Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
 
 
Autor: Björn Brodersen 20.12.2012 - 15:44 | (1)

Vodafone führt Allnet-Flat für 19,99 Euro pro Monat ein

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone bietet seinen Kunden jetzt eine Allnet-Flatrate fürs mobile Telefonieren an. Die Allnet-Flat gibt es als Prepaid-Tarif der Marke Otelo.

Vodafone führt Allnet-Flat für 19,99 Euro pro Monat ein

Otelo Allnet Flat | (c) Anbieter

Die Allnet-Flat von Otelo ist eine reine Sprach-Flatrate, die als Tarifoption zum Prepaid-Tarif von Otelo hinzugebucht werden kann. Für 19,99 Euro können die Kunden über einen Zeitraum von 30 Tagen in das deutsche Festnetz und in die deutschen Mobilfunknetze telefonieren. Erst mit weiteren Tarifoptionen, die zusätzliche Kosten in Höhe von jeweils 9,99 Euro für 30 Tage nach sich ziehen, beinhaltet das Tarifpaket auch den mobilen Internetzugang über das Vodafone-Netz mit 500 Megabyte Highspeed-Traffic oder den SMS-Versand in alle deutschen Netze als Inklusivleistungen.

Jede Tarifoption verlängert sich bei ausreichendem Guthaben automatisch, kann aber vom Kunden bei Bedarf monatlich wieder abbestellt werden. Bei unzureichendem Prepaid-Guthaben auf dem Konto des Kunden werden die Optionen vorübergehend eingefroren, bis wieder ein ausreichend hoher Betrag aufgeladen wurde.

Die SIM-Karte für den Prepaid-Tarif von Otelo kann auf der Website des Anbieters bestellt werden. Das 4,95 Euro teure Starterpaket hält 5 Euro Prepaid-Guthaben bereit, 5 weitere Euro erhalten die Kunden nach der ersten Guthaben-Aufladung aufgebucht.

Themen: Prepaid
Quelle: Pressemitteilung
Senden
Artikel bewerten
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 17.05.13 17:34 Ben Utzer

    Was man von einer Flatrate halten kann zeigt uns ja die Drosselkom!

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test