Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 
Stefan Schomberg | 0

Kamera-Drohne Parrot Bebop im Video-Hands-on

Die neue Bebop-Drohne von Parrot ist ziemlich teuer – aber sie kann auch viel mehr als die Vorgänger. Highlight ist die Kamera, die ein 180-Grad-Sichtfeld nach vorne hat und von 14 Megapixel einen wählbaren Bereich in 1.080p live an das Steuergerät überträgt – und das völlig verwacklungsfrei. Wir haben ausprobiert, wie gut die Kamera der Bebop-Drohne wirklich ist.

05:09 min | 06.12.2014 | Views: 7534
Weitere interessante Videos

Die neue Bebop-Drohne von Parrot wird noch vor Weihnachten auf den Markt kommen und 499 Euro (UVP) kosten. Dazu gibt es den genialen Skycontroller, bei der es sich um eine professionelle Fernsteuerung handelt, mit der man auch ohne Smartphone oder Tablet die Drohne fliegen kann. Das kostet dann aber 399 Euro extra. Kernstück der neuen Drohne ist aber die 14-Megapixel-Kamera. In unserem Hands-on haben wir sie bereits das "fliegende Auge" genannt, denn sie verfügt über ein voll stabilisiertes 180-Grad-Sichtfeld. Sichtbar ist bei Videos immer nur ein Full-HD-Ausschnitt, also etwas mehr als 2 Megapixel. Dieser Ausschnitt kann über die App oder den Skycontroller frei bewegt werden.

Noch grandioser ist aber die Bildstabilisierung. Dafür ist vorrangig Software zuständig. Die Kamera ist zwar vibrationsabsorbierend gelagert, die Software gleicht aber selbst stärkste Verwackler der Drohne aus und sorgt immer für horizontale Ausrichtung des Bildes. Zudem rechnet sie die typischen Froschauge-Verzerrungen von Weitwinkelkameras heraus und arbeitet der Neigung bei Lenk- oder Beschleunigungsmanövern entgegen. Auch wenn die Bildqualität mangels Schärfe nicht an gute Smartphones herankommt, so ist die absolut ruhige Kameraaufnahme beeindruckend. Vermutlich gibt es beid er Darstellungsqualität noch Verbesserungpotential – unser Testgerät war noch kein finales Verkaufsmodell.

Was haltet ihr von der Bebop Drone? Haltet ihr sie für Konkurrenz zu Produkten wie der DJI Phantom 2? Würdet ihr das Parrot-Modell kaufen?

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Jetzt kommentieren.

Kommentar schreiben

Die Komentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
Mehr Informationen
Anzeige
Zur Bestenliste der beliebtesten Handys
 
Anzeige