Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

ART

Thema: ART

Apps für Android werden in Java programmiert. Damit Java aber von einem Prozessor verstanden und ausgeführt werden kann, muss es zuvor kompiliert, also in Maschinensprache übersetzt werden. Das wurde bis Android-Version 4.3 ausschließlich über den Dalvik Runtime Compiler bewerkstelligt, eine der ältesten Komponenten von Android.


Die neue ART Runtime setzt auf die Ahead-of-Time-Decodierung (AOT) und übersetzt Apps schon direkt bei der Installation in native Apps. Google will so das Ausführen von Apps beschleunigen und die Performance optimieren, ohne auf die Flexibilität zu verzichten. Microruckler, die es bei Android früher fast auf jedem Gerät mehr oder weniger ausgeprägt gegeben hat, sollen so gänzlich vermieden werden. Das Benutzererlebnis wird dadurch weiter optimiert, da auch Ladezeiten verkürzt werden sollen. AOT benötigt dafür aber auch mehr Speicherplatz und Installationen von Apps dauern etwas länger. Dafür geht ART sparsamer mit Arbeitsspeicher um.


Mehr zum Thema lest ihr in unserem Special zum Thema.

Anzeige
Essential PH-1
90%
(sehr gut)
Anzeige