Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

DVB-T

Thema: DVB-T

DVB-T steht für "Digital Video Broadcasting - Terrestrial" und bezeichnet einen Standard zum Übertragen von digialen Fernsehsignalen. DVB-T wird in vielen europäischen Ländern, aber auch in Teilen Asiens und Afrikas sowie in Australien als Standard für die Übertragung von digitalen Fernseh- und Radiosendern genutzt. Über DVB-T können auf der Bandbreite eines analogen Kanals drei bis sechs Fernsehprogramme in Standardauflösung gleichzeitig übertragen werden. Damit erreicht DVB-T zwar nicht die Leistung von DVB-C (via Kabel) und DVB-S (via Satellit), ist aber dennoch deutlich leistungsstärker als das bisherige analoge Antennenfernsehen.

Nachteile von DVB-T sind eine häufige Störanfälligkeit, zudem wird im Vergleich zu anderen Übertragungsstandards die Bildqualität bemängelt und es kommt zu Übertragungsverzögerungen von zwei bis acht Sekunden.

Das Interessanteste zu DVB-T
  • Freenet TV: DVB-T2-USB-Stick auch für verschlüsselte Programme 2

    Am 29. März ist für DVB-T Schicht im Schacht und in vielen deutschen Regionen tritt dafür der neue Standard DVB-T2 in Kraft. Freenet TV bietet nun als erster und einziger Anbieter einen USB-TV-Stick an, welcher auch die privaten Sender empfangen kann.

  • Telefon, Internet und Fernsehen: Das ändert sich 2017 0

    Telefonieren, SMS und mobiles Internet im EU-Ausland ohne Roaming-Aufschläge, Gratis-WLAN in allen ICE der Bahn, DVB-T2 im Regelbetrieb, Live-Übertragungen der Fußball-Bundesliga bei mehreren Anbietern und mehr: Wir fassen zusammen, was sich 2017 bei Telefon, Internet und Fernsehen ändert.

  • DVB-T2: Preis für Freenet TV der Privatsender steht fest 13

    Der Testbetrieb von DVB-T2 mit Fernsehempfang in HD ist in vollem Gange, ab dem 29. März 2017 startet der Regelbetrieb. Jetzt hat Media Broadcast Details zur Preisgestaltung, der Zahlungsabwicklung und den ab März enthaltenen Fernsehprogrammen der privaten Sender ("Freenet TV") bekannt gegeben.

Aktuelles zu DVB-T
  • Special

    DVB-T2: Das digitale Antennen-Fernsehen wird teurer

    DVB-T2: Das digitale Antennen-Fernsehen wird teurer
    3

    08.06.16 - Seit einer Woche ist DVB-T2 probeweise in den ersten deutschen Ballungszentren verfügbar, ab März kommenden Jahres geht der neue digitale Empfangsstandard für Antennen-Fernsehen in den Regelbetrieb. Wir fassen die wichtigsten Informationen zusammen und klären, was es für Nutzer zu beachten gibt.

    08.06.2016 | Tobias Czullay
  • Galerie

    EyeTV Mobile: DVB-T-Stick für iPhone und iPad

    EyeTV Mobile: DVB-T-Stick für iPhone und iPad
    0

    28.01.14 - EyeTV Mobile von Elgato ist ein praktischer DVB-T-Empfänger für Fernsehen unterwegs auf iPhone oder iPad. Wir haben für euch das Gadget und den umfassenden Lieferumfang abgelichtet und den kleinen Empfänger angetestet.

    28.01.2014 |
  • News

    Tivizen Pico: DVB-T Empfänger für Apples Lightning-Dock kommt im Sommer

    Tivizen Pico: DVB-T Empfänger für Apples Lightning-Dock kommt im Sommer
    0

    28.03.13 - Mit der Umstellung vom 30-Pin-Anschluss auf die Lightning-Schnittstelle der neuen iPhone- und iPad-Generation wurden viele Gadgets inkompatibel und nur durch entsprechenden Adapter nutzbar. Der DVB-T-Empfänger Tivizen Pico erscheint im Frühsommer auch für den neuen Anschluss.

    28.03.2013 | Tobias Czullay
  • Special

    Tivizen Pico Galaxy: DVB-T für Samsung-Tablets im Test

    Tivizen Pico Galaxy: DVB-T für Samsung-Tablets im Test
    0

    15.01.13 - Fernsehen unterwegs – in Asien ist das völlig normal und in fast jedes Handy ein Empfänger integriert. Hierzulande benötigt man dafür zusätzliche Hardware, etwa einen DVB-T-Empfänger. Davon gibt es inzwischen mehrere, wir haben uns den Tivizen Pico Galaxy angeschaut, der speziell für die Galaxy Tabs von Samsung entwickelt wurde.

    15.01.2013 | Stefan Schomberg
  • News

    DVB-T2 festgelegt: Einsatz auch in Deutschland möglich

    DVB-T2 festgelegt: Einsatz auch in Deutschland möglich
    2

    07.07.08 - Das europäische Konsortium DVB Project hat die Spezifikationen für den Fernsehstandard DVB-T2 veröffentlicht. Der Nachfolger soll ab 2010 DVB-T ablösen, weil er deutlich effizienter mit der zur Verfügung stehenden Bandbreite umgeht. Der Zuschauer muss sich allerdings neue Empfänger zulegen, um Fernsehen via DVB-T2 zu schauen.

    07.07.2008 | Rene Melzer
Anzeige
Xiaomi Mi A1
87%
(sehr gut)
Leagoo Kiicaa Mix
70%
(mangelhaft)
Anzeige