehören. Uns ist sie im Testbetrieb jedenfalls nicht begegnet.

In den restlichen Belangen wie Bedienlogik oder Anwendungsfreundlichkeit bekommt der Nutzer auch hier bewährte N95-Kost vorgesetzt. top

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 24 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 11.06.13 05:09 AquaX (Gast)
    zeitloser klassiker

    ich habe 3 N95 8GB.
    Alle 3 bei Ebay gekauft gehabt.
    Oberschalen, Tastaturen etc erneuert. Sind also wie neu.
    Zu empfehlen wäre noch die letzte 35.0.0.1 Firmware von S60v3, bei der man zusätzlich einen sogenannten Hack installiert - so dass man die beinahe unendliche Auswahl an S60v3 Apps im Netz auch installieren und nutzen kann.

  2. 15.02.12 08:49 Anonymous (Gast)
    pp

    Einer der besten handys von Nokia top habe es immer noch seid parr jahren schon aber ich würde es gerne noch mal nagel neu haben aber gibt es ja leider nicht mehr =(

  3. 01.10.09 22:25 TheBlackout (Gast)

    Ich habe das N95 8GB jetzt schon 1 Jahr und bin immer noch vollkommen zufrieden mit der Gerät. Es ist der Ideale Begleiter für Büro ( Kalender , Email ( Pushmail nachrüstbar ), MS Office, Abode Reader) und Freizeit ( Musik, Filme, Kamera usw. ). Ein einfach sehr gut gebautes Gerät. Der Kauf lohnt sich.

  4. 19.02.09 11:13 Anonymous (Gast)

    das nokia n95 8 gb ist ein super handy. das passt zu meinem gameboy colur. werde ich mir holen! danke für den super test

  5. 03.12.08 01:31 Florian79 (Gast)

    Das nokia n95-8gb ist ein hammer genialer und cooler kampf panzer den nokia da auf dem markt gebracht hat. Ich find das es nichts großartiges vergleichbares gerät gibt zu diesem handy. Ich bin sehr zufrieden damit und würde es auch weiter empfehlen danke nokia.

  6. 30.10.08 20:21 Anonymous (Gast)

antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Anzeige