Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Inhaltsverzeichnis

HTC Touch Pro 2: Jetzt noch schwerer

HTC präsentierte auf dem Mobile World Congress den Nachfolger des Business-Boliden Touch Pro. Das Display ist größer und schärfer, Windows Mobile versteckt sich mehr denn je unter TouchFlo 3D und außerdem kann das Pro 2 jetzt als professionelle Freisprechanlage für Telefonkonferenzen genutzt werden. Areamobile hat genau hingeschaut.

Nachfolger eines Erfolgsmodells: HTC Touch Pro 2 | Foto: HTC | mehr Bilder

HTC Touch Pro 2 im Test: Design, Verarbeitung und Ausstattung

Ein Blick auf die Daten des HTC Touch Pro 2 verrät: das Handy hat die Maße eines Ziegelsteines. Mit 116x59x17 Millimetern ist es im Vergleich zum Touch Pro sogar noch länger und breiter. Immerhin ist der Klotz jetzt einen Millimeter dünner als der Vorgänger. Sein Gewicht konnte er aber trotzdem nicht halten, er hat um 10 Gramm zugelegt und wiegt jetzt unglaubliche 175 Gramm. Das reißt beinahe schon ein Loch in die Tasche.

Starke Unterschiede im Design, das Display kann man jetzt abwinkeln: Touch Pro (li.) und Touch Pro 2 (re.) | Foto: Areamobile/HTC | mehr Bilder

Doch HTC lässt die Extremmaße durch das neue Design fast vergessen. Während das erste Touch Pro vergleichsweise kantig war, täuschen die runden Formen der zweiten Generation über den Größenzuwachs hinweg. Besonders in der silbernen Variante wirkt das Pro 2 deutlich weniger wuchtig, als es tatsächlich ist. Durch die starken Rundungen liegt es zusätzlich sehr gut in der Hand. Insgesamt erscheint es mit der glatten schwarzen Front und der noblen silbernen Verkleidung nicht mehr so verspielt wie der Vorgänger. Das Pro 2 sieht dadurch edler und erwachsener aus.

Obwohl HTC kein edles Metall wie etwa beim Sony Ericsson Xperia X1 verwendet, ist die Material- und auch die Verarbeitungsqualität ausgesprochen gut. Der Kunststoff wird durch einen stilvollen Chromrahmen geschmückt und ist hervorragend verarbeitet, Spaltmaße sind kaum erkennbar. Auch der Abstand zwischen dem Unterteil mit Volltastatur und dem seitlich ausziehbaren Display ist minimal und gleichmäßig.

Der Slider-Mechanismus kann da nicht ganz mithalten. Beim Aufschieben bewegt sich das Oberteil etwas teigig und schwergängig nach oben. Dafür kann man endlich das Display im Verhältnis zur Tastatur variabel in einem Winkel von etwa bis zu 60 Grad aufstellen, was die Körperhaltung beim Schreiben und Internetsurfen verbessert. Im Gegensatz zu Nokia N97 und Sony Ericsson Xperia X1 funktioniert das aber nicht automatisch, sondern der Nutzer muss das Display manuell abwinkeln.

Der starke Winkel zwischen Tastatur und Display erleichtert das Tippen | Foto: Areamobile | mehr Bilder

HTC hat nicht nur das Design, sondern auch andere Details überarbeitet. Die einzelnen Tasten der Volltastatur haben jetzt mehr Platz zueinander, außerdem stehen sie weiter aus der Bodenplatte hervor. Dadurch sind sie leichter zu erfühlen. Mit dem Pro 2 schreibt man zielsicher und schnell, was auch am kurzen Tastenhub und dem strammen Druckpunkt liegt. Jede Betätigung der Tatstatur wird zusätzlich durch ein leises Klick-Geräusch quittiert. Im Gegensatz zu Konkurrenten wie dem Xperia X1 kann das Touch Pro 2 sogar eine Extrareihe mit Ziffern von Null bis Neun vorweisen. Das ist besonders hilfreich, wenn man viel mit Excel arbeitet.

Hervorragende Tastatur mit viel Platz | Foto: Areamobile.de | mehr Bilder

Auch das Display wurde überarbeitet. Es stellt auf einer Diagonale von jetzt 3,6 Zoll eine Auflösung von 800x480 Bildpunkten dar. Damit kommt es fast an den bisherigen Klassenprimus Touch HD aus eigenem Hause heran, dessen Display noch einmal 0,2 Zoll größer ist. Änderungen am Display sind nicht nur sichtbar, man spürt sie auch. Das Touch Pro 2 reagiert sensibel auf Eingaben und auch Ansprechverhalten des Handys hat sich klar verbessert. Nur die Farbdarstellung enttäuscht wieder. Mehr als 65.000 Farben schafft das Pro 2 nicht.

Das große Display mit der hohen Auflösung macht einen Stylus überflüssig | Foto: Areamobile.de | mehr Bilder

Gedenksekunden wie bei den Geräten der ersten Generation konnten wir nicht mehr feststellen, jetzt reagiert das Handy endlich direkt auf Eingaben. An Prozessor und Arbeitsspeicher kann das nicht liegen, denn HTC verbaut wie zuvor 288 Megabyte RAM und einen Qualcomm-Chip mit 528 Megahertz. Offensichtlich hat HTC die Software nochmals verbessert. Den Nutzer wirds freuen.

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 45 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 27.05.14 15:00 Anonymous (Gast)
    Nae

    WIE KAN MAN EINE htc TOUCH Pro2,ENSPEREN WEN
    MAN DIE PIN und PUK NICHT KENNT UND DAS Tel.
    TOTAL GESPERT IST ???
    MfG

  2. 15.08.11 06:11 Chaos3d (Gast)

    Hallo, ich bin noch stolzer Besitzer eines getunten MDA-Pro's mit 128 MB RAM. Die Kommentare zum TP2 sind hier sehr unterschiedlich. Ich benoetige fuer meinen taeglichen Officekram an meinem Smartphone eine schreibfreudige Tastatur. Hat jemand den Umstieg vom MDA-Pro zum TP2 gewagt und wie sind seine Erfahrungen? Freue mich auf Antwort.

  3. 09.08.11 04:13 Lina88 (Gast)
    Bloß nicht kaufen!

    Ich habe das HTC Touch Pro 2 jetzt ein halbes Jahr und ich bin wirklich enttäuscht! Musste es schon zwei mal einschicken und jetzt hängt es wieder ständig! Eine Freundin von mir hat das Handy ebenfalls, und bei ihr ist es leider nicht anders. Hätte ich das gewusst, wäre auf jeden Fall ein anderes HTC in Frage gekommen.
    Es hängt sich sehr häufig auf und manchmal muss ich es mehrmals wieder anmachen, bis es wieder halbwegs läuft.
    Ich wurde noch nie von einem Handy so enttäuscht!

  4. 04.06.10 11:11 Anonymous (Gast)
    Der größte Schrott

    Ich habe mir das Teil geholt.
    Es ist genauso wie das ASUS P750 einfach nur Schrott.
    Anrufe werden teilweise lautlos gestellt obgleich der Ton auf voller Lautstärke geschaltet ist.
    Gespräche werden einfach abgebrochen und keiner weis warum.
    Das Touch Pro 2 ist auch mindestens genauso langsam. Zwischen Tastendruck und reaktion vergehen Teilweise mehr als 5-6 Sekunden. Das ist nicht Stand der Technik.
    2 x bei O2 zur Kontrolle gehabt. Keine Änderung.
    Einmal und nie wieder. Das nächste wird ein iPhone.

  5. 02.10.09 15:05 wuzt (Gast)

    1. Ich verstehe nicht warum das Pro 2 weniger Prozente hat als das Pro 1. 2. In der Computerbild steht immer 5 Megapixel.

  6. 06.09.09 18:57 Anonymous (Gast)

    cooles teil...

antworten
Anzeige
Aktuelle Handy Testberichte
weitere Handy Testberichte
 
Anzeige