Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Google Glass

Datenbrille
 
Maximilian Otto | 31.05.2013 | 3

Google Glass im Test: Datenbrille ist noch nicht alltagstauglich

Das Technikmagazin c't hat die Datenbrille Google Glass in der Developer-Edition ausprobiert. Das Testergebnis: Es gibt noch viel Verbesserungsbedarf, damit Google Glass alltagstauglich wird.

02:34 min | 31.05.2013 | Views: 15558 Quelle: Youtube
Weitere interessante Videos

Im Video demonstriert c't die Handhabung und Bedienung der Google Glass Explorer, in der typische Technik eines Mittelklasse-Smartphones steckt. In dem Gehäuse werkelt ein OMAP-4430-Dual-Core-Prozessor, der auch im Amazon Kindle Fire Verwendung findet. Er wird von einem 1 Gigabyte großen Arbeitsspeicher unterstützt. Dazu gesellen sich 12 Gigabyte interner Speicher und eine Kamera, die Fotos mit 5 Megapixel und Videos in 720p aufnimmt.

Gekoppelt an ein Smartphone blendet Google Glass wichtige Nachrichten, Termine, die Wetterlage oder den Weg zum nächsten Postamt ein. "Google Glass ist für kurze Interaktionen mit geringer Informationsdichte gedacht, ganze Webseiten kann man damit nicht betrachten", erläutert c't-Redakteur Volker Zota. Bedient wird Glass über Sprachkommandos sowie Wischen und Tippen am rechten Brillenbügel. So hält Glass die Hände frei.

Ansonsten lässt sich mit dem Entwicklermodell nicht mehr erledigen, als mit dem Smartphone samt Headset möglich ist. Doch Google zeigt, wohin die Reise gehen könnte: "Wirklich alltagstauglich wird Glass erst, wenn Google alle Infos so verknüpft, dass Termine und Nachrichten automatisch und aktuell präsentiert werden", sagt Zota. Dann weiß Google, wo man wohnt, bereitet schon einmal die Route zum Termin vor und empfiehlt bei akuter Staugefahr etwas früher loszufahren - einen Vorgeschmack davon liefert bereits Google Now.

Im Areamobile-Special zu Google Glass erfahrt ihr, warum die Datenbrille nicht nur Begeisterung hervor-, sondern auch Kritiker auf den Plan ruft.

Den ausführlichen Testbericht zur Datenbrille könnt ihr in der ab 3. Juni am Kiosk erhältlichen Ausgabe c't 13/13 lesen.

Kommentare
  1. 31.05.13 17:32 89marco89 (Advanced Handy Profi)

    Ich bin da so was von skeptisch, befürchte dass das Teil mega floppt oder schon gar nicht herauskommen wird für die breite Masse.

  2. 31.05.13 18:15 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    Ich bin skeptisch, ob man einfach Videonachrichten von anderen Portalen kopieren und verbreiten darf ohne deren Einverständnis.

  3. 02.06.13 16:33 Flexo (Member)

    Ich befürchte es nicht, ich hoffe es. Eine nicht gewollte/erkennbare und daher heimliche Aufnahme ist einfach inakzeptabel und würde, wie von AM berichtet, zu ernsthaften Problemen in der Gesellschaft führen.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Anzeige
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige