Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Tipp: Schutzfolie blasenfrei auf dem Smartphone-Display anbringen

Christopher Gabbert 12.03.2017 - 14:00|4
Tipp: Schutzfolie blasenfrei auf dem Smartphone-Display anbringen

Eine Displayschutzfolie auf dem Smartphone-Display reduziert die Gefahr, das selbiger zerkratzt. Wir erklären euch, wie ihr solch eine Schutzfolie richtig anbringt, damit diese blasen- und schmutzfrei auf dem Bildschirm haftet.

Vor dem Anbringen der Displayschutzfolie solltet einige Vorbereitungen getroffen werden. Zuallererst braucht ihr natürlich die passende Schutzfolie für Euer Smartphone-Modell und die richtige Art der Folie. Einen Überblick darüber, welche Arten von Folien es gibt und was sie voneinander unterscheidet, haben wie bereits hier für euch zusammengetragen. Zudem benötigt Ihr noch ein Mikrofasertuch zur Reinigung des Smartphone-Displays und eine stabile Plastikkarte zum Anbringen und Ausstreichen der eventuell entstehenden Luftblasen. Mikrofasertücher bekommt Ihr im Supermarkt oder der Drogerie, oft wird allerdings auch ein kleines Tuch zusammen mit der Displayfolie verkauft. Als Karte eignet sich eine Kredit- oder EC-Karte. Wichtig ist jedoch, dass diese abgerundete Ecken und keine scharfen Kanten besitzt, um Beschädigungen an der Folie zu vermeiden.

Anzeige

Die Folie blasenfrei auf das Smartphone bringen

Die meisten erhältlichen Displayschutzfolien besitzen in der Regel zwei zusätzlichen Schutzfolien, die das Anbringen erleichtern. Die erste ist die Trägerschutzfolie, die auf der Klebeseite befestigt ist, damit diese nicht schon an der Verpackung klebt oder verunreinigt wird. In der Mitte befindet sich die eigentliche Schutzfolie und auf der Oberseite noch eine weitere Folie zum Schutz vor Kratzern beim Anbringen und Transport.

  • Putzt zuerst das Smartphone-Display mit dem Mikrofasertuch so lange, bis kein Fingerabdruck oder Staubkorn mehr auf dem Bildschirm zu sehen ist. Nehmt am besten eine helle Tischlampe und schaut dazu seitlich auf dasDisplay, um den Staub besser zu sehen. Versucht nicht, den Staub weg zu pusten, da das meist nur noch mehr Staub aufwirbelt.
  • Nehmt anschließend die Displayschutzfolie und zieht die Trägerschutzfolie, die oft mit einer kleinen Eins markiert ist, zu etwa einem Drittel ab. Seid vorsichtig, dass Ihr dabei nicht die Klebeseite der Schutzfolie berührt.
  • Knickt nun das Drittel der Trägerschutzfolie, das Ihr abgezogen habt, nach hinten.
  • Legt den von freigelegten Teil der Displayschutzfolie passgenau an die entsprechende Seite des Smartphones und drückt sie leicht an, damit sie nicht mehr verrutschen kann.
  • Nehmt die Plastikkarte und haltet sie an den Anfang des aufgeklebten Folienteils.
  • Zieht die abgeknickte Trägerfolie langsam und gleichmäßig ab, während Ihr dabei parallel mit der Karte die Schutzfolie am Bildschirm festdrückt.
  • Schiebt verbleibende Luftblasen vorsichtig mit der Karte zum Rand des Smartphone-Displays.
  • Zieht zum Schluss die Sicherheitsfolie, die oft mit einer Zwei markiert ist, vorsichtig ab.

Je nach Art der Folie und Smartphone-Display kann es sein, dass nach der Montage noch ein leichter milchiger Schimmer zu sehen ist. Es dauert dann möglicherweise bis zu 36 Stunden, bis die volle Klarheit der Folie erreicht ist. Also die Folie nicht voreilig enttäuscht entfernen. Entdeckt Ihr doch ein Staubkorn oder eine Luftblase unter der Folie, schaut auf die Verpackung oder Internetseite des Herstellers. Bei einigen Folien ist es möglich, die Folie leicht anzuheben und mit durchsichtigen Klebeband den Schmutz zu entfernen. Andere lassen sich sogar Abwaschen und Trocknen oder mit einer Fusselrolle bearbeiten, um danach einen neuen Versuch zu starten.

Habt Ihr noch Fragen zum Anbringen der Schutzfolie auf das Smartphone-Display?

Mehr zum Thema: Smartphone, Tutorials

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 14.03.17 12:16 cookieman (Professional Handy Master)

    @MaK
    Sehe ich aus so, wobei es mittlerweile Panzerglas auch als Kunststoffvariante gibt, musss allerdings etwas vorsichtiger gehandhabt werden.

  2. 14.03.17 11:02 Metronome (Newcomer)

    Um Folien Blesenfrei aufzutragen kann man auch einen kleinen Tropfen Seife auf dem Display verteilen, dies beeinflusst die Klebeeigenschaft nicht. Dann die Folie auflegen und mit einem Radiergummi die Blasen rausdrücken. Man kann die Folie auch noch anfänglich leicht hin und her schieben. Nach ca. 20 Minuten hält dann auch der Kleber.

  3. 12.03.17 14:57 idm (Youngster)

    Ich nutze zwar mittlerweile keinen Displayschutz mehr, habe aber früher gute Erfahrungen mit folgender Vorgehensweise, gerade im Winter, gemacht.
    Nach einem heißen Bad ist die Luftfeuchtigkeit so hoch, dass kein Staub mehr umherfliegt. Dann die Folie nackt aufbringen, denn in den Klamotten ist mehr Staub als woanders. Klingt vielleicht etwas bescheuert, hat aber bei meinem allerersten Versuch tadellos geklappt.

  4. 12.03.17 14:36 M.a.K (Handy Master)

    Ich kann da jedem nur Panzerglas empfehlen. Ist zwar etwas dicker, die Gefahr der Blasenbildung beim Aufbringen auf das Display ist dafür viel geringer und es bietet vielfach höhern Schutz. Seit aber das 2.5D-Glas in Mode gekommen ist wird das Thema kompliziert, denn an den abgerundeten Seiten haftet keine Folie dauerhaft (wennn überhaupt) und schnell sammelt sich dort Schmutz an oder die Folien gehen erst gar nicht mehr bis zum Rand und die Seiten sind ungeschützt. Das sieht nicht nur bescheiden aus und stört die Bedienung, auch wird das Display nicht mehr komplett geschützt. Noch größer wird das Problem bei Samsungs Edge-Displays. Ich hatte für das S6 Edge so einige Folien ausprobiert. Das Ende der Geschichte war dann ein Display ohne Folie. Samsung wäre gut damit beraten alle Edge-Modelle von Haus aus mit einer bereits angebrachten Schutzfolie auszuliefern. Erst dan greife ich wieder zu einem Edge. Warum sollte ich als Kunde von einem 700€ Smartphone einen Haufen Kohle und Geduld in Folien investieren die eh nichts taugen @ liebe Hersteller? Bewegt da endlich mal euren Allerwertesten! Die Kunden werden es danken.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige