Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Stefan Schomberg | 4

Benchmark-Test: iPhone 8 gegen Galaxy S8 und Essential PH-1

Was für ein imposanter Auftritt in den Benchmarks! Apples kleines iPhone 8 mit dem A11 Bionic lässt in den Leistungstests die mit Android laufenden Spitzensmartphones Samsung Galaxy S8 und Essential-Phone weit hinter sich.

04:04 min | 29.09.2017 | Views: 1133
Weitere interessante Videos

Ist das kleine iPhone 8 auch das langsamste Modell der neuen Smartphone-Generation von Apple? Nein, denn in allen drei neuen iPhone-Modellen steckt der gleiche Chipsatz: der Apple A11 Bionic. Der besteht aus zwei Hochleistungs- und vier Energiespar-Rechenkernen, wobei alle sechs Kerne gleichzeitig angesprochen werden können. Auch die integrierte Grafikeinheit hat Apple selbst entwickelt, sie ist laut Hersteller etwa 30 Prozent schneller als die GPU im A10.

Antutu: Das iPhone 8 knackt die 200.000-Punkte-Marke

Das merkt man in allen Benchmarks. Im Antutu-Test schafft das iPhone 8 mit 2 GB RAM klar mehr als 200.000 Punkte. Es ist das erste Smartphone, das diese Grenze knackt. Das iPhone 7 ist mit etwas mehr als 130.000 Punkten weit abgeschlagen, die beiden Android-Modelle mit Exynos 8895 (Samsung Galaxy S8) und das Essential-Phone von Android-Vater Andy Rubin mit Snapdragon 835 liegen in etwa gleichauf im Mittelfeld der Smartphones im Vergleich.

GFX-Bench: Keine Herausforderung für den A11 und seine GPU

In GFX-Bench beweisen beide iPhones ihre Grafik-Stärke. Da die iOS-Version des Benchmarks noch nicht den modernen Car-Chase-Test der Android-Version aufweist und zudem nicht einmal alle Varianten des Manhattan-Benchmarks, haben wir uns aus optischen Gründen für die Grundversion dieses Tests entschieden. Sowohl das neue iPhone 8, als auch der Vorgänger iPhone 7 schaffen hier durch die Bildwiederholungsfrequenz des Displays begrenzte 60 Bilder pro Sekunde. Die Android-Modelle sind nicht einmal dazu in der Lage, der Samsung-Chipsatz des Galaxy S8 schafft aber mit 54 zu 41 Frames per Second einen klar höheren Wert als das Essential-Phone. Das spricht für die Mali-G71-GPU des Exynos 8895, auch wenn sie gegen die bislang namenlose Grafikeinheit von Apple chancenlos ist.

3DMark Icestorm Unlimited: Griff nach den Sternen

Etwas anders sieht das Gesamtbild hingegen wieder in 3DMark Ice Storm Unlimited aus. Auch hier setzt sich zwar das iPhone 8 mit deutlichem Abstand an die Spitze, auf Platz zwei schiebt sich aber das Essential-Phone mit Snapdragon 835, das im GFXBench-Test noch am schlechtesten abschnitt. Das iPhone 7 schafft wenig mehr als die Hälfte der Punktzahl des neuen iPhones, aber immer noch deutlich mehr als die Mali-GPU im Samsung Galaxy S8.

Geekbench: Erstmals auch im Multi-Threading Spitze

Zu guter Letzt haben wir die reine CPU-Power der Chipsätze mittels Geekbench überprüft. Auch hier liegen die Chipsätze von Samsung und Qualcomm wieder auf sehr ähnlichem Niveau und liegen in der Gesamtleistung aller Kerne auf dem zweiten Platz – hinter dem neuen iPhone 8 mit A11 Bionic als Chipsatz. Er leistet sowohl mit einem Kern, als auch insgesamt mit allen sechs Kernen beim Multi-Threading jeweils fast doppelt so viel wie die Chipsätze der Android-Smartphones. Das iPhone 7 liegt irgendwo dazwischen – im Single-Thread-Test schiebt es sich klar vor die Konkurrenten von Qualcomm und Samsung, bei der Multi-Thread-Wertung liegt es aber dahinter. Damit ist auch die Gesamtleistung der CPUs bei neuen A11 erstmals höher als bei Konkurrenz-Chips, das war bislang immer nur in der Single-Thread-Wertung der Fall.

Fazit

Der neue Apple A11 Bionic ist ein echtes Leistungs-Monster, das auch mit weit weniger Arbeitsspeicher die Chips von Qualcomm und Samsung weit hinter sich lässt. Das gilt sowohl für die CPU-, als auch für die GPU-Leistung. Auffällig ist, dass Apples Chipsatz erstmals auch bei Multi-Threading, also der Bearbeitung eines Vorgangs unter Verteilung auf alle CPU-Kerne, stärker als die Konkurrenz ist – das war in der Vergangenheit anders.

Glaubt man Geekbench, dann erreicht der mobile Chipsatz eine ähnliche Leistung wie der Intel Core i7 im MacBook Pro aus 2017. Die enorme Power erlaubt nicht nur tolle Benchmark-Ergebnisse, sondern auch zusätzliche Features wie Portrait Lighting und außerdem eine Neural Engine für Face ID, Animojis und andere Aufgaben des maschinellen Lernens – das ist schon beeindruckend.

Bei aller Euphorie darf man nicht vergessen, dass hier nicht nur unterschiedliche Hard-, sondern zwangsläufig auch unterschiedliche Software miteinander verglichen wird. Allein das Betriebssystem – einerseits Android, andererseits iOS – hat nicht genau bestimmbaren Einfluss auf die Benchmark-Ergebnisse, und je nach OS sind dann auch noch die Testprogramme trotz gleichem Namen unterschiedlich. Die Leistung, die mobile Chips inzwischen haben, ist allerdings beeindruckend.

Kommentare
  1. 29.09.17 19:48 Arminator (Advanced Handy Profi)

    Puh 210k im antutu, das ist mal ne ansage. Respekt.

  2. 29.09.17 20:20 foetor (Expert Handy Profi)

    „Glaubt man Geekbench, dann erreicht der mobile Chipsatz eine ähnliche Leistung wie der Intel Core i7 im MacBook Pro aus 2017“

    Das fiinde ich auch beeindruckend. Also was die CPU/GPU Leistung angeht kann Snapdragon & Co. wirklich einpacken. Ob man es wirklich braucht (Alltag) sei mal dahingestellt.

  3. 30.09.17 02:17 Hunter (Handy Profi)

    So ist es eben, wenn Hardware und Software für einander entwickelt werden. Wäre schlimm, wenn das keinen Vorteil gegenüber den Androiden brächte.

  4. 30.09.17 17:05 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    hier sieht man was sattes RAM und gutes Management ausmachen. Ab 6:35

    https://www.youtube.com/watch?v=2G669OgskM0

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen
Anzeige
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige