Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Matthias Zellmer | 0

Honor View 10: Das Preisbrecher-Phone im Hands-on

Das Honor View 10 ist ein echter Preisbrecher: Es kostet 300 Euro weniger als das technisch weitgehend vergleichbare Huawei Mate 10 Pro. Hier unsere ersten Eindrücke vom neuen Honor-Smartphone im Hands-on.

08:23 min | 06.12.2017 | Views: 3846
Weitere interessante Videos

Jetzt gibt es auch ein Honor-Smartphone mit Künstlicher Intelligenz: Das in China vor genau einer Woche präsentierte Honor V10 kommt als Honor View 10 auch nach Europa. Das hat der Hersteller am gestrigen Dienstag in London angekündigt. Auf dem Launch-Event konnten wir uns auch gleich einen ersten Eindruck vom Gerät verschaffen.

Ein genauer Blick auf das Datenblatt zeigt: Das 499 Euro teure Honor View 10 unterscheidet sich in nur wenigen Details von dem 799 Euro teuren Huawei Mate 10 Pro. Beide verfügen über ein 6 Zoll großes Display im flächenfüllenden 18:9-Format und einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel. Jedoch sitzt der Fingerabdrucksensor beim Honor-Gerät auf der Vorderseite. Weitere Unterschiede zum Mate 10 Pro sind die Gehäuserückseite aus Aluminium statt Glas und die fehlende IP-Zertifizierung.

Außerdem hat das Honor View 10 etwas höher auflösende Kameras als das Huawei-Phablet: Die Dual-Kamera bietet einen 20-Megapixel-Monochrom- und einen 16-Megapixel-RGB-Sensor, beide mit einer Offenblende von f/1.8, aber ohne Leica-Logo. Auf der Vorderseite sitzt eine mit 13 Megapixel auflösende Kamera mit einer Offenblende von f/2.0.

Das Honor View 10 bietet einen mit 3.750 mAh etwas kleineren Akku als das Mate 10 Pro. Dieser lässt sich aber ebenfalls per "SuperCharge" schnell aufladen. Dafür punktet das Honor-Smartphone mit einer Audio-Klinkenbuchse, die nach wie vor von vielen Kunden gefordert wird.

Neben dem ohnehin schon schnellen Kirin 970 bietet das Honor View 10 auch in Europa 6 GB LPDDR 4+ RAM und 128 GB internen UFS-Speicher. Dazu lässt sich der Speicher des View 10 mithilfe einer microSD-Karte erweitern - das geht beim Mate 10 Pro nicht.

Bleibt eigentlich nur noch die Frage, wer sich jetzt noch ein Huawei Mate 10 Pro kauft. Vermutlich diejenigen, die noch ein Weihnachtsgeschenk benötigen. Denn das Honor View 10 gibt es erst ab Anfang 2018 zu kaufen.

 

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen
Anzeige
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige