Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Rabatt-Schlacht: Media Markt reduziert Smartphone-Preise

Björn Brodersen 20.05.2018 - 14:09|0
Rabatt-Schlacht: Media Markt reduziert Smartphone-Preise

Wer Smartphones zu Schnäppchen-Preisen abgreifen möchte, muss nicht immer früh aufstehen. Beim Elektronikmarkt Media Markt gibt es jetzt im Rahmen der Aktion "Tiefpreisspätschicht" jede Menge Smartphone-Modelle, die zwar nicht mehr die jüngsten Modelle, aber sehr preiswert sind. Wir stellen euch fünf der Smartphone-Deals näher vor.

Android-Smartphones für Preise ab 90 Euro ohne Vertrag bietet der Elektronikhändler Media Markt unter dem Schlagwort "Tiefpreisspätschicht" an. Bis kommenden Dienstagmorgen um 9 Uhr stehen ausgewählte Smartphone zu reduzierten Preisen im Angebot. Darunter viele einfach ausgestattete Smartphones von Marken wie Honor, Neffos und Wiko, die schon regulär nicht viel kosten. Doch es gibt auch einige interessante Smartphone-Deals für alle "Spätschichtler", darunter beispielsweise das handliche Samsung Galaxy A3 (2017), das vergleichsweise viel Speicherplatz bietende Honor 7X, das um Module erweiterbare Moto Z2 Play samt Lautsprecher-Aufsatz, das HTC U11 Life mit Android One als Betriebssystem und drucksensititvem Rahmen sowie das Tastatur-Smartphone Blackberry KeyOne.

Anzeige

Zu den von uns empfohlenen Angeboten:

Wir stellen euch im Folgenden fünf ausgewählte Aktionsgeräte mit ihren technischen Highlights, unseren Testergebnissen und den ursprünglichen Preisen zum Marktstart näher vor.

Moto X4 für 259 Euro, Testnote im Januar 2018: gut

Das Moto X4 (zum Testbericht) gehörte mit den  Top 5 unter den Neuvorstellungen im September auf der FA 2017. Das Gerät kommt in einem nach IP68 wassergeschützten, 8 Millimeter dicken Metallgehäuse mit Glasabdeckungen und einem markanten, rund 1,5 Millimeter hervorstehenden Kameramodul. Es wird über einen Full-HD-Touchscreen mit der Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel bedient und von dem Qualcomm-SoC Snapdragon 630 sowie einem 3 GB großen Arbeitsspeicher angetrieben. Der interne Speicherplatz ist auf nur 32 GB bemessen, kann aber per microSD-Karte theoretisch um bis zu 2 TB erweitert werden.

Als erstes Gerät der X-Serie trägt das neue Modell eine Dual-Kamera an der Rückseite mit schnellem Phasenvergleichs-Autofokus, Pro-Modus für manuelle Belichtungseinstellungen, Tiefeneffekten, 4K-Videoaufnahme sowie Objekterkennung zum Scannen von Visitenkarten. UVP zum Marktstart: 349 Euro.

HTC U11 Life für 229 Euro, Testnote im November 2017: gut

Das mit Android One laufende HTC U11 Life (zum Testbericht) bietet raffiniertes Design und liefert auch für aufwändige 3D-Spiele ausreichende Leistung, während die Qualität der Kamera nicht ganz an die von Spitzenmodellen heranreicht und die Akkulaufzeit gerade noch akzeptabel ist. Weitere Pluspunkte des HTC-Smartphones sind die zwei 16-Megapixel-Kameras mit HDR-Plus-Funktion zur Bildoptimierung sowie einem Manuell-Modus die Sound-Technologie USonic mit Active Noise Cancellation über die mitgelieferten Kopfhörer mit USB-C-Stecker sowie die schnellen Datenverbindungen. Die Edge-Sense-Steuerung am drucksensitiven Rahmen ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Media Markt hat die 32-Gigabyte-Version des HTC U11 Life im Angebot. UVP zum Marktstart: 349 Euro.

Honor 7X für 199 Euro (Testnote im Januar 2018: gut

Das Honor 7X ist ein gutes Allround-Smartphone mit einer dem Huawei Mate 10 Lite ähnlichen Ausstattung, ohne im Test in einer Einzeldisziplin besonders hervorzustechen.

Es bietet performante Alltagsleistung, 64 GB internen Speicher und microSD-Support, einen 3.340 mAh starken Akku, eine gute Dual-Kamera und ein helles farbtreues Display im trendigen 18:9-Format mit Full-HD-Plus-Auflösung. UVP zum Marktstart: 299 Euro.

Blackberry KeyOne Black Edition für 399 Euro, Testnote im Juli 2017: gut

Dem Specs-Vergleich mit den Smartphone-Modellen anderer im Preisbereich von 600 Euro oder höher hielt das Blackberry Keyone zum Testzeitpunkt Mitte vergangenen Jahres nicht stand. Doch das KeyOne bringt als Alleinstellungsmerkmal eine mechanische Tastatur mit und punktet mit den klassischen Stärken von Blackberry-Smartphones: hochwertige Anmutung, lange Akku-Ausdauer sowie nützliche Produktivitäts-Tools und Sicherheits-Anwendungen. Dazu kommt das vergleichsweise schmale Gehäuse, wodurch das KeyOne auch gut in kleinere Hände passt.

Hergestellt, vertrieben und vermarktet wird es vom chinesischen Hersteller TCL, der dabei als Blackberry Mobile auftritt. Das kanadische Unternehmen Blackberry zeichnet nur noch für die Software und Updates verantwortlich. Das Blackberry KeyOne Black Edition bietet 64 GB internen, erweiterbaren Speicher. UVP zum Marktstart: 649 Euro.

Samsung Galaxy A3 (2017) für 169 Euro, Testnote im Januar 2017: gut

Wassergeschütztes Gehäuse, flotte Systemleistung, gutes Display, hervorragende Kamera: Das Samsung Galaxy A3 (2017) war zum Testzeitpunkt im Januar 2017 ein sehr gutes Smartphone. Zudem punktete es im Test mit ausgezeichneter Sprachqualität, dem handlichen 4,7-Zoll-Format und einer langen Akkulaufzeit. UVP zum Marktstart: 329 Euro.

Alle Smartphone-Deals der "Tiefpreispätschicht" findet ihr im Online-Shop von Media Markt. Weitere Schnäppchen-Angebote für Smartphones und andere technische Geräte fassen wir täglich im Schnäppchenführer zusammen.

Hinweis: Der Artikel beinhaltet Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr Areamobile. Stand der Angebote: 20. Mai 2018, 14 Uhr.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones, Deal

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige